HILFEEEE!? Zwei kleine schwarzepunkte.... karies entdeckt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erblich ist das nicht.

Karies ist Zahnfäule. Das entsteht mit der Zeit, wenn (auch winzige) Essensreste nicht gänzlich weggeputzt werden. Wenn du Verdacht auf Karies hast, dann solltest du zum Zahnarzt gehen. Daran ist doch nichts Schlimmes.

Zähneputzen ist nicht gleich Zähneputzen. Gerade die Zwischenräume der Zähne und die Innenseiten sind so typische Problemzonen an die man beim Zähneputzen nicht so gut kommt.
Zahnseide und Mundspülungen können helfen auch die letzten Essensreste vom Zahn zu befreien. Man muss sich bei Zahnseide wahrscheinlich erst daran gewöhnen sie regelmäßig zu benutzen, das ist teilweise auch ein unangenehmes Geschäft - dafür hilft es aber umso besser!
Manchen hilft es eine elektrische Zahnbürste zu benutzen (aber Vorsicht: elektrische Zahnbürsten werden zwar gepriesen, man muss aber deshalb genauso gründlich an jede Stelle des Zahns um eine optimale Reinigung zu erfahren... wer also mit der manuellen Schwierigkeiten hat, darf von der elektrischen keine Wunder erwarten!!)

Du brauchst dich weder zu schämen noch panisch in Angst verfallen: Es kriegen auch ganz andere Menschen Karies. Der Zahnarzt rückt dem innerhalb von wenigen Minuten auf die Pelle. Keine große Sache! Hatte ich auch schon.

Wenn du einen guten Zahnarzt hast, dann kannst du ihm oder ihr deine Bedenken auch mitteilen. Sicher kriegst du ein paar gute Ratschläge, wie sich Karies noch besser vermeiden lassen.

Ansonsten: 1-2 Mal im Jahr solltest du zur Kontrolle kommen. Das dauert ja jeweils nicht lang, aber Karies wird dann ggbfs. schnell entdeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mona9716
11.10.2016, 11:14

ich gehe ja auch regelmäßig zum Zahnarzt .... muss in November wieder hin ... Nur ich will halt nicht plötzlich genauso aus sehen wie meine mam in Mund :(

0
Kommentar von mona9716
11.10.2016, 12:13

ja zahnseide benutze ich auch :) ^_^ Danke dir Antworten sind sehr hilfreich und beruhigen mich ein wenig

0

Regelmäßige Zashnhygiene schützt vor Karies nicht, hemmt das Problem nur.

Viel ist da echt genetische Veranlagung.

Aber unbehandelter Karies, da werden dann echt die andere Zähne angesteckt- Vogelstraußpolitik hilft da nicht.

Gehe unbedingt! zum Zahnarzt und lass das abcheken. Nicht jede schwarze Verfärbung ist gleich Karies. Ich habe auch so ein paar Zahnverfärbungen und bin damit natürlich sofort zum Zahnarzt gerannt-es war keiner, aber man sollte da nichts versäumen.

Nach meinen Familienerfahrungen warne ich übrigens sehr von Amalgam, hat sich bei mir extrem!, bei meiner Mutter deutlich kariesbegünstigend ausgewirkt.

Bei meinem Nachwuchs hat keiner eine Amalgamfüllung  und alle haben gute Zähne- Glück gehabt- ich selbst kabe keinen Karies mehr seit Entfernung aller Amalgamfüllungen (zu dem Zeitpunkt aber leider nur noch Zahnruinen). obwohl ich jetzt eher nachlässig mit der Zahnpflege bin. Früher (Karieszeit) habe ich echt nach jeder Mahlzeit die Zähne geputzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mona9716
11.10.2016, 11:15

also Putz ich zu viel meine Zähne oder wie muss ich das verstehen

0

Bitte einfach um einen Termin beim Zahnarzt, der kann dir da mehr sagen als eine Laie aus dem Internet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?