Hilfe!Wir haben ein HAus gekauft! Die Verkäufer wollen es zurück! Was nun

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Liebe Sabrina, stell dir die richtige Frage: welche Chance habe ich, mein (Traum)haus zu bekommen? Für das ich und mein Partner Einiges berappen müssen... Da diese zwei bereit waren, ins Pflegeheim zu ziehen, bedeutet, daß sie gar nicht so sehr an "ihr" Haus hängen, daß sie sich deswegen gar erhängen müssen... du mußt dir auch die Frage stellen, ob du dein Recht durchsetzen willst.. das Haus gehört euch! In diesem Fall würde ich ganz lieb den Voreigentümern erzählen, was eurer Aufwand finanziell ausmacht und mit welchen Anwaltskosten (sie!)zusätzlich zu rechnen hätten, wenn ihr nicht einziehen könnt (vergiss die Kellergeschichte)und ihnen einen guten Makler empfehlen...

Dieser schwimmende Zeitraum hat aber auch ein Endzeitdatum, wann bis spätestens ausgezogen werden soll?

Ansonsten: Wenn die Senioren nicht ausziehen wollen bzw. können, was aus deren Sicht schon nachvollziehbar ist (sie wurden als nicht pflegebedürftig eingestuft und können sich so das Altenheim nicht leisten, für sie geht es um ihre Existenz ihres Lebenabends), haben Sie auf jeden Fall Anspruch auf die Kosten die Ihnen entstanden sind.

Wenn diese Kosten rückerstattbar sind, würde ich persönlich von dem Haus ganz ablassen, weil ich es nicht wollen würde, daß die Senioren an ihrem Lebensende derart in Not kommen - und sei es auch ,weil sie sich nicht genug informiert haben (man macht halt Fehler oder kann schlicht nicht alles im Vorfeld stichfest abklären - die Senioren hatten vermutlich mit finanzieller Zuzahlung gerechnet, die Ihnen nun nicht gegeben wird, in dem Sinne halbselbstverschuldet vielleicht).

Ist natürlich schwierig, das Geld zurückzubekommen, wenn die Senioren es selbst nicht "rumliegen" haben. Schwierige Sitution. Aber auch da sieht man von Ihrer Situation aus... es läßt scih nicht alles im Vorfeld immer bedenken, man macht Annahmen, daß es so ok ist, wie gemacht und dann passiert doch was, auf das man nicht eingerichtet war, noch, daß man daran dachte.

Die Senioren sollten zumindest eine Ehrlichkeit erbringen, wie sie sich das nun weiter vorstellen. Ich hoffe, sie kommen da, wenn das Haus nicht mehr für Sie erwerbbar sein sollte, zumindest mit finanziell plus/minus Null raus.

ja bis anfang Februar nächsten Jahres "durften sie im Haus bleiben", weil da die fertigstellung des Heims garantiert wurde. EBEN!!! mich plagt das schlechte gewissen. und anderer seits seh ich die vielen schulden. Ich bin hin und herr gerissen. wollten ihnen beim wohungssuchen helfen ber sie wollten keine hilfe. Zu uns sind sie immer so net sagen wir sollen usn keine gedanken machen, was ich doch aber tue, und dann erzählen sie sowas. Im Dorf sind sie eben durch die sahce damals, das sie schonmal verkaufen wollten, dafür bekannt und deshalb auch unbeliebt aber das spielt für mich keine rolle: WIE OFT WURDEN WIR IM DORF GEFRAGT ODER BESSER IENE MUTTER. ob wir alles vertraglich fertig haben nicht das sie wieder abspringen wollen, irgendwie wusste es das ganze dorf besser.... :-(

0
@SabrinaRR

Hm... bis Februar können Sie dann also rechtlich nicht viel machen, erst nach Ablauf der Frist agieren, weil ab da beginnt offiziell der Vertragsbruch. Mit den Zusatzinfos von Ihnen jetzt (ist schon mal so vorgekommen): Vom Mitgefühl sich dann nicht weiter leiten lassen und auf seine Schäfchen achten. Stöbern Sie zum Vorbereitsein auf den Fall der Fälle auf Rechtseiten im Internet (Stichwort vielleicht: Kaufvertrag/Haus/Rücktritt) oder suchen Rechtsberatung auf (falls Sie hier nicht weiterkommen). Viel Kraft Ihnen dafür.

0

gute Antwort! Das leicht verdiente Geld der Notare wird hier deutlich. Ein richtige Beratung sollen die Notare kostenlos machen, was hier anscheinend wieder mal versäumt wurde. Aber, schließlich sollen die Rechtsanwälte ja auch was verdienen^^^^^^

0
@WilliPahl

wo genau siehst du denn, dass der Notar falsch beraten hat, Willi? Ich sehe hier keinen Fehler... das mit dem GB-Eintrag wurde ja inzwischen richtig gestellt... das mit der Vorbemerkung im GB ist so üblich... wo genau meinst du, hat der Notar Fehler gemacht??

0
@Weltenwandlerin

zitat von Sabrina: "mich plagt das schlechte gewissen. und anderer seits seh ich die vielen schulden. Ich bin hin und herr gerissen. "... ich habe das Gefühl, als ob euch die Weigerung der alten Leute garnicht soooo zuwider wäre... denn das mit den Schulden war euch ja wohl vorher schon klar... im übrigen: ihr habt sicherlich auch einen Darlehnsvertrag, an den ihr euch halten müsstet.... irgendwie... ich weiß nicht... ich habe Zweifel , wenngleich nur leise..

0
@Weltenwandlerin

wie meinst du das? ich meine doch das ich die schulden sehe die wir dann haben ohne vieleicht das haus zu haben so mein ich das doch? wie kannst du mich denn jetz hier so darstellen als mache es mir spaß das die zwei lieben menschen nicht wissen wohin! ich schmeiße niemanden raus" mich ärgert nur das sie zu uns lieb sind keine hilfe wollen und hintenrum doch mit schärferen waffen schiesen wollen!? Wir sind ihnen mit allem entgegengekommen und würden es auch weiter tuen. also bitte liebe weltenwandlerin was sind deine zweifel?

0

EBEN!!! mich plagt das schlechte gewissen. und anderer seits seh ich die vielen schulden. Ich bin hin und herr gerissen. wollten ihnen beim wohungssuchen helfen ber sie wollten keine hilfe. Zu uns sind sie immer so net sagen wir sollen usn keine gedanken machen, wa sich doch aber tue, und dann erzählen sie sowas. Im Dorf sind sie eben durch die sahce damals, das sie schonmal verkaufen wollten, dafür bekannt und deshalb auch unbeliebt aber das soeiel für mich keine rolle: WIE OFT WURDEN WIR IM DORF GEFRAGT ODER BESSER IENE MUTTER. ob wir alles vertraglich fertig haben nicht das sie wieder abspringen wollen, irgendwie wusste es das ganze dorf besser.... :-(

Das Haus ist also verkauft und übertragen. Wenn die Herrschaften von ihrem Vertrag zurücktreten möchten, müssen sie wohl oder übel mit Euch Kontakt aufnehmen, und die Modalitäten besprechen. Ein Ersatz Eurer Aufwendungen ist dabei das Minimum. Mit Verlaub, ob sich der Herr erhängt oder nicht, kann ja nicht Euer Problem sein, und was sie dem Dorf erzählt, auch nicht. Schließlich haben die beiden älteren Herrschaften ihr Haus bereits verkauft - das sie sich verrechnet haben, ist auf gut Deutsch gesagt, ihr persönliches Pech. Die Frage stellt sich halt, ob Ihr das Haus auf Teufel komm raus haben wollt, oder nicht.

Wenn der kaufve3rtrag notariell abgesichert ist und nur noch der Auszugstermin und damit der Fluss der Kaufsumme(die ja hoffentlich bereit steht) ausstehen, haben die Vorbesitzer schlechte Chancen, ihr Haus wieder zu bekommen. Dass der Aufenthalt im Pflegeheim zu teuer wird kann nicht euer Problem sein, sie hätten sich schon viel früher informieren sollen.

Rechtlich haben sie keine Handhabe, weil ja der Eigentumsübergang abgeschlossen ist und Selbstmorddrohungen finde ich zum Erbrechen.

Ich persönlich kann auch keinen moralischen Anspruch sehen.

Die Frage ist erstmal ob die Story stimmt. Der Pflegegrad wurde doch normalerweise vorher mit dem Heim abgestimmt. Und wieso reicht das Geld nicht, wenn gerade das Haus verkauft wurde?

Dann wäre halt leider auch zu überlegen inwiefern die älteren Herrschaften Euch das Leben zur Hölle machen können (lokales Urgestein, beliebt oder unbeliebt, Dorfgemeinschaft, seit Ihr fremd oder bekannt usw usw...)

Wenn es zu arg wird, wäre vielleicht doch eine Rückabwicklung mit voller Kostenerstattung (inklusive Zeitverlust/Eigenaufwand etc) langfristig besser.

Viel Glück

vor einigen jahren wollten die beiden schoneinmal das haus verkaufen und sind dann wieder abgesprungen. Glücklicherweise hatten die interessanten damals noch nicht den vertrag abgeschlossen. Wir sind den beiden schon so viel zuvorgekommen. Im kaufvertrag wurde extra eingetragen das die eigenentumsübernahme zwischen 1.12 bis 1.2.2011 erfolgt, eben damit sie in ruhe in das pflegeheim können wenn es fertig ist. Wir wollten sie nie rauschmeisen! zudem sollten sie auch das Haus nicht ausräumen auch das wollten wir übernehmen, wär ja zu viel für die geworden.

wieso wurde der Grundbucheintrag zu euren Gunsten vorgenommen, ohne dass das Haus parallel dazu gezahlt wurde??

0
@Weltenwandlerin

Jetz habe ich nochmal nachgeguckt: also der brief vom Notar: in ihrerer Vertragsangelegenheit überreiche ich die mitteilung des zuständ. Grundbuchamtes über die erfolgte Eintragung der Auflassungsvormerkung zu ihrer kenntnissnahme. Also vorbemerkung, sorry mein fehler!

0

Rechtlich haben sie keine Handhabe, weil ja der Eigentumsübergang abgeschlossen ist und Selbstmorddrohungen finde ich zum Erbrechen.

Ich persönlich kann auch keinen moralischen Anspruch sehen.

Die Frage ist erstmal ob die Story stimmt. Der Pflegegrad wurde doch normalerweise vorher mit dem Heim abgestimmt. Und wieso reicht das Geld nicht, wenn gerade das Haus verkauft wurde?

Dann wäre halt leider auch zu überlegen inwiefern die äleren Herrschaften Euch das Leben zur Hölle machen können (lokales Urgestein, beliebt oder unbeliebt, Dorfgemeinschaft, seit Ihr fremd oder bekannt usw usw...)

Wenn es zu arg wird, wäre vielleicht doch eine Rückabwicklung mit voller Kostenerstattung (inklusive Zeitverlust/Eigenaufwand etc) langfristig besser.

Viel Glück

ein HInweis an Sabrina: anstatt immer neuer Antworten hier reinzusetzen, wäre es sinnvoll, die Antworten der anderen zu kommentieren... es kennt sich bei den diffusen Antworten zwischen den anderen Antworten keiner mehr richtig aus...

0
@Weltenwandlerin

PeterJohann, lies mal diese Antwort von ihr:

beantwortet von SabrinaRR am 10. Oktober 2010 10:33 0x Klar dier kaufsumme steht bereit, das geld haben wir, die schulden also auch. so wie mir der Taxifahrer, der die Omi zum anwalt gefahren hat, erzählt hat kamm frau b nach 5 minuten wieder raus und sagte der anwalt hätte sie weggeschickt da der vertrag durch ist.

0

rechtlich gesehen, habt ihr durch notarielle berurkundung eines kaufvertrages über ein haus ein haus erworben und seit somit auch rechtmässige besitzer, zumal die grundbuchumschreibung bereits erfolgt ist und sicher auch die unbedenklichkeitsbescheinigung entsprechend eingereicht wurde...

ihr müßt euch nun schnellstes mit eurem notar in der bindung setzen, damit dieser schaut wann der kaufpreis nun fällig ist.. der kaufpreis läuft bei einem notar immer über ein notaranderkonto und der notar überwacht diesen betrag und soweit dann alles korrekt ist, wird er an den verkäufer übermittelt...

wenn die verkäufer ebenfalls unterzeichnet haben, können sie nun nicht sagen sie ziehen nicht aus ect... der kaufvertrag ist rechtkräftig jedoch ist nun das problem, das ihr noch nicht wegen eines termins überein gekommen seit... das muss evt. der anwalt für euch regeln

des weiteren ist es so, wenn die ehemaligen verkäufer das haus nicht räumen, und ihr eigentümer seit, kann es ggf. zur einer räumungsklage auf den zivilrechtlichen weg kommen, was zeit und vor allem weitere kosten verursacht

es ist dringen nochtwenig, sich mit eurem notar hinzusetzen, was ihr machen könnt, zumal ja durch die ehemaligen eigentümer erzählt wird sie wollen nicht ausziehen sondern erhänge sich vorher

ich denke die ehemaligen besitzer können sie ruhig einen anwalt nehmen, da der kaufvertrag rechtens ist und auch im grundbuch der eintrag bereits vollzogen ist... so einfach ist das leider nicht

ihr müßt auf jeden fall sofern der notar dieses nicht macht euch noch einen anwalt nehmen, da das eine zivilrechliche angelegenheit ist, ich kann nur empfehlen eine einvernehmliche lösung zu finden, um unnötige gerichts- und anwaltskosten zu vermeiden !

danke für die antwort. Ja die unbedenklichkeitsbescheinigung ist eingereicht wurden.

Wir haben zwei Tage nachdem wir bei den beiden waren einen brief bekommen vom notar wo drinenn stand das zum 1.12 der Kaufpreis und somit auch die räumung des Hauses fällig ist.

Die Oma und der Opa reagiertenan dem Tag wo sie uns sagten das sie nicht in pflegeheim können auf unsere Aussage das wir zum 1.märz 2011 unsere wohung gekündigt haben so: " soooo spät..aber dann zahlt ihr doch mehrer monate doppelt ihr könnt doch früher hier rein!"

0
@SabrinaRR

der kaufvertrag ist rechtens !! ich kenne euren vertrag nicht nehme aber an, das der notar eine entsprechende klause verfaßt hat (macht man immer, wenn noch kein datum ect. feststeht)...

ich gehe davon aus, das ihr 1.3.2011 eure wohnung gekündigt habt, weil ich diesen zeitraum für renovierung ect. haben wolltet und vor allem den älterne herrschaften auch zeit bieten wolltet...

die frage ist was möchtet ihr machen wollt ihr es drauf ankommen lassen, sie viva räumungsklage rauszuwerfen, was auf kosten und zeit in anspruch nimmt oder wollt ihr eine andere lösung finden...

so wie du schilderst sabrina, sind bisher auch kosten für euch angefallen und die werdet ihr auch haben selbst wenn ihr sagt wir ziehen da nicht ein !!!

was ihr natürlich auch versuchen könnt, via polizei dort aufzuschlagen, da sie in eurem besitz sich befinden.. (weiß nicht sicher ob es evtl. hausfriedensbruch ist)...

sorry aber ich denke ihr kommt ohne anwaltliche hilfe und sogar gericht nicht weiter vll. sogar per einstweilige verfügung, eurer kredit bei der bank zb. für die finazierung läuft und zinsen fallen jeden tag an... es sind keine cents um die es sich handelt sonder es geht bei einem hausverkauf um viel geld... und wenn die grundbucheintragung erfolgt ist, dann wurde die löschung der alten eigentümer gleichzeitig beantragt und dieses kann auch kein anwalt der gegenseite rückgängig machen, da die finazierung des hauses sicheer durch eine bank läuft und diese muss eien LÖSCHUNGSBEWILLIGUNG erteiligen, weil ich als eigentümer im GB eingetragen seit aber die bank als sicherheit !

0
@user531

ja die klause besteht! Wir haben die wohnung erst zum 1.3 gekündigt, eben weil wir ja nicht wussten wann die zwei aus ihrem haus können und wir sie ja nicht rauschmeisen wollten und wir zudem auch in der renovierungszeit eine unterschlupf brauchen.

Ich möchte sie wirklich nicht mit polizei oder sonst was da raus holen mir wäre es lieben gemeinsam eine lösung zu finden. Aber wie du schon sagtest wir zahlen bereit für das haus und zahlen demnach auch noch miete das wird zu viel und haben wir dann da haus nicht mehr ja was dann mit dem kredit bei der bank.

Aber wie es aussieht wird der anwalt wohl ins spiel kommen, von seiten der verkäufer

0
@SabrinaRR

ob ein anwalt von seiten der verkäufer beauftragt wird, dessen interessen zu vertreten kann ich dir nicht sagen, ich kenne diese leute nicht und man kann menschen nur vor denk kopf schauen nicht in den kopf !

selbst wenn, wird es rechtlich keinerlei wirkung haben, das ihr rechtmässige eigentümer seit !!

jedoch denke ich, werde ihr nicht darum kommen, wenn die alten eigentümer das haus nicht räumen, euch anwaltlich oder gerichtliche hilfe nehmen zu müssen... zumal ihr bereits jetzt schon zahlt und für euch enorm kosten anfallen, die ihr den ehemaligen eigentümer in rechnung stellen könnt, wenn sie das haus nicht räumen

wenn du es wirklich auf die menschliche ebene versuchen möchtest, dann müssen die ehemaligen eigentümer darauf hingewiesen werden "von euch" mit welchen konseuenzen sie zu rechnen haben !!! und ich hat rechtlich diese möglichkeiten, dieses auch durchzusetzen

0
@user531

vielen dank für deine antwort. ich hoffe es wird alles gut.

0
@SabrinaRR

gern geschehen !!! jedoch sind ältere menschen nicht immer einsichtig ! aber du wirst sehen der anwalt wird denen genau das gleiche sagen ES ISTER EURER rechtmässiges eigentum und sämtliche verfügungen und eintragungens ind bereits gelaufen bzw. beantragt

0

Das haus gehört definitiv euch, nur die Übergabe und der Geldfluss stehen ja noch aus.

Ihr habt zweiMöglichkeiten:

  1. Ihr geht vor Gericht und zwingt die alten Leute zum Auszug. Das wird euch aber im Dorf sehr schlechte Karten einbringen, man wird euch mit dem A... nicht anschauen!

  2. Ihr kauft das Haus und schliesst mit den alten Leuten einen Mietvertrag ab! So ist das Haus trotzdem eures UND die alten Leute können darin wohnen bleiben, bis sie eben ein bezahlbares Pflegeheim gefunden haben. Von der Miete könnt ihr die Raten für die Hypothek finanzieren. Und das Haus bezieht ihr dann halt später.

Die zweite Lösung ist die menschlichere und das wird man euch honorieren im Dorf!

Außerdem: Die Pflegebedürftigkeit der alten Leute wird eher zu- denn abnehmen und dann können sie trotzdem ins pflegeheim, weil sie die nächste Pflegestufe erreicht haben.

VORS GERICHT GEHEN WÄR DIE ALLERLETZTE LÖSUNG ABER NICHT UNSERERSEITS!!!!!!

0

Klar dier kaufsumme steht bereit, das geld haben wir, die schulden also auch. so wie mir der Taxifahrer, der die Omi zum anwalt gefahren hat, erzählt hat kamm frau b nach 5 minuten wieder raus und sagte der anwalt hätte sie weggeschickt da der vertrag durch ist.

hüstel... du weißt also von einem Taxifahrer, der die Frau zum Anwalt gefahren hat, dass sie nach 5 Minuten rauskam... sorry, aber ein Anwalt sitzt ja nicht gerade in einem kleinen Kaff, und auch Taxis findet man überwiegend nur in Städten.. das hieße, dass du BEWUSST Kontakt zu allen möglichen Taxifahrern suchst, um auszukundschaften, was die Leute unternehmen??? grübel.....

0
@Weltenwandlerin

nein natürlich nicht, man wie stellt ihr mich den hier dar!? der Taxifahrer wohnt in unserem Dorf und er ist ein bekannter meines schwagers und deswegen wusste ich das.

0

Hier hat der Notar eine Lücke in der Beratung im Notarvertrag schuldhaft verursacht und haftet für alle!! entstehenden Mehrkosten. Der Notar war verpflichtet auf die Risiken hinzuweisen, und einen Letzten Auszugstermin der Verkäufer setzten müssen. Außerdem kann die Begründung nicht stimmen, daß die Heimkosten doch zu hoch, entweder wird der Verkaufserlös des Hauses mit herangezogen und wenn das nicht mehr reicht springt in letzter Konsequenz die Sozial/oder Pflegekasse ein! Der Notar hat selbst eine Haftpflichtversicherung bei Fehlern!

auch hier nochmals: Wo liegt denn der Fehler beim Notar??? grübel...

0

KEINE!!! Wen Sie die Papiere haben können die nichts mehr gegen machen... Es sei denn Sie nehmen sich einen schlechten Anwalt ... Mein Tipp nehmen Sie sich einen sehr guten Anwalt gewinnen Sie denn Fall und Die Kosten werden Die Oma und Opa tragen...

IRRTUM, wenn Oma und Opa von dem Verkaufserlös evtl Bankschulden bzw. Hypothek ablösen müssen und kein Geld haben, bleiben die Käufer auf den Kosten incl. Anwalt sitzen. Solange es geht: friedliche Einigung anstreben!

0
@WilliPahl

ja friedlich das war auch in meinem sinne. Deswegen suchte ich wohnungen überlet mit ihnen wo sie hin können bat an das sie länger drin wohnen bleiben könne bis sie etwas finden können. Aber irgendwie wollen sie das nicht....sie wolen gleich den anwalt einschalten

0

Rechtlich gesehen haben sie keine Möglichkeit. Der Vertrag ist unterschrieben und somit verbindlich.

Alt werden ist sch e i s s e!. Die Androhung, sich aufzuhängen, ist doch hier ein s.g. Hilfeschrei von Menschen, die ihr Lebenswerk aufgeben müssen, aus welchem Grund auch immer. Gib es bei Euch im Dorf/Amtsgericht einen Schlichter?? Ich denke, mit ein bischen Einfühlvermögen und Geduld - auch Ihr werdet mal Alt - kann eine Lösung gefunden werden. Ich denke mit Grauen, daß auch wir eines Tages aus unserem schönen Haus, an dem wir ein Leben lang gebastelt haben, ausziehen müssen, auch mit den Füßen zuerst.

ich verstehe das nicht, was schrieb ich den nur...so das es hier rüberkommt als wären wir nicht einfühlsam??? ICH SCHMEIS DIE DOCH NICHT RAUS? DAS ERSTE WS ICH DACHT E ALS SIE MIR DAS SAGTEN DAS SIE DA NICHT HIN KÖNNEN WARACH DU SCHEISE DIE ARMEN DIE HABEN JETZT SICHER ANGST UND AHEB IHNEN SOFORT ANGEBOTEN DAS SIE LÄNGER DIRN BLEIBEN KÖNENN BIS SIE ETWAS GEFUNDEN HABEN SIE SAGTEN NICHT EINMAL DAS SIE DAS HAUS BEHALTEN WOLLEN IM GEGENTEIL SIE SAGTEN DAS SIE IN KELLER ZEIEHN WOLLEN DAMIT WIR ES UNS HIER OBEN DOCH SCHONMAL SCHÖNEN MACHEN KÖNNEN WEIL WIR UNS DOCH FREUEN DAZU SAGTE ICH IHNEN NEIN NEIN WIR KÖNNEN DAS NOCH ABWARTEN BLEIBEN SIE

0
@SabrinaRR

"In der Ruhe liegt die Kraft". Wir alle hier haben Dein Problem erkannt und wollen nur helfen. Kein Mensch glaubt hier, daß Du was böses vorhast. Wir wollen gemeinsam helfen, eine Lösung zu finden.

0

was mich wundert, dass der Grundbucheintrag vorgenommen werden konnte, was normal garnicht der Fall sein dürfte, da dieser erst dann erfolgt, wenn die Bezahlung vorgenommen wurde... von daher bin ich mir nicht sicher, ob das wirklich alles soweit fortgeschritten ist, wie du sagst. Denn kein Verkäufer lässt sich aus dem GB streichen, solange der Kaufpreis nicht beglichen ist....

Weiter fällt mir die Begründung der alten Leute auf: Da sie nicht pflegebedürftig genug sind, würden die Kosten steigen... das ist normalerweise genau umgekehrt der Fall: je weniger jemand pflegebedürftig ist (also keine Pflegestufe 3, sondern nur 1 beispielsweise), umso günstiger ist der Heimaufenthalt.......

je höher die hilfegebedürftigkeit um so höher sind die zuschüsse

ich weiss das von meiner oma und opa

letztendlich würden die weniger zahlen

0
@MRmaniac

je höher die Pflegebedürfigkeit, umso höher die Pflegeheimkosten... je pflegebedürftiger jemand ist, umso mehr Eigenbeteiligung ist erforderlich... sie würden nicht weniger bezahlen!

0

Weltenwandlerin, ich denke Du hast auch Recht, an der Geschichte stimmt einiges nicht. Ist aber interessant grundsätzlich die Frage: Die rechtliche Seite und die Rolle der Notare!! Die dürfen nur einwandfreie Verträge machen, deswegen sind sie ja auch als Notare bestellt. Das das Loslassen im Alter Dramen sein können, wird hier auch deutlich

0

Sorry ich meinte vorbemerkung im Grundbuch, der nOtar hat uns eine Kopie geschickt in dem nun unsere NAmen stehen....

0
@SabrinaRR

Jetz habe ich nochmal nachgeguckt: also der brief vom Notar: in ihrerer Vertragsangelegenheit überreiche ich die mitteilung des zuständ. Grundbuchamtes über die erfolgte Eintragung der Auflassungsvormerkung zu ihrer kenntnissnahme. Also vorbemerkung, sorry mein fehler!

0
@SabrinaRR

Aha, da kommen wir der Sache schon etwas näher! Lies mal was BLECHBÜCHSE Dir geschrieben hat. Das ist das einzige Richtige!

0

hallo sabrinarr, wie ist der fall bei euch ausgegangen ? hoffe es ist gut fur euch ausgegangen, sind in der selben situation, leider

0,nix

ist allerdings eine blöde situation wenn sie schon mit einem suizid drohen

der vertrag ist unterschrieben und rechtskräftig

jetzt hat jede partei ihren beitrag zu leisten

aber es ist fraglich ob ihr unter den umständen glücklich werden könnt

ihr solltet schonmal zusammen rechnen wieviel unkosten wegen deren spielchen entstanden sind

"Und wir bringen uns auch um, wenn wir das Haus nicht kriegen. Und diese kleine Katzenbaby werden wir auch noch vergiften! Nun steht es 3:1."

0
@Oralphabet

ok ich sehe es ein

denken ist nicht jedermamms sache

hätte es so ausführlich und einfach schreiben sollen das es auch der letzte depp versteht -.-

manche menschen haben ein gewissen

es könnte sich durchaus etwas stören wenn sie menschen (obwohl sie recht haben) in den suizid treiben

auch könnte das negativ auf sie zurück kommen

wie das bei klatsch und trasch nunmal so ist

es besteht durchaus eine gefahr das man sie zu mörder erklärt

und das könnte durchaus das zusammenleben mit den nachbarn erschwehren

0

Es ist jetzt euer Haus und ihr müsst es nicht hergeben. Den Rechtsstreit gewinnt ihr.

Das mit dem Erhängen finde ich eine gute Lösung.

Was möchtest Du wissen?