Hilfsmittel, egal welche!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin 175, und war auch mal arg runter mit dem Gewicht (50kg). Also denk ich mal musst du dir mit 80kg noch keine sorgen machen.

Zu deiner Frage: Ich habe z.b. immer versucht Getränke mit viel kalorien zu trinken, also nie reines wasser oder nur tee ... sondern säfte, shakes usw. Gesund war das sicher nicht unbedingt, aber ich habe zugenommen. Bin mittlerweile bei etwa 65 kg

Hoffe konnte dir weiterhelfen.

Ok der Tipp ist garnicht verkehrt, da man ja über den tag verteilt sehr viel trinkt.

Wie lange ist das her als du 50 Kg gewogen hast? Machst du Fitness ?

0

Wie ernährst du dich denn ?

Erzähl mal, was du gestern alles gegessen hast. Und zum vergleich, was du vorgestern alles gegessen hast ?

Und dann poste mal deinen Trainingsplan.

PS:Soetwas wie schlechte Genetik gibt es nicht, nur mangelnde Disziplin und Unkenntnis.

LG

Im Moment bin ich erkältet und daher sieht es mit meiner Ernährung bis auf Vitamine nicht so gut aus. Ich erzähl dir einfach von letzter Woche.

Frühs: 2 Scheiben Schwarzbrot mit Käse Mittag: Grünkohl Kartoffeln Kasseler Abends: Pizza vom Bringdienst

Trinken : Frühs Milch,Kakao oder O,saft, sonst überwiegend grüner tee und wasser.

Ich gebe zu ich esse meist das was mir schmeckt bzw. wo ich grad lust drauf habe.Achte dennoch drauf mich nicht zu ungesund zu ernähren.

Einen "Fitnessplan" habe ich nicht.gehe 1 mal die Woche ins Fitnessstudio( ca 1,5 Std.) da ich leider aufgrund meiner Arbeit zu wenig Zeit dafür habe.

0
@Aladin1987

Okay... also vorneweg: du möchtest kein Fett aufbauen, willst aber zunehmen. Das bedeutet, du MUSST Muskeln aufbauen, einen anderen Weg zu mehr Gewicht gibt es sonst nicht.

Mit einer Trainingseinheit in der Woche wirst du allerdings kein Land sehen, zwei mal sollten es schon sein und in diesen zwei Einheiten müsstest du alles geben.

Zu deiner Ernährung: Da wundert mich es nicht, dass du nicht zunimmst. Anstatt 3 Mahlzeiten solltest du es mal mit 6 bis 8 Mahlzeiten probieren. Erstens kann man so mehr essen, zweitens ist dein Körper durchgehend mit Kalorien, Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten versorgt. Und versuch mal, deinen Tagesbedarf an kcal auszurechnen und danach dann deine Ernährung auf den Tag anpassen. Es geht NICHT darum, einen strikten Ernährungsplan zu erstellen, aber wenigstens um eine grobe Richtlinie, an der du dich orientierst. Das könnte so aussehen ( ist jetzt nur Beispiel aus dem was ich so in aller Regel esse)

07:00 aufstehen, Halbe Schale Müsli ( selbst gemacht bestehend aus Haferflocken, Weizenkeime, gemahlene Mandeln und Schokoeiweißpulver)

09:30: Scheibe Vollkornbrot mit Käse oder Wurst

11:15 Apfel + gekochtes Ei

13:00 Mittagessen ( ca. 100g Reis + 200g Putenfleisch)

15:30 Eiweißshake + Obst

18:00 Reis mit Salat

20:00 Brot mit Putenwurst

22:00 Magerquark (250 - 500g)

Wie gesagt, das ist bloß ein Musterbeispiel. Die Portionen sind alle so bemessen, dass ich mir den Bauch NICHT irgendwie vollschlage und auch alle 2 oder 2,5 Std etwas zu mir nehmen kann. Und es sollte auch darauf geachtet werden, dass nicht mehr als 1-2 mal im Monat fastfood verzehrt wird.

Zu meinen Rahmenbedingungen: Ich studiere und habe ca. 30 Stunden Vorlesungen in der Woche, habe eine Freundin und einen Hund, schaffe es aber trotzdem, 3 mal die Woche Kampfsport und 3 mal die Woche ins Fitnesstudio zu gehen. Habe erst im August wieder richtig mit Sport angefangen und seitdem ca. 4 Kilo zugenommen und ich bin eigentlich überzeugt, dass ich nicht alles gebe. Da ist mit Sicherheit mehr drinnen, aber so wie es läuft, läuft es gut.

0

Baue Muskeln auf die bringen auch Gewicht auf die Wage.

Ja ich wollte jetzt nicht nur pures Fett zunehmen ;)

0

Dein Gewicht ist doch ok, mein Freund ist auch so schwer und gross und sieht super aus.

Was möchtest Du wissen?