Hilfsfond für die Opfer der Colonia Dignidad?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kurzfassung: Weil auch deutsche Staatsbürger dort waren. Die deutsche Botschaft in Chile hat Menschen, die entkommen konnten, aber wieder dorthin zurückgeschickt statt ihnen zu helfen.

Hier kannst du mehr erfahren (speziell: Deutsche Botschaft in der Kritik)

http://www.deutschlandfunk.de/opfer-der-colonia-dignidad-versklavt-verarmt-vergessen.724.de.html?dram:article_id=383738

andreasolar 01.07.2017, 13:32

Danke für den Stern! :D

0

https://de.wikipedia.org/wiki/Colonia_Dignidad

De fuehlt sich deshalb angesprochen, weil fuehrende Regierungsvertreter regelmaessig sies Kolonie von Scaeferv besuchten und fuer gut befunden haben.

Wenn nun hier grobe Vergehen begangen wurden, die gerichtlich aufgearbeitet, den Tatbestand eines Verbrechens erbrachten, dann ist es folgerichtig, das hier die DE-Regierung finanziel helfend einspringt. 

Es gab schon Verstrickungen zwischen deutschen Politikern und der Colonia. Franz Josef Strauß war zum Beispiel ein großer Fan und war auch mehrfach dort. Wie weit die Verstrickungen gingen, wird wohl nie wirklich bekannt werden. Wahrscheinlich geht sie deutlich weiter, als man vermutet.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Colonia_Dignidad

Es ist eine von einem deutschen gegründete Kolonie.

LiselotteHerz 30.06.2017, 11:36

Sekte, es war eine Sekte. Was da abging, ist einfach unvorstellbar grauenvoll

Berlin (AFP)
Der Bundestag setzt sich mehrheitlich für eine Entschädigung der Opfer der deutsch-chilenischen Sekte "Colonia Dignidad" ein. In einem am späten Donnerstagabend in Berlin angenommenen Entschließungsantrag von Union, SPD und Grünen heißt es, die Bundesregierung solle in den kommenden zwölf Monaten die Einrichtung eines Hilfsfonds prüfen. Zudem dringen die Fraktionen auf eine bessere Aufarbeitung der Verbrechen in der Siedlung in Chile

1

Was möchtest Du wissen?