Hilfe,ich schlafe sehr komisch (ein) ...?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

An sich ist es schon normal, nur die Häufigkeit (es hört sich so an, als passiert dir das öfters) ist seltsam. Es ist so, dass der Mensch sich paralysiert damit er sich nicht im Schlaf bewegt und erträumtes in der Realität nachahmt und sich möglicherweise so verletzt oder unnötig auf sich aufmerksam macht. Das nennt man schlicht Schlafparalyse. Davon ausgenommen sind einige Körperteile wie der Mund oder die Augen. Letztere haben ja auch eine Funktion für die Rapid-Eye-Movement-Phase, kurz REM. Das ist die Phase, in der man am meisten träumt bzw. sich am ehesten daran erinnern kann.

Wie dem auch sei: Traumzustand und Wachzustand sind nicht zwingend getrennt zu betrachten. Der Körper ist manchmal nicht vollständig paralysiert wenn man träumt (dadurch das "Fallen" im Bett), manchmal ist man aber noch wenige Sekunden bis einige Minuten paralysiert, obwohl man schon aufgewacht ist (laut Wikipedia ist das angeblich schon jeden 4. passiert). Im letzteren Fall wacht man auf, kann sich nicht bewegen, sieht sein Zimmer, träumt aber zusätzlich noch, obwohl man die Augen geöffnet hat. Das hängt angeblich mit den Aktivierungsmechanismen im Gehirn zusammen.

Oft berichten dann einige sogar, dass sie Geister oder andere Spukphänomen erkennen und sich sicher waren wach gewesen zu sein. Da man ja trotzdem träumt und man gelähmt ist, alles dunkel ist und auch oft ein Engegefühl beschrieben wird, träumt man natürlich nicht von 'nem Ponyhof oder Regenbögen, sondern man fürchtet sich. Das wird oft als Old-Hag-Syndrome oder Bedroom-Visitor-Syndrome beschrieben (einfach mal im Netz rumgucken).

Ähnliches könnte bei dir der Fall sein und ähnliches habe ich auch mal erlebt und ich hatte Angst wie lange nicht mehr (dabei war ich über 20 Jahre alt), konnte es aber mir wie oben beschrieben erklären. Bei dir würde die Traumphase schon im Wachzustand beginnen. Du bist also an sich noch wach, projizierst aber diese Träume schon. Es ist nämlich wie oben beschrieben ein Irrtum, dass man nur in der REM-Phase in einen Traumzustand gelangt.

Es ist vergleichbar mit tranceartigen Zuständen (hört sich jetzt nach Esotherik an, ist es aber absolut nicht). Das erreicht man auch nicht nur durch Meditation oder solchen Schnick-Schnack, sondern das erleben in gewisserweise auch Dauerläufer, manchmal merkt man das auch beim Autofahren auf dem Weg zur Arbeit oder einen anderen gewohnten Strecke, wo man sich hinterher fragt, ob man die Strecke tatsächlich langefahren ist (man hat sich halt in Gedanken verloren und erinnert sich nicht ein Dorf passiert zu haben etc.). Es ist also nichts Mysteriöses, sondern findet irgendwo - wenn auch im geringen Maße - im Alltag statt. Im Schlaf wirkt das ganze zusätzlich halt bedrohlicher, weil man eben relativ wehrlos ist.

Wenn dich das in Zukunft nicht in irgendeinerweise behindert oder beeinträchtigt, würde ich es auch nicht behandeln lassen oder sonst was. Gewissermaßen ist es ja schon normal bzw. erklärbar...

Idontknow111 16.10.2012, 14:51

danke,aber warum passiert mir das immer,wenn ich auf dem Rücken liege und sonst nie?

(was heißt "paralysiert"?)

0
Lynx77 16.10.2012, 14:55
@Idontknow111

Gerne!

Das ist natürlich nicht einfach zu beantworten, aber das können auch ganz banale Sachen sein, wie die bessere Durchblutung der hinteren Hirnregionen usw., wobei man dann messen müsste welche neurologischen Konsequenzen das "auf dem Rücken liegen" auf das Gehirn hat. Bin ja kein Neurologe, Hirn- oder Schlafforscher ;)

Natürlich könnte es bisher auch schlicht zufall sein, wer weiß...

Eine Paralyse ist eine (meist vorübergehende) Lähmung. Wer paralysiert ist, kann sich halt nur eingeschränkt bewegen ;)

0
Idontknow111 16.10.2012, 14:59
@Lynx77

egal,hautpsache es ist nicht lebensgefährlich oder Geister usw.. :)

0
Lynx77 16.10.2012, 15:01
@Idontknow111

Nein, es ist nicht lebensgefährlich (kann nur halt Panik auslösen oder Stress verursachen) und paranormaler Kram ist es definitiv nicht :)

0

Ich persönlich denke da an die zwischenebene, Geister, habe solche Sachen auch schon öfter durchgemacht, definitiv kein Spaß! Jeder versucht es in der heutigen Gesellschaft medizinisch zu erklären, jedoch gibt es nicht immer eine korrekte Antwort. Es ist im Grunde einfach, in der einschlafphase ist das Gehirn noch aktiv so das du noch klar denken kannst, jedoch verlässt dein Geist jetzt immer weiter die materielle Welt, so dass du bekannschaft mit der zwischen Welt machst, da es jedoch überhaupt daran zu denken in der heutigen Gesellschaft untersagt wird, versuchen es alle medizinisch zu erklären.

Bitte glaub mir,denn mein Mann erlebt so etwas auch regelmäßig.Du bist,sofern es nur im Schlaf/Halbschlaf passiert NICHT psychisch krank.Vielmehr bist du gefangen,zwischen Traum und Realität.

Mein Mann war deswegen extra beim Arzt und der meinte,dass es Schlafparalyse ist.Das ist nicht schlimm und könnte bei dir abklingen,wenn du älter bist.Es ist keine Krankheit.Während die eine Hälfte deines Gehirns schon auf "Schlaf" geschaltet hat,wacht die andere Hälft auf bzw. ist noch wach.So vermischen sich logsicherweise Realiät und Traum.Das war jetzt sehr einfach beschrieben.Dieser "Druck",dieses "Gewicht",eine vermeintliche Gestalt,die dich "ärgert" und auf dir sitzt,ist ganz typsich für die Schlafparalyse und pure Einbildung. Du kannst z.B. zum Neurologe,aber der wird nicht viel tun können...wenigstens weißt du jetzt,dass das (ungefährliche) Grauen einen Namen hat und sich Schlafparalyse nennt.Du schläfst,aber es fühtl sich für dich überhaupt nicht so an.Wenn dich jemand schüttelt (schläft jemand bei dir?),wirst du hochschrecken und wieder bei uns sein,also GANZ wach.

Schau bei google nach "Schlafparalyse" oder,weil auf engl. mehr Ergebnisse kommen nach "Sleep Paralysis"...ich weiß,das kann fürchterlich sein,aber dir kann GAR NICHTS passieren!Es ist nur dein Gehirn,dass etwas verrückt spielt,weil es halb schon schläft.

Idontknow111 16.10.2012, 14:48

danke :)

ich weiß doch,dass ich psychisch normal bin!

0

ich antworte leider zu spät aber sowas habe ich auch IMMER ! das ist keine krankheit oderso ! bei mir ist es normal geworden, dass ich solche sachen höre , sehe , fühle und woanders aufstehe...

Crazyonur 30.08.2016, 06:28

Das ist aber nicht normal. Ich glaube du hast Probleme mit Dschinn/'s

0

also... wenn du kurz vor dem einschlafen bist, kommt es schonmal vor das dein kopf dir was vorgaukelt. dieses fallen/zucken/knallen ist ein reflex der muskeln, die sich kurz vor dem einschlafen entspannen. dies kann zu dem gefühl führen, das man stolpert oder hinfällt. also ganz normal, genauso das knallen (hatte ich auch schon öfters) ich denke das hat was mit der hörmechanik und deren ruhephase zu tun.

die sache mit dem runterdrücken ist wohl was ähnliches...deinem körper fällt es anscheind ziemlich schwer abzuschalten und in den ruhemodus zu kommen. hier würde ich einfach mal einen arzt aufsuchen und diesen mit deinem problem bekannt machen.

aufjedenfall ist das alles eine reine kopfsache, was du da zu verspüren magst... dein gehirn kann dir so einiges vorspielen.

Ich nehme mal an, daß du in der Pubertät bist - irgendwo unter 18. Inder Pubertät verändert sich nicht nur der Körper, sondern auch das Gehirn. Es wird regelrecht umgebaut. Hormone, die vorher nur eine dezente Rolle gespielt haben, sind plötzlich übermächtig, werden in Schüben ausgeschüttet und das Gehirn muß lernen, alles richtig einzuordnen und die passenden Signale zu übermitteln.

Eine Aufgabe des Gehirns ist es, das Schlafen/Einschlafen zu veranlassen und zu steuern. Damit wir beim Träumen nicht tatsächlich agieren, gibt es die sogenannte Schlafparalyse. Die entstehtnormalerweise erst, wenn wir eingeschafen sind, d.h. ohne Bewußtsein sind.

Während der Pubertät, bei manchen auch früher oder auch noch im Erwachsenenalter, kommt es bei diesem Einschlafvorgang zu Störungen. Die Schlafparalyse tritt ein, wenn man noch nicht ganz eingeschlafen ist - sozusagen zwischen Wachen und Schlafen schwebt. Dann kommt es zu diesen Phänomenen, die du wahrnimmst. Auch das Gefühl, daß jemend auf der Brust sitzt oder etwas einen runterdrückt, ist typisch dafür. Das kommt daher, daß wir in der Schlafparalyse underen Atem nicht wahrnehmen. Das noch halb wache Gehirn interpretiert das als Atemnot und erzeugt genau das Gefühl, das du beschreibst.

Alle diese Vorgänge haben nichts mit deinem Geisteszustand zu tun, sondern sind rein physiologisch. Würde man deine Gehirstöme während dieser Vorgänge messen, könnte man das leicht beweisen. Also sei nicht mehr ängstlich. Dein Gehirn befindet sich im Umbruch und manches, was bisher reibungslos geklappt hat, wie eben das Einschlafen, ist jetzt manchmal von Störungen geplagt.

Du kannst mal "Schlafparalyse googeln, du wirst ganz ähnliche Phänomene beschireben bekommen. Ich hab auch reichlich Erfahrung damit :)) Das alles ist sehr unangenehm, auch beängstigend, aber dennoch völlig harmlos und es wird vorbeigehen. Alles Gute!

Warum sollte es gefärhlich sein wenn du das ganze nur träumst. Hast du vor irgendwas Angst oder so, dann könnte das eher kommen.

Ansonsten gehe mal in eine Schlafklinik die können dich da untersuchen.

Hallo!

Das klingt wirklich nicht normal. Ich denke das ist ein psychisches Problem. Sag deiner Mama, dass es dir Angst macht und dass du dir 100%ig sicher bist, dass das kein Traum ist. Ich würde an deiner Stelle mal zum Psychologen gehen. Ich hoffe, dass dein Problem bald gelöst ist!

LG Tesa17

Idontknow111 16.10.2012, 14:28

ich hab es aber tagsüber nicht!Ich hab keine psychischen Probleme,wirklich!!

Ich bin nicht 100% sicher,ob es wahr ist,es fühlt sich halb wahr an und halb Traum.Schwer zu beschreiben...

0
Tesa17 16.10.2012, 14:32
@Idontknow111

Dass es ein psychisches Problem ist heißt ja nicht, dass du es auch am Tag hast. Jedenfalls bekommst du davon Angst und ich würde sagen, dass du es auch wenn es ein "Halbtraum" ist behandeln lassen solltest. Wenn du dann nicht mehr einschlafen kannst ist das ja auch nichts! Hast du dich auch mal im Internet informiert oder nach Büchern geguckt?

LG Tesa17

0

Hey, stell mal eine kamera auf dann kannst du sehen was in wirklich keit passiert, Ich hatte sowas ähnliches mal als ich aber 10 war und nicht so extrem aber danach auch heute hab ich vor garnix angst (im ernst bin kein macho oder so ) aber ich hab wirklich vor fast garnix angst .... Mehr... :P. wenn du keine kamera hast dann halt ein mikrofon oder so wenn du das hast das beruhigt dein Gewissen.

ich kann dir nicht direkt sagen was das ist, ich bin keine schlafexpertin aber ich denke, es hat etwas mit deinem unterbewusstsein zu tun.

an deiner stelle würde ich mich auf jeden fall an jemanden wenden, der sich damit auskennt.

viel glück :)

manuwhoaa

Das haben schizoide Menschen, Epileptiker und sehr sensitive Personen.

Terezza 16.10.2012, 14:33

Unsinn.

0
stuttgarterin 16.10.2012, 14:43
@Terezza

falsch,es kann jeden treffen und hat nichts mit der Psyche zu tun! Es heißt Schlafparalyse!

(bei Epileptikern ist das Risiko aber tatsächlich höher)

0

sowas nennt man traum und is normal.... ich hab manchmal das gefühl das ich falle und wach dann wieder auf... oder hab das gefühl das sich jemand zu mir ins bett legt... das is aber normal

Idontknow111 16.10.2012, 14:27

nein,es ist bei mir kein Traum.Normale träume hab ich auch,aber während sowas bin ich wach!Ich liege im Bett und bin wach.

0
0estrellita0 16.10.2012, 14:32
@Idontknow111

naja ich denk auch oft ich bin wach und bin es aber nicht kann ja sein das das bei dir auch so is...

0
AHappyPhil 18.07.2016, 03:26
@0estrellita0

Es ist Normal das du dich wach fühlst. Deswegen ist es ja wie ein extrem heftiger Alptraum.

0

Ich erlebe so was auch immer wieder zwar nicht so das ich was spüre aber ich höre laute Geräusche. Ich habe immer sau viele etwas schieche Aktion Filme geschaut und da hatte ich es ziemlich stark dann habe ich etwas reduzier und jetzt ist es nur noch ganz schwach. Also solltest du schirche Filme schauen probier mal zu reduzieren ich schwöre das hilft.

Ich hoffe ich konnte helfen LG LeonPeisser1

Mein Gott, geh zum arzt!! Wenn du deinen Namen flüstern hörst und komisch einschläfst, geh zum psychiater oder Psychologen. Manchmal ist es nich schlimm, manchmal nicht, geh sicherheitshalber zum Doc!!!

stuttgarterin 16.10.2012, 14:44

nein,nicht zum Psychologen.Es ist nicht psychisch und eigentlich kann man gar nichts tun.

0

Es könnte eine Schlafparalyse sein ich habe das auch schön öfters gehabt. Ist echt heftig wie krass das manchmal ist das kann man nicht beschreiben.

AHappyPhil 18.07.2016, 03:14

Jedoch habe ich nie Stimmen gehört. Das schlimmste Erlebnis war einmal da wurde ich halb wach und konnte das Licht vom Monitor an der Wand sehen in dem ein Schatten sich bewegte.. Durch die Lähmung kann man nicht schreien und sich nicht bewegen aber die Augen sind auf echt crazy..

0

bitte antworten,wenn ihr ungefähr wisst,warum es so ist und was es sein könnte!

AHappyPhil 18.07.2016, 03:31

Hat sich aber doch jetzt geklärt oder? Ich kann dir noch sagen das ich es ein paarmal hatte und das letzte mal mit 19 oder 20 seit dem nicht mehr.. GOTT SEI DANK

0

Was möchtest Du wissen?