HILFE...Fristlose Kündigung.. Macht Arbeitsamt ärger...?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja, du hast die Miete ja vom Amt bekommen um sie zu bezahlen. Ich verstehe nun nicht das dich Nachzahlungen für Strom davon abgehalten haben sie auch tatsächlich zu bezahlen, die Stromabrechnung kommt doch nicht jeden Monat. Und dann hättest du auch von dir aus schon viel früher reagieren müßen. Entweder mit dem Amt reden oder halt mit dem Vermieter. Es kann gut sein das das Amt nun Ärger macht und sie dir den Umzug in eine neue Wohnung nicht zahlen oder die Miete nicht übernehmen. Da musst du halt zum Amt und da nachfragen. Ich denke aber mal wenn Sie die Miete für die neue Wohnung übernehmen werden sie die direkt an den Vermieter überweisen so das ein Mietrückstand nicht nochmal vorkommen kann.

Ja ich verstehe dich da.. es ist nur das das Geld sehr knapp berechnet ist und eine Zahlung von 300 € da nicht so einfach zu tragen ist.. Aber sicher hätte ich das besser regeln können da hast du volkommen racht..!!! Danke für deine Antwort

0

Für Mietschulden (die wichtigste monatliche Zahlung überhaupt!) fehl mir echt jedes Verständnis, gerade, da Du Kinder hast. Wurde die Miete denn nicht direkt vom JC an den Vermieter überwiesen? Es hört sich ja so an, als hättest Du nicht zum ersten Mal diesbezügliche Schgwierigkeiten.Wie auch immer: gehe Montag zum Amt und beantrage die Schuldenübernahme (wird meist als Darlehen gewährt).Vermieter schreiben viel in ihre Kündigungen wenn der Tag lang ist. Meit kommt doch noch eine Verständigung zu stande. Aber beeil Dich mal ein bisschen!

Du solltest jedenfalls nicht davon ausgehen, dass Dir das JC eine neue Wohnung finanziert.

Wieso setzt du den monatlicheb Abschlag auch so niedrig??

Was möchtest Du wissen?