hilfe!ritzen wird zur sucht

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Viel wichtiger als das Ritzen unter Kontrolle zu bekommen ist zu wissen, was es auslöst. Ernsthaftes SVV ist IMMER nur ein Symptom, nur leider tendieren Leute dazu, es als Ursache zu sehen, weil es etwas Greifbares ist. Du hast ein Recht auf 5 Probesitzungen mit jedem Therapeuten, nutze sie, bis du jemand Passenden gefunden hast, mit dem du an deiner Problematik arbeiten kannst.

Ich habe alle diese skills schon ausprobiert... ich kann nicht mehr... egal..

Ich finde das sehr kritisch Rat von Laien und darunter auch Jugendlichen zu suchen die zu Youtube Videos anraten. Es gibt in stationären Settings dazu spezielles Skillstraining. Wenn Skills zu häufig falsch eingesetzt werden erreichst du damit genau das Gegenteil nämlich das diese Skills entweder überhaupt nicht greifen oder relativ schnell die Wirkung verfehlen. Wenn ich so etwas lese "heißes Wachs über den Arm oder das Bein laufen lassen" da sträuben sich einem die Nackenhaare. Wenn du Hilfe benötigst bleibt dir nichts anderes übrig als dich mit Fachärzten mit diplomierten Psychotherapeuten oder klinischen Psychologen auseinander zu setzen um deine Probleme zu bearbeiten. Auch hast du geschrieben das du bereits bei einem Therapeuten warst der dir nichts gebracht hat. Es kann natürlich vorkommen das schlichtweg die Chemie zwischen Therapeut und Klient nicht stimmig ist. Es kommt aber häufiger vor das Klienten für eine Therapie nicht offen sind und es nicht hören wollen das man für eine mögliche Besserung aktiv an sich selbst arbeiten muss. Was diesebezüglich bei dir schief lief kann und will ich nicht beurteilen.

Benutz andere skills, es gibt echt gute Videos bei YouTube die gute Tipps geben... Paar Skills an die ich mich grad spontan erinnere : Heißes Wachs über Arm oder Bein laufen lassen Mit nem Schnipsgummi gegens Handgelenk schnipsen Sich beißen ...

wenn das alles nicht hilft such dir ne Beratungstelle..ich weiß der Schritt ist schwer aber es hilft wirklich!!! Das ist auch nicht peinlich oder so, weil es bedeutet Mut sich helfen zu lassen. Manchen hilft es auch alles was sie belastet aufzuschreiben...du kennst bestimmt tumblr, das hat mir echt gut geholfen.

Viel Erfolg ich glaub an dich :)

thefatgirl 06.09.2014, 21:26

Ich habe alle diese skills schon ausprobiert... ich kann nicht mehr... egal..

0
thefatgirl 06.09.2014, 21:34

Ich war bereits bei fast allen kinder und jugend psychologen in meiner umgebung... meine mutter hat vor längerem gesagt ich soll eine therapie machen, wäre dass dann besser?

0
dongodongo 07.09.2014, 10:15
@thefatgirl

Es wäre auf jeden Fall ein lösungsorienter Ansatz.

Zu diesen Skills bleibt noch zu bemerken, dass es ja nicht nur darum geht, sie auszuprobieren, und, was ja passieren kann, diese eben scheitern, gleich die Flinte ins Korn zu werfen, sondern eben wieder von Neuem zu starten.

Nicht jeder von diesen Tipps ist auf den einzelnen applizierbar - z.B. das mit dem heißen Wachs kann sich insgesamt als schweirig gestalten, da man weder heißes Wachs im Regelfall bei sich führt, noch sich eine große Kerze anzündet und eine halbe Stunde meditierend davorsitzt, bist schließlich heißes Wachs zur Verfügung steht. Das ist dann eher eine Frage der Umsetzbarkeit.

Belastendes auch mal aufzuschreiben, kann durchaus helfen. Dies muss ja auch nicht zwingenderweise veöffentlicht werden, z.b. im Internet, sondern kann auch in der Form einer Lose-Blatt-Sammlung, bzw., Tagebuch-artig geschehen.

Ich wäre aus Gründen der Nachverfolgbarkeit von Blog-Einträgen im Internet mit der Veröffentlichung von solchen Sachen im Internet zurückhaltend.

VG,d ongodongo.

0

Vertraue Dich zuerst einmal jemandem an, dem Du vertraust. Suche auch einen Therapeuten auf - der kann Dir professionell helfen. Du musst das nicht alleine schaffen - nimm Hilfe in Anspruch.

thefatgirl 06.09.2014, 21:23

Ich war bei einem aber er hat mir nichts gebracht, ich hatte auch termine in der psychatrie. Aber seitdem meine eltern denken mir geht es gut steht alles still, aber ich will ihnen nichts von meinen problemen sagen...

0
VampirNinaB 06.09.2014, 21:27
@thefatgirl

Dann vertraue Dich jemand anders an - ein Verwandter z.B. Deine Eltern wollen Dir helfen, Du solltest mit ihnen reden. Du kannst das aber auch gemeinsam mit der anderen Person machen. Du solltest Dir auf jeden Fall Unterstützung suchen. Gib nicht auf. Solange es Dir nicht gut geht, musst Du Hilfe in Anspruch nehmen - und ich bin sicher, Du wirst sie bekommen, wenn Du Dich jemandem anvertraust ...

0

Hol dir dringend irgendwo hilfe!!! Geh vlt sogar zum Psychiater. Das ist jetzt nicht böse gemeint. Aber ich versteh solche Leute die sich ritzen einfach nicht. WARUM tut man sich sowas an??? WARUM NUR??? Was hat man davon. jeder kennt das wenn man sich mal ausversehen irgendwie schneidet das tut doch weh? Und manche tun sich sowas freiwillig an. Ganz zu schweigen dass das gefährlich werden kann und man hässliche Narben bekommt. Wie gesagt hol dir dringend Hilfe und sprich mit jemanden darüber weil das muss doch echt nicht sein!

schokocrossie91 06.09.2014, 21:29

Was du anführst sind absolut keine Argumente, die ein SVVler annehmen würde. Ja, natürlich tut es weh, soll es doch. Ja, es macht Narben, ist einem in dem Moment aber sowas von egal oder sogar gewünscht. Psychische Störungen sind in den seltensten Fällen logisch erklärbar.

0
thefatgirl 06.09.2014, 21:30

Naja, ich werde dir nicht meine lebens geschichte erzählen. Aber ich musste viel durchmachen und ich bin halt einfah sehr sensiebel. Durch den schmerz den ich mir so zu füge übertöne ich den anderen schmerz. Und wenn es nicht mehr weh tut mache ich es von vorne. Ich habe sehr lange ausgehalten es nich zu tun aber wenn ich mich nicht ritzen würde hätte ich mich schon längst umgebracht.

0

geh zu nem Psychater - der kann dir da wohl am besten helfen, da du das anscheinend alleine nich hinbekommst. Wünsch dir noch alle Gute

Was möchtest Du wissen?