Hilfreiche Fettcreme

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast Du schon einmal eine Handcreme mit Olivenöl versucht? Bei Edeka gibt es von "elkos body" eine mit Olivenöl und Sheabutter. Die ist nicht teuer und einen Versuch wert.

GelbeRose90 26.01.2013, 09:56

Ja, hatte ich schon, nicht diese Firma, aber eine andere. Ich weiß jetzt natürlich nicht, welche Unterschiede es gibt. Ich hatte die von Florena. Und jetzt hab ich die mit Aloe Vera. Aber die hilft wirklich nur bedingt. Ich werd mal schauen, wie die sich in den Inhaltsstoffen unterscheiden.

0
hullebumm 26.01.2013, 10:18
@GelbeRose90

Mit Florena hab ich auch gute Erfahrungen gemacht, vorallem mit dem Konzentrat. Da gibt es bei dm eine günstigere Variante von Balea (Handkonzentrat). Inhaltsstoffe in diesen kosmetischen Produkten wie Olive, Sheabutter, Ringelblume usw sind nur Augenwischerei. Die unterscheiden sich eigentlich nur in der Duftnote. Was darin steckt und wirklich hilft, sind ein guter Anteil Urea und/oder Glyzerin. Darauf solltest Du achten. Glyzerin brennt, wenn man rissige Hände hat, wirkt aber gut gegen Feuchtigkeitsverlust. Ebenso Urea (Harnstoff). "Pisse" wurde schon immer eingesetzt als Mittel zur Wundheilung und Pflege der Haut.

0

Hab seit ewig das gleiche Problem wie Du, Wasser und Kälte sind tödlich. Ich fürchte fast, Fett bringt nichts. In der Apotheke kannst Du mal fragen, ob die ein Produkt von Linola für die Hände haben. Hast Du schon Neutrogena ausprobiert? Das sicherste ist, Du gehst zum Hautarzt und läßt Dir dann ein Rezept geben, wonach der Apotheker Dir eine Salbe herstellt. Wahrscheinlich wäre diese dann zinkhaltig.

GelbeRose90 26.01.2013, 09:54

Leider funktioniert das nicht. Habe alle Hautärzte im Umkreis von 1 Stunde Fahrtzeit angerufen und der früheste Termin wäre im Mai. Und bis dahin brauch ich den nicht mehr.

Ich wollt ja eigentlich sowas von Linola, aber mein Freund meinte, ich solle das Problem an sich schildern und darauf hin bekam ich nur diese Creme, die vor Wasser und Reinigungsmitteln schützt.

0
hullebumm 26.01.2013, 10:12
@GelbeRose90

Hm... Ich überlege... da das ja jetzt kein allzu kompliziertes und seltenes dermatologisches Problem ist, könnte doch bestimmt auch der Hausarzt ein Rezept für eine solche Salbe ausstellen... Einen Creme, die vor Wasser und Reinigungsmitteln schützt ist kein schlechter Ansatz, da sie die Entstehung des Problems zu verhindern hilft. Trotzdem brauchst Du noch ein Produkt zur Pflege bzw. Heilung der strapazierten Haut. Ich würd nochmal zum Hausarzt gehen und wenn der da keine Ahnung von haben sollte (was ich mir schlecht vorstellen kann), könntest Du in der Apotheke anfragen, ob sie Dir da eine Salbe herstellen, die Du dann selbst bezahlst. Ich denke Inhaltsstoffe wie Zink sind nicht rezeptpflichtig und Cortison (das dann schon rezeptpflichtig wäre) muß ja nicht unbedingt rein, wenn Du die Salbe regelmäßig anwenden willst.

0

Deine haut braucht eher feuchtigkeit .... fettcreme an sich nützt nix.

eine gute feuchtigkeitscreme mit urea oder ähnlich langt und der fettfilm auf der haut wird durch deine schutzcreme ja schon wieder hergestellt.

hullebumm 26.01.2013, 10:34

Gute Antwort!

0

es gibt auch Arnika- und Ringelblumensalbe. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, gibt es in jeder Drogerie

GelbeRose90 26.01.2013, 09:57

Ringelblumensalbe hatte ich mal, die hat sehr gebrannt, weil ich ab und an offene Stellen an den Händen habe. Aber die andere kann ich mal versuchen. Kannte ich bisher nicht.

0

Olivenöl Handpflegecreme von medipharm, ist aber auch aus der Apotheke.

Was möchtest Du wissen?