Hilferuf.. Unerträgliche Brustschmerzen - Krankenkasse? Was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du starke Schmerzen hast, dann ist die OP medizinisch notwendig und die Krankenkasse muss das auch zahlen. Sie wird sich erst weigern und sagen, dass das eine SchönheitsOP ist usw, aber du musst dann (mit Unterstützung deines Arztes) hart bleiben und darauf pochen, dass die OP notwendig ist.

Zu welchem Arzt gehe ich denn am besten? Ich würde wirklich ALLES tun..

0
Sobald ich den BH ausziehe, tun meine Brüste fürchterlich weh!!!!

Was ist nach deiner Brustop, wenn du jetzt schon schmerzen hast. Lass den BH solange es geht aus. Auch wenn du schmerzen hast. Das wird mit der Zeit besser und die schmerzen hören auf.

kleines Implantat

Was meinen die mit diesem Implantat, vielleicht Kissen, damit die Brust gefüllt wird??? Dann würde ich die krankenkasse verstehen, das sie für Silikon nicht bezahlen wollen.

Habe ich versucht und es GEHT NICHT. Die Schmerzen danach wären mir scheißegal. Ihr denkt echt, ich laber nur.. die Schmerzen, sobald er aus ist, sind mit nichts zu vergleichen. Mir ist mal n Auto übers Bein gefahren.. nicht mal das tat so weh, wie diese f*cking Schmerzen!

Es ist mir egal was, von mir aus können sie auch Zewa reinpacken, hauptsache sie Schmerzen hören auf. Wofür gibt es die Krankenkasse? Menschen lieber mit unerträglichen Schmerzen leben lassen? kranke Welt

0

Bei 75 B kannst du keine Schmerzen haben, jedenfalls keine, die mit der Größe deiner Brust zu tun haben.

Es liegt an der Form meiner Brüste. Zum einen sind sie unterschiedlich groß und sie zeigen extrem nach außen. Ich war jahrelang beim Arzt und jeder hat mir gesagt, dass es DAMIT zusammenhängt.

0

Was möchtest Du wissen?