HILFE!¨Vorställungsgespräch(Bank KV)

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Cami,

vielleicht einmal gleich vorne weg: achte ein bißchen mehr auf Deine Rechtschreibung und Deine Ausdrucksweise, auch wenn Du diese in einem Vorstellungsgespräch (wird nicht mit "ä" geschrieben) nicht vorrangig brauchen wirst. Es heißt also nicht "grade", sonder "gerade" und "Du hast an einem Informatikkurs teilgenommen" und nicht "war in Informatik".

Nun zu Deinen Antworten:

Frage 1: Deine Antwort ist nichts sagend. Du antwortest zwar, aber inhaltlich sagst Du nichts. Den Personalchef wirst Du damit nicht überzeugen können. Die Überzeugung des Personalchefs wirst Du nur durch stichhaltige Argumente erreichen. Du musst also Deine Aussage mit Argumenten untermauern. Der Personalchef möchte mit der Frage herausfinden, ob Du wirklich an genau dieser einen Bank interessiert bist, oder ob Du genauso gut auch gerne in der Bank XY arbeiten würdest und noch 10 andere Bewerbungen geschrieben hast. Dies hast Du natürlich getan, aber Deine Aufgabe bei dieser Antwort ist es, den Personalchef davon zu überzeugen, dass für Dich als Arbeits- und Ausbildungsplatz nur diese eine Bank in Frage kommt. Deine Antwort auf die erste Frage könnte also lauten: Ihre Bank steht für exzellenten Kundenservice, Produktvielfalt mit sehr guter Beratung, flache Unternehmenshierarchien und besonders gute Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Ihre Mitarbeiter. Einen Ausbildungsplatz in Ihrem Unternehmen zu erhalten heißt für mich, von Anfang an den Beruf der Bankkauffrau in einem auf höchstem Niveau erlernen zu können und gleichzeitig auch für die Zukunkt die Möglichkeit zu haben, mich fachlich in diesem Bereich ständig weiterbilden und beruflich aufsteigen zu können. Durch Ihre komprimierte Unternehmensgröße und der Nähe zum Kunden bietet mir Ihre Bank genua die Faktoren, die mir für meine Berufsausbildung wichtig sind: Kundennähe, höchstes fachliches Niveau und die Möglichkeit zu persönliches Engagement beruflich aufzusteigen.

Frage 2: Der Beruf der Bankkauffrau erfordert weitreichende Fähigkeiten im Bereich des des analytischen und logischen Denkens, der Planungsfähigkeit und Organisation. Gerade meine Fähigkeiten im analytischen und logischen Denken konnte ich bislang durch meine (sehr) guten Leistungen in den Fächern Mathematik und Physik sowie beim Erlernen mehrerer Fremdsprachen nachweisen. Mein Organisations- und Planungstalent konnte ich bereits durch (überlege Dir wo und in welchem Zusammenhang Du diese notwendige Fähigkeit schon einmal unter Beweis gestellt hast z.B. Du hast ein großes Fest zum 80. Geburtstag Deiner Oma alleine organisiert, etc. Bringe also Beispiele, die Deine Aussage untermauern). Weitere notwendige Fähigkeiten für eine Bankkauffrau: Kundenorientierung, Kommunikationsfähigkeit, Teamwork, Belastbarkeit. Überlege Dir für jede Fähigkeit ein Beispiel aus Deinem Leben, wo Du diese Fähigkeit schon einmal unter Beweis gestellt hast.

Frage 3: Sage, dass Dich dieser Beruf schon seit der ..(7.) .Klasse sehr interessiert. Verdeutliche, dass Du Dich schon seit längerer Zeit umfassend mit diesem Beruf auseinander gesetzt hast (dies unter anderen durch persönliche Gespräche mit der Nachbarin, im Berufsinformationszentrum des Arbeitsamtes und bei diversen Ausbildungsmessen informiert hast. Letztendlich bist Du zu dem Ergebnis gekommen, dass dieser Beruf Deinen persönlichen Fähigkeiten und Interessen sehr entgegenkommt und Du Dir keinen anderen Beruf vorstellen kannst.

Die Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch ist alles. Bewerbung heißt, für seine eigene Person zu werben. Es werden sich bei dieser Bank viele Leute für einen Ausbildungsplatz bewerben. Du musst die Bank also davon ÜBERZEUGEN, dass DU DIE RICHTIGE bist. DIes schaffst Du nur, indem Du überzeugend auftrittst und Deine Aussagen (z.B. ich habe gute analytische Fähigkeiten) gleich mit einem Nachweis unterlegst. Erzählen kann man viel. Der Personalchef will Nachweise für Deine Aussagen!

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Bleibe Du selbst im Gespräch und bereite Dich gut vor. Weitere beliebte Fragen im Vorstellungsgespräch: Nennen Sie drei positive und drei negative Eigenschaften von Ihnen, Worin liegen Ihre Stärken, Was war Ihr größter Mißerfolg und wie sind Sie damit umgegangen, Wo sehen Sie sich in 5 Jahren etc. Ich empfehle Dir Bücher zum Vorstellungsgespräch. Dort findest Du auch gleich beispiele für die besten Antworten.

LG Luisak33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cami13
28.08.2013, 17:14

Sehr nett von Dir dankesehr...ich habe den Vorstellungsgespräch nun hinter mir und kann mich auf eine baldige Antwort freuen.Ich hoffe ich bekomme die Lehrstelle:)Danke nochmal.

0

Also meiner Meinung nach, solltest du alle Antworten nochmals überdenken.

zu Frage 1: Ja, es mag sein, dass diese Bank kleiner und übersichtlicher ist...aber damit sagst du auch, dass du mit großen Banken/Sachen/Dingen nicht wirklich zurecht kommst. Ich würde eher sagen, dass du nur positive Erfahrungen mit der Bank gemacht hast (weil du dort vielleicht ein Konto hast..das wäre sehr positiv!) und dann kannst du noch erwähnen, dass du eher in einer kleineren Bank arbeiten möchtest.

zu Frage 2: du solltest hier erwähnen, dass dich finanzielle und kaufmännische Themen sehr interessieren, dass du zudem in der Schule gut in Mathe bist und neben Englisch noch die Fremdsprache Spanisch kannst (Englisch ist die ultimativ wichtige Sprache und du sagst, dass du Spanisch gut kannst und Englisch gerade lernst?!)

zu Frage 3: Ich hoffe, du hast mal ein Praktikum in dem Beruf gemacht?! Das ist nämlich immer die beste Antwort auf so eine Frage.

Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen. Viel Erfolg bei deinem Vorstellungsgespräch :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cami13
28.08.2013, 14:45

Ja, dankeschön :D Sehr nett von dir!

0

Vorstellungsgespräch

gehe mal zu deinen Gunsten davon aus, dass das ein Vertipper war, auch wenn e und ä auf der Tastatur weit auseinanderliegen.

Von deiner Nachbarin solltest du nichts erzählen, sondern davon, dass du dich schon immer für diesen Beruf interessiert hast, dass du den Umgang mit Menschen liebst usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cami13
28.08.2013, 14:13

Ok danke. Und eigentlich war es kein Vertipper,ich habe nicht besonders auf die Rechtschreibung geachtet weil es hier nicht so ernst ist und ich so schnell schnell geschrieben habe,eigentlich wüsste ich das ja.Ich weiss grosser Fehler muss mich ändern.

0

Das mit der Nachbarin kling nicht wirklich gut, da solltest du dir noch was besser überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zuerst solltest du wissen, das das nicht von stall kommt, sondern von vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorställungsgespräch

kannst du knicken wenn du das Wort schon nicht schreiben kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cami13
28.08.2013, 14:03

Vorstellungsgespräch!

1

oooh, "klein und übersichtlich" ist nicht so gut .... ähm ... pfff ... ja, gute frage ... jemand Ideen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?