Hilfeeee bitteeeeeee!?

Ansatz - (Schule, Technik, Physik)

5 Antworten

Das ist ja nun mal eine recht exotische Aufgabenstellung für den Chemieunterricht. Mo(IV)-Ionen schwimmen in Lösung ja nicht isoliert rum, da braucht es auch die Gegenionen (Anionen). Das wären dann vermutlich OH⁻ aus MoO2. Das Mo(IV)oxid ist schlecht in Wasser löslich, aber immerhin könnte sich bei der Zugabe von Schwefelsäure die Löslichkeit verbessern und mehr Mo(IV) in Lösung gehen. Allerdings weiß ich nichts über die Löslichkeit von Mo(IV)sulfat.

Rein formal könnte man schreiben:

MoO₂(s) + 2 H₂SO₄(aq) ---> Mo(SO₄)₂(aq) + 2 H₂O(l)

l = liquid = flüssig

s = solid = fest

aq = aqeous = gelöst

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Deine Aufzeichnungen sind recht wirr. Ein Ion Mo⁶⁺ gibt es mit Sicherheit nicht. Mo in der OZ +6 tritt als Molybdat auf, dem Sulfat sehr ähnlich. Ich wüsste nicht, wer da wen oxidieren sollte.

Deine Gleichungen sind alle falsch, da ist ja nicht mal die Ladung links und rechts gleich.

Tut mit leid, Molybdän ist kein Anfängerthema, du hast anscheinend einiges verpasst. So viel, dass man aus deinen Aufzeichnungen nicht schlau wird.

Ja ich hatte das Thema noch nie und dann ist doch klar, dass ich nicht alles richtig mache, aber man kann es ja wenigstens versuchen

0

es kann dir einer helfen, und zwar einer von deinen mitschülern oder du fragst deinen lehrer, ob es irgendwelche hilfeprogramme gibt.

Was möchtest Du wissen?