Hilfe/Ratschläge zu Studiumbewerbung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Auf das Nachrückverfahren zu warten, ist riskant. Für ein Studium musst Du (genau wie im späteren Beruf) regional flexibel sein. Mein Rat: Nimmt den Studienplatz an der entfernten Uni an (sofern das dortige Studienangebot qualitativ in Ordnung ist). Danach müsstest Du dich an der bisherigen Uni exmatrikulieren und an der neuen Uni immatrikulieren. Solltest Du an der bisherigen Uni doch noch im letzten Nachrückverfahren (vermutlich hat da das Semester schon begonnen) einen Platz bekommen, könntest Du dich (bis zu einer festgelegten Frist!) an der neuen Uni wieder exmatrikulieren und an der alten wieder immatrikulieren. Das ist rechtlich möglich, erfordert aber ein sehr präzises aktives Handeln, eine genaue Beachtung der Fristen und eine gewisse "Dickfelligkeit" gegenüber bösen Worten, die Du in den Univerwaltungen vermutlich hören wirst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?