Hilfe...Unfall beim Mitesser audrücken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Niyan!

Ja, leider ein relativ häufiges Problem, aber keine Sorge auch relativ harmlos ;-)


Die Flüssigkeit ist übrigens so gut wie normales Wasser.


Einen Mitesser richtig und unbeschadet auszudrücken ist eine riesen Kunst und schafft eigentlich nur der Fachmann...

Durch das Drücken hast du den Mitesser nämlich nicht ausgedrückt, sondern den Schmutz und den Talg weiter hinein gedrückt. Diese liegen nun außerhalb der Drüse und werden vom Körper wie ein Fremdkörper bekämpft. Es kommt zu einer Ansammlung vieler weißer und roter Blutkörperchen in der Subcitis: die Dermatitis (Hautentzündung).

Sie ist erkennbar an der Rötung und der austretenden Flüssigkeit(en), Wasser und auch Eiter.


Das ist eine gewöhnliche Reaktion der Haut. Es braucht auf jeden Fall seine Zeit, wird jedoch verheilen.



Eintretende Bakterien und Keime sowie eintretender Schmutz verschlimmern das Ganze jedoch und sollten so gut wie möglich verhindert werden!!!



Folgendes kann die Wundheilung verbessern und beschleunigen:


Ich empfehle dir, die Wunden vorerst gut auszuwaschen. Hände vorerst desinfizieren!

Schließlich behandeln. Dabei ist das Desinfizieren und Kühlen wichtig! Das kann gut mit Zinksalbe, Zugsalbe, Aloe Vera Gel oder bestimmten Desinfektionsmitteln für das Gesicht getan werden.

Wie gesagt ist auch regelmäßiges Kühlen wichtig. Das funktioniert immer gut mit einem einfachen Eiswürfel. Aber nur über die Wunde(n), nicht über andere Hautpartien, da extreme Kälte die Haut sehr austrocknet und reizt!


Versuche die Wunden ansonsten am besten in Ruhe zu lassen! Nicht einfach mit bloßen Händen anfassen und gut ist.


Und auch Pflaster sind eine schlechte Idee, da keine Luft an die Wunden gelangt!

Warte einfach ab. Sieht halt nicht so gut aus, aber sonst kannst du sowieso nichts machen. Auch überschminken z.B. wäre eine ganz schlechte Idee!!!



Naja, ich hoffe du hast deine Lektion gelernt: Niemals Mitesser drücken!!!


Alles Gute!

BurjKhalifa




Niyan 13.07.2017, 15:30

danke♡ das hört sich ja eklig an xD aber auch logisch! danke fürs erklären. gute idee mit dem kühlen das mach ich direkt:3 und ja, Lektion gelernt!😂

1

Die Haut ist ein Organ, dass sich selbst erneuert und ihren Säure- und Wasserhaushalt reguliert, ständig nachwächst und dadurch eigentlich fast GAR KEINER Pflege durch chemisch fremde Substanzen benötigt.

Dem Einzigen dem das hilft sind die Chemiekonzerne die damit sehr viel Geld verdienen.

Deine Operation hat vermutlich tausende von Bakterien in die ohnehin gestresste Haut eingebracht. Vielleicht ist auch ein Leberfleck.

Versuch deine Haut wieder zu sensibilisieren und sich selbst zu heilen. Setz die ganzen Cremes nach und nach ab und versuch es nur mit Wasser! Kein Witz - das reicht.

 

Niyan 13.07.2017, 11:39

danke für deine Antwort<3 warscheinlich hast du recht und die verdienen damit nur Geld aber ohne Behandlung ist es schlimmer als mit... und ohne kann ich echt nicht aus dem Haus gehen Dx ein Leberfleck ist es nicht da bin ich mir sicher! ich werd es jtz einfach in ruhe lassen und abwarten

0

lange rede kurzer sinn:

geh zum arzt damit und lass das professionell und vor allem unter sterilen bedingungen behandeln.

wahrscheinlich macht der arzt einen kleinen schnitt und holt den "inhalt" raus. die stelle wird dazu örtlich betäubt.

möglich ist ein verkapselter, eingewachsener haarbalg, eine verknorpelte talgdrüse oder einfach ein granulom.

alles nichts weltbewegendes - aber das kannst du selber nicht "behandeln". da muss ein arzt ran.

Niyan 13.07.2017, 11:40

okay danke für deine Antwort! <3

0

hi Niyan,

hast Du schon mal daran gedacht, Deinen Hausarzt aufzusuchen? Vielleicht hast Du ein kleines Muttermal angeschnippelt?

Also: ab zum Doc, der hat heute Sprechstunde.

Gruß synapse

Niyan 13.07.2017, 11:41

ist ganz sicher kein Muttermal!

0

Was möchtest Du wissen?