hilfeee!Geschichtsexperten gesucht!

3 Antworten

Da der Kaiser keinen festen Wohnsitz hatte, sondern mit seinem Hofstaat durch das Reich zog, hatte er über das Land verstreut die "Pfalzen". Hier wohnte er mit dem ganzen Gefolge für einige Zeit, hielt Gericht, empfing Gesandte und feierte Feste.

Der erste Kaiser Karl hatte seinen Sitz in Aachen, die Reisezeit war vor seiner Krönung im Jahre 800...

0

Kaiser Karl der Grosse war ein "Reisekaiser", d.h. er hatt keinen festen Regierungsitz wie andere Herrscher sondern reiste zwischen den Herzog- und Königstümern, in die Deutschland damals aufgespaltet war und die nicht von einem Ort aus zu regieren waren, hin und her was einige gut gelegene zeitweilige Regierungsstätten erfoderlich machte. Dazu entstanden die Pfalzen.

Karl war ein Reisekönig, nach seiner Kaiserkrönung hielt er sich fast ausschliesslich in seiner Aachener Residenz auf...

0

Das Heilige Römische Reich war ja zu Beginn keine homogene Nation, es bestand aus hunderten von Fürstentümern und reichte von der Nordspitze Spaniens bis ins heutige Ungarn, ausserdem gehörte auch der grösste Teil Italiens dazu...

Da es zur Zeit Karls weder ein vernünftiges Transportsystem noch so etwas wie die Post gab, musste man grundsätzlich viel Reisen. Dazu kamen Amtshandlungen, die die persönliche Anwesenheit des Kaisers verlangten, so vor allem die Rechtsprechung. Die Landesherren unterstanden dem Kaiser und konnten nur von Ihm Anweisungen entgegennehmen...

Die Königspfalzen - so wurden sie genannt, weil praktisch alle Kaiser des HRR Ihre Pfalzen in der Zeit errichteten als sie nur König waren - waren also Residenzen, auf denen Beratungen abgehalten, Gericht gesprochen oder einfach nur gefeiert wurde...

Karl der Grosse reiste übrigens nicht ständig und zu allen Pfalzen im gleiche Masse, sicher kann man bei Aachen von seinem Hauptsitz sprechen, denn dort hielt er sich ziemlich oft auf, als er dann zum Kaiser gekrönt wurde, war Aachen sein Hauptsitz, dort wurde er auch bestattet und für 600 Jahre nach seinem Tod war die Pfalzkappelle in Aachen (Heute Aachener Dom) auch die Krönungskirche der deutschen Könige...

Moin-moin, großer weißer Mann! Zusatz zu Deiner Antwort: diese Reiselust vom Großen Karl hat uns (natürlich trotz Ablehnung seiner royalistisch-feudalen "Verfehlungen") eine Menge wunderschöner Ausflugsziele beschert.

0

Was möchtest Du wissen?