Hilfe!¨Was ist dieses Ding? Anomalie des Wassers, Dichte?'

1 Antwort

Dichte ist eine Maßeeinheit, die besagt wie das Verhältnis von Masse (Gewicht) zu Volumen (Raumbedarf) ist. Bsp. 1kg Eisen braucht deutlich weniger Platz als 1kg Federn.

Mit der Dichte ist es nicht so einfach. Die ist auch temperaturabhängig. Je kälter ein Stoff ist, desto höher ist seine Dichte. Das heißt kalt braucht die gleiche Menge Stoff weniger Platz als warm. Alltagsbeispiel: Warmes flüssiges Wachs in einer Kerze hat sich ausgedehnt. Wenn du die Kerze jetzt auspustest, ist ja noch die gleiche Menge an Wachs da, aber trotzdem wird das Wachs beim Erkalten einsinken. Warmes Wachs hat eine geringere Dichte (braucht also mehr Platz bei gleicher Masse) als kaltes.

Wasser ist anders, also anormal. Wasser hat seine höchste Dichte bei exakt 4°C. Dort braucht es am wenigsten Platz. Sowohl bei einfrieren wird es sich ausdehnen und damit eine niedrigere Dichte haben. (Das ist der Grund, warum man Glaswasserflaschen nicht einfrieren darf, oder Eiswürfel immer ca. 1-2mm über den Rand des Behälters stehen, sich im Winter Risse in der Straße bilden..). Genauso dehnt sich Wasser beim Erwärmen aus (z.B. Dampfkochtopf) und hat auch hier eine geringere Dichte, weil es mehr Platz bei gleicher Masse Wasser braucht.

Deinen Versuchsaufbau mit dem Röhrchen kenne ich nicht, aber euer Lehrer muss irgendwie die Temperatur des Wassers verändert haben und damit nachgewiese haben, dass Wasser sich ausdehnt.

Moin,

also ich finde, das hast du gut erklärt... DH von mir...

0

Hallo vielen Dank für diese Erklärung!! Hat mir sehr geholfen!!!! :))))

0

Was möchtest Du wissen?