Hilferuf, was ist los mit meinen Gehirn/Kopf?

4 Antworten

Soweit ich weiß gibt es keine Schmerzrezeptoren etc. im Gehirn. Vielleicht bist du ja irgendwie nur verspannt ?

Mindsetting ist wichtig bei Kopfsachen. Alle Krankheiten hängen meistens mit wenigen Dingen zusammen. Musst nur herrausfinden woran es hapert. Schonmal mit Meditation versucht ? Da kriegt man den Kopf frei und es verändert auch die Gehirnstruktur. Sinne werden geschärft. Man fühlt sich lebendiger. Könnte dir vielleicht helfen.

Gruß Zenpai

18

Ich denke Meditation kann bei Zwangsgedanken kontraproduktiv sein. Insofern sollte man aufhören wenn man es ausprobiert und sich die Gedanken eher verstärken. Ich würde eher Yoga, Qi-Gong oder Schwimmen empfehlen.

0

Wie quälend sind die Zwangsgedanken? Meistens geht es ja um Gewalt oder Sex. Zumindest ist der Gedanke oft da, etwas illegales zu tun, oder zumindest etwas moralisch sehr bedenkliches. Manchmal hat man auch Angst, dass einem selbst irgendetwas schlimmes zustößt. Ein Stück weit solltest du lernen, dich über diese Gedanken etwas lustig zu machen. Oder deine Gedanken auf das fokussieren was du gerade siehst und was in deiner Umgebung passiert. Ansonsten kriegt man das tatsächlich nur mit psychotherapeutischer oder medikamentöser Therapie in den Griff. Oder etwas aus der Alternativmedizin.

Woher ich das weiß:
Hobby

Hey also bei mir selber war es einfach am besten zum psychologen zu gehen der hilft da erstmal am besten oder hausarzt lg.

Unkontrollierbare Zwangsgedanken?

Hey Leute, ich hab seit 2-3 Stunden diese sehr belastenden schlimmen Zwangsgedanken oder was auch immer das ist. Ich war noch am schlafen bis vor dieser Stunde und hab da so einen schlimmen Traum gehabt, wie aus einem Horrorfilm. Nachdem ich dann aufgewacht bin, hab ich dummerweise etwas über diesen Traum nachgedacht, wodurch diese Zwangsgedanken sich in mein Kopf platziert haben, es sind Gedanken wo ich meiner Familie etwas antun will oder muss, ganz schrecklich, aber es ist nicht so stark, nur hat es mich in ein Panik Zustand versetzt, wo ich das Gefühl hab, das mein Kopf mit aller Kraft versucht diese Gedanken zu blockieren. Ich zittere auch schon vor Angst, also vor der Angst das jetzt bei mir aus dem Nichts eine psychische Krankheit entsteht. Mittlerweile hab ich die Gedanken nicht mehr so Stark im Kopf allerdings kann ich auch an nichts anderes denken und mich auch nicht konzentrieren. Hab das Gefühl als ob mein Kopf viel zu sehr mit der Angst und den Gedanken beschäftigt ist. Jetzt frag ich was kann ich denn dagegen tun außer zu hoffen das sie wieder von selbst verschwinden? Ich möchte mein Kopf davon befreien aber wie? Ich weiß auch nicht ob ich zum Psychologen damit soll.

...zur Frage

zwangsstörung / innere unruhe

Hallo liebe user,

Ich leide seit dem ich 14 bin unter einer zwangsstörung. Um genau zu sein ( zählzwang,wiederholungszwang und zwangsgedanken ). Diese zwangsstörung beeinträchtigt mein leben schon stark, ein kleines beispiel: wenn ich durch eine türe gehe und hinter mir schließe, muss ich die türe wieder auf und zu machen so oft bis ich das gefühl habe das es jetzt reicht. Also ich habe das fast in jeder lebenssituation, aber eigentlich nur wenn ich alleine bin. Wenn ich das dann nicht tue was mir mein kopf sagt entseht bei mir eine innere unruhe die mich quält. Bei einem psychiater war ich schon, aber ich hatte nicht so das gefühl das mir der viel helfen konnte weil er zu wenig darüber wusste.

Meine frage ist nun hat jemand das gleiche problem und möchte sich mit mir austauschen ? Oder hat einer tipps wie ich es in den griff kriegen kann ? Gibt es medikamente die helfen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?