Hilflos mit meinem neuen Hund, was kann ich tun?

14 Antworten

Es gibt KEINE seriöse Tierschutz-Orga, die einen Hund ohne einen unterschriebenen Pflegevertrag abgibt. Das dürfen sie nämlich gar nicht, weil sie dann die Eintragung im Vereinsregister und ihre Steuernummer verlieren.

Damit wäre es dann keine gemeinnützige Einrichtung mehr - sondern es wären Hundehändler.

Und genau so einem bist du wahrscheinlich aufgesessen, denn solche tarnen sich mittlerweile gerne unter dem Deckmantel von "Tierschutz" und "Mitleid".

350 Euro für einen Hund reichen denen, denn die Hunde gibt es im Ausland umsonst, gefälschte Impfpässe sind ebenfalls billig und der Transport kostet auch nicht viel (zumindest solche nicht, die nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden).

Da verdienen die Händler ganz gut dran.

KEINE seriöse Orga würde dich verpflichten, einen ihrer Hunde zu behalten - das gibt es nicht! Wenn es Probleme gibt, insbesondere solche mit Kindern und Hund, würde jede Orga den Hund sofort in eine andere, geeignetere Stelle vermitteln. Dazu verfügen sie über ausreichend Notpflegestellen.

Also irgend etwas kann da nicht wirklich stimmen!

Ja, leider sehe ich das auch so. Ich war auch wirklich geschockt, als die mich direkt so angeschnauzt haben. Aber gut... 

Ich habe jetzt verschiedene Termine bei verschiedenen Trainern gemacht und lasse mir da mal ne Meinung zu geben. An Motivation, Durchhaltevermögen und Zeit wird es nicht scheitern. Mein Dickkopf war schon immer der Größte. Hoffen wir mal, dass die kleine mitzieht. Dieser Verein kriegt sie jedenfalls nicht wieder, sonst ist sie gsnz verloren. Vorher geh ich wirklich an die Öffentlichkeit. 

0

Hi,

ich frage mich grad an was für ein Verein da geraten bist? Habt ihr kein Vertrag?? Wenn doch ein Übernahmevertrag oder nur ein Pflegestellenvertrag??

würde mal prüfen ob der Verein echt ist oder ob es normale Händler sind die hilfsbereite Menschen über die Leisten ziehen.

Mit Kind usw ein Husky zu holen finde ich auch sehr übermotiviert. Da hätte der Tierschutz im Grunde mehr aufklären müssen :\  das sind Hunde für Extremsportler die tatsächlich den ganzen Tag nur für die Hunde (die hält man im Rudel) da sind. Kleine Kinder sollten auch nicht im Haushalt sein aufgrund des hohen Jagdtriebes.

 

Wenn es keinen schriftlichen Vertrag gibt, kann die Orga gar nicht seriös sein. Denn sie müssen einen schriftlichen Vertrag machen - sonst bekommen sie ihre Eintragung ins Vereinsregister und ihre Steuernummer aberkannt.

Nur mit schriftlichen Verträgen können sie ja die Vermittlung der Hunde entsprechend den Bestimmungen auch dem Finanzamt gegenüber nachweisen.

Hier liegt dann tatsächlich der Verdacht sehr nahe, dass es sich eher um "getarnte" Hundehändler handelt, die auf der Tierschutz- und Mitleidsmasche mitfahren.

2

Huskies zählen biologisch zwar zu den Hunden, sind aber vom Wesen her eher zwischen Wolf und Hund angesiedelt. Es sind die schwierigsten Hunde, denn so treu sie zu ihrem Bezugsmenschen sind, so unerbittlich verteidigen sie diesen auch gegen alles und jeden – selbst gegen die eigene Familie.

Ein neuer Husky, der in eine bestehenden Gruppe kommt, muss sich immer erst von ganz unten nach oben durchbeißen – im wahrsten Sinn des Wortes. In einer reinen Husky-Gruppe überleben einige das nicht. In einer Menschen-Gruppe werden sie ohne zu zögern ihren Rang direkt unterhalb ihres Alphas einnehmen wollen. Wenn der zu schwach ist, ist es auch schon vorgekommen, dass der Husky der Alpha wurde.

Huskies sehen so kuschelig aus und mit ihren blauen Augen schauen sie so lieb aus. Aber sie sind keine Schmusehunde und erst recht keine Familienhunde. Sie sind Wölfe mit gerade genug Hund im Körper, um einen Menschen als Alpha zu akzeptieren.

Deshalb nimmt man einfach keinen Husky in eine Familie mit Kindern und bequeme Stadtmenschen schon gar nicht. Man kann einiges mit Erziehung ausgleichen, aber dann musst Du der unumstößliche Alpha sein. Das bist Du aber nicht, denn Du bittest hier bereits um Hilfe. Versteh mich nicht falsch, aber ein echter Alpha hätte den Hund ohne zu zögern auf seinen Platz verwiesen. Doch auch dazu braucht es Erfahrung im Umgang mit Hunden – also echte Hunden und keine Fifis.

Das bedeutet, dass der Husky Deine Nummer 2 sein wird, vor Deiner Frau und Deinen Kindern.

Auch spielen Huskies nicht wie andere Hunde. Ihre Spiele sind immer Rangkämpfe. Das könnte Deinem anderen Hund auch das Leben kosten. Aber dann nicht mit Absicht, sondern aus Versehen, denn Huskies sind größer und stärker und ihr Wille zu siegen ist einfach stärker als alles Andere.

Man hat Dich über den Tisch gezogen. Sei wenigstens jetzt mal ein Alpha und sch3iß diesen Verein richtig zusammen. Dein Tierschutzverein ist ja wohl eher ein Schweinestall. Ich würde mit dem Husky dort hin gehen, ihn im Büro anbinden und gehen. Dann dürfen die mal zusehen, wie sie selbst damit klar kommen. Und wenn sie Dir wirklich einen Anwalt auf den Hals hetzen, dann würde ich mal so richtig ein Fass aufmachen und als erstes zur lokalen Presse gehen … oder gleich zu RTL, denn die sind immer gut für so'ne Schmutz-Wäsche. >:)

Sei mal cleverer als der Husky und beiß Dich selbst mal durch!

Mein Hund ist Aggressiv hilfeee

hilffeee mein hund ist aggressiv .er beisst mich und andere menschen (auch hunde )ich weiss nicht was machen er ist einfach aggressiv und unvorsichtig .was sol ich machen???

...zur Frage

Erkennen Hunde nur schon am bellen, ob ein anderer Hund aggressiv, aufgeregt oder sonstwas ist?

Komplett ohne Sichtkontakt

...zur Frage

Hund greift gezielt andere Schwarze Hunde an! Was tun?

Wir haben einen mittelgroßen Mischling aus eine Tötungsstation in Ungarn gerettet. Der Hund war anfangs sehr Lieb, doch seit er Ausgewachsen ist greift er gezielt Große, Schwarze ( meist Schäferhund ähnliche) Hunde an. Man kann ihn nur schwer davon abhalten nicht auf den Hund loszugehen und er ist dann sehr Aggressiv. Was kann man dagegen machen? Wir gehen davon aus das er vlt. als kleiner Hund ein Trauma hatte und deswegen aus Angst so reagiert

...zur Frage

Hunde die bellen beißen nicht,stimmt das?

Eine Nachbarin hat einen Hund der bellt und knurrt. Die meinte, dass er nicht beißt. Ich habe dann meine meine Hand, neben seine Schnauze gelegt(obwohl er aggressiv knurrt). Er hat nur gebellt.Ich habe ihn sogar angefasst. Ist das meistens wirklich so?Ich frage die Hundebesitzer da draußen.

...zur Frage

Mein Hund mag keine anderen Hunde: Wie kann ich das ändern?

Ich hab einen Hund (dackel-Schnauzer) der echt seinen eigenen Kopf hat. Er ist jetzt mittlerweile schon 4 und sein Verhalten ist mir ein großes Rätsel. Er kann überhaupt keine anderen Hunde leiden, wir hatten schon einen privatentrainer, er war in der Hunde Schule, wo er dann auch einfach nicht mehr hinkonnte, da er ziemlich aggressiv gegenüber anderen Hunde war. Wenn ich mit ihm rausgehe und er einen anderen Hund sieht, bellt der sofort drauf los, manchmal junkst er, aber wenn wir dem anderen Hund dann näher kommen fletscht er seine Zähne, ich kann ihn nicht mal mit irgendetwas ablenken, er ist nur auf den Hund dann fixiert, er ist auch manchmal aggressiv gegenüber Menschen, wenn er riecht das sie einen Hund besitzen, ist sogar schon Vorgekommen das er zugebissen hat, glücklicherweise aber nichts schlimmes passiert. Wenn es klingelt muss er immer der erste sein der an der Tür ist und bellt Zum Tierarzt können wir auch nicht rein, außer wenn dort kein Hund ist Habt ihr Tipps für mich? Ich bin wirklich sehr verzweifelt

...zur Frage

Tierheimhund oder Welpe vom Züchter?

Ich möchte mir in laufe der nächsten Jahre einen 2. Hund nach hause holen, bin mir jedoch nicht sicher, ob es ein Welpe sein soll oder ein Tierheim Hund.

Die Rasse die ich möchte ist der Siberian Husky und ich möchte keine Antworten wie hast du dir das gründlich überlegt JA, hab ich nur bin ich mir nicht sicher ob ich mir einen aus den Tierschutz holen soll oder nicht, wir haben in unser Nähe ein Tierheim da gibt es zurzeit sogar 4 reinrassige. Was soll ich machen?

Welpe oder Erwachsener Hund?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?