HILFEE! Schiefe nase nach op:-((((

1 Antwort

Eventuell liegt es daran, dass du deine Nase nicht anders kennst und sie deshalb automatisch schief findest. Falls man es aber wirklich sieht, liegt es daran, dass nach gut jeder OP die Betroffenen Stellen sich noch etwas bewegen. Gerade an Körperregionen mit straffer Haut, also auch der Nase, ist dies am Anfang ziemlich deutlich zu erkennen. Wirklich tun kann man leider nichts, man kann jedoch versuchen, leicht mit den Fingern am Nasenrücken bis zur Nasenspitze die Nase "begradigen". Dies kann etwas helfen. Sonst wird deine Nase sich nicht perfekt begradigen lassen, jegliche andere Methoden, wie noch mehr OPs können schlimme Folgen haben, und einem am Ende noch unglücklicher machen. Durch die jetzigen Ops wird deine Nase also nur ein bisschen hübscher sein, aber, wie gesagt, findet man sich am Anfang solcher kleinen Eingriffe immer etwas "hässlicher". Man sollte also nur auf das positive schauen (:

Danke für die antwort vielleicht hast du recht und ich seh sie nur momentan hässlich /schief ich geh morgen ins Krankenhaus mal schauen was die sagen trotzdem danke

0

Wird bei einer Nasenscheidewand-OP (Septumplastik) auch der Höcker entfernt?

Hallo Zusammen

Ich muss wahrscheinlich eine Nasenscheidewand-OP machen.. Ich hatte noch nie eine OP und habe riesen Angst.. Nun habe ich aber noch eine Frage, die ich via Internet nicht beantwortet bekomme.

Ich habe einen leichten Höcker auf der Nase und mich nimmt es wunder, ob dieser auch entfernt wird.. Hat jemand Erfahrung von euch??

  1. Frage: Kann man nach der OP rauchen?
...zur Frage

Cholesteatom rechts

Hallo ...

Ich habe mal ein Anliegen .. mir wurde 2010 ein Cholesteatom auf der rechten Seite entfernt .. und 2011 ein Implantat eingesetzt zur Hörverbesserung .. nun wurde im Januar diesen Jarhes wieder ein cholesteatom festgestellt was nun dazu führte .. dazwischen liegen nun knapp 5 Jahre wo es a entfernt wurde .. u indem selben krankehaus sollte es nun wieder gemacht werden .. ich hatte Riesige angst diesmal .. naja was soll .. bin dann hin gegangen .. u lang ganze 5 h im Bett u wurde auf den nächsten tag versetzt .. u da meinten die .. die rufen dann mal im Laufe des Tages an u ich soll denn mal vorbei komm zu op .. u natürlich vorher 8 h nüchtern bleiben .. dazu kam es den wieder nich .. weil es irgendwie einfach zu lange dauert .. 3 op War denn im Feb geplant .. dazu kam es wieder nich .. weil die mir keine passende Zeit angeben konnten.. u wieder natürlich 8 h nüchtern sein ,.. wieder abgesagt .. u jetzt am 30 März War der letzte termin.. u wieder hab ich den abgesagt .. wieder wegen der Uhrzeit .. laden mich um 7 ein .. u sagen die op wird in den nächten 5 - 6 h stattfinden .. wieder kam ich damit nich klar ..weil mir diese nüchterphase zu lange dauert .. ich kann doch nich 15 h nüchtern bleiben..u denn mehren die sich da wjeder nich aus .. Ende vom Lied hab meine Meinung gesagt zu den Schwestern .. wegen den Planen .. u wurde Dan ziemlich angefahren .. naja bin dann einfach gegangen .. u nu tragen ich das cholosteatom 4 Monate schon in mir.. u habe Seit Montag jeden tag schmerzen .. u seit heute kribbeln im Gesicht .. u leichte taubheitsgefühle .. was soll ich machen.. ich habe erst Dienstag wider nen neuen Termin bei Meiner hno Ärztin .. um dann mir ein neuen Überweisungsschein zu holen .. u dann im neuen krankenhaus ein neuen Termin machen .. ich weiß nich das dauert doch zu lange oder was .. soll ich nochmal ins andere kh gehen mir nochmal die bloße geben .. u einfach das hinter mir lassen diese Differenzen die vorgefallen sind .. so schlimm hatte ich das noch nie .. ich bin Grad mal 25 .. u will mir nich mein leben bzw meine Gesundheit dadurch verhauen .. bloß weil ich mir das nich gefallen lasse wegen der Uhrzeit ,. Weil das nich nach meine Nase geht . Ich entschuldige mich für meine Schreibfehler falls welche vorhanden sind .. Bitte um Rat . Am besten von Selbstbbetroffen

Mfg

...zur Frage

Darf man Wassertabletten einfach so einnehmen?

Was würde passieren wenn man jeden Tag eine Wassertablette einnehmen würde obwohl man die nicht braucht? Weil meine Schwester hat die wassertablette verschrieben bekommen falls sie dicke Beine bekommt, ab und zu kommt's so. Und sie meint sie muss jeden Tag eine einnehmen. Das darf man doch nicht oder? Ich weiß Grad bloß nicht wie die heißen, also welche sie hat.

...zur Frage

Wie lange ist die Nase nach einer Nasenscheidewand-OP geschwollen?

Hallo,

ich bin am 18.12.17 an der Nasenscheidewand operiert worden und die Nasenmuscheln wurden verkleinert. Ich hatte vorher Probleme mit der Atmung, vor allem (von mir aus gesehen) links, Verwachsungen drin und dort die Nasennebenhöhle dicht.

Die OP verlief gut, aber die Nachsorge nicht. Die Ärzte waren immer rabiat, vor allem beim letzten Absaugen hat der Arzt so weit reingeschoben auf der Seite, dass es wieder anfing zu bluten. Am 27.12. wurden die Schienen entfernt und ich hab, vorher öfter, seitdem täglich gespült bis vor ca. 2 Wochen, da die Lösung alle ist, und Salbe genutzt.

Heute hatte ich eigentlich Nachsorgetermin bei meinem HNO-Arzt, aber der ist krank diese Woche, evtl. auch nächste, und nun mach ich mir echt Sorgen. Es ist an der Nasenscheidewand ganz oben ein Höcker zu spüren (sollte eigentlich entfernt werden/sein) und innen fühlt sich, vor allem ganz unten und hinten, meine Nase verklebt an. Als würde die Haut angeschwollen sein und aneinanderkleben. Erst wenn ich neben der Nase die Haut hoch zieh fühlt es sich besser an.

Im Krankenhaus hatte ich angerufen, doch nachdem ich nun da so oft schlecht behandelt wurde möchte ich ungern dahin und müsste eh eine Überweisung vom Arzt mitbringen bzw. nach bringen.

Muss ich mir Sorgen machen oder wird das auch noch mit der Zeit weg gehen? Hab mir auch neues Mittel zum Spülen (Kochsalzlösung) besorgt und Bepanthen Salbe für die Nase. Wird die Seite mit der Zeit auch noch besser oder darf ich mich nun ewig mit rumplagen? Was kann ich noch tun? ;(

...zur Frage

Nasenscheidewand OP: Freie Atmung nach Entfernung der Schienen?

Werde ich endlich normal atmen können, nachdem meine Nasenschienen entfernt werden?

...zur Frage

Schiefe Nasenscheidewand, OP?

Hallo ihr Lieben.
Ich habe eine Frage und zwar geht es um meine Nase. Seit ich denken kann habe ich eine Deviation meiner Nasenscheidewand. Es hat mich nie sonderlich gestört, von außen sieht man gar nichts. Seit gut einem halben Jahr und noch extremer seit meinem Ausbildungsbeginn am 01.08. merke ich, dass ich kaum Luft durch meine Nase bekomme, ich rieche sehr schlecht und schmecken tue ich dementsprechend auch weniger. Ich habe oft Halsschmerzen und Bronchitis und fühle mich einfach sehr behindert in meiner Atmung dadurch.
Ich habe bald einen Termin beim HNO-Arzt. Ich weiß aber, dass dieses Problem auf langfristige Zeit gesehen, nur durch eine OP behoben werden kann.
Nun meine eigentliche Frage: Wer von euch hatte so eine Op? Wie war es für euch? Wie lange wird der stationäre Aufenthalt im Krankenhaus sein? Wie sind die Schmerzen danach? Wie ist‘s mit dem atmen und riechen? Und wie lange falle ich voraussichtlich im Beruf aus? (Ich bin in der Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten und arbeite beim Urologen.)

Vielen lieben Dank schon im Voraus für eure Antworten! :-)
Schönes Restwochenende!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?