hilfee! meselson stahl experiment.... :(

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe diese Frage erst vor ein paar Tagen hier beantwortet. Manchmal ist es sinnvoll in der Suchfunktion von GF mal zu suchen. Wenn du dann noch Fragen hast, melden ;)


Zum Experiment:

Am Anfang hat man Bakterien in mit N15 (schwerer Stickstoff) angereichten Nährboden vermehren lassen. Dadurch entstand sogesehen eine "schwere DNA", weil die Bakterien bei der Replikation den N15 Stickstoff eingebaut haben und nicht den leichteren N14 Stickstoff (wie sonst).

Dann hat man die Bakterien mit der schweren DNA in ein Nährboden mit N14 gesteckt und dort vermehren lassen, woraufhin "leichtere" DNA entsteht.

Nach einer Teilung (20min) hat sich dann eine N15 DNA verdoppelt, und weil nur N14 im Medium vorrhanden war, so wurde auch nur N14 eingebaut. Nach einer Teilung entstand dann eine DNA - halb aus N15 - halb aus N14 - also eine "halbschwere" DNA.

Nach einer** 2.** Teilung (40min) - also nach einer Teilung der halbschweren DNA, entstand eine leichte DNA und eine halbschwere DNA. (klar???)

Darauf schließt man, dass die DNA-Replikation immer konservativ verläuft - also dass eine neu replizierte DNA aus einem alten Einzelstrang besteht (z.B. mit N15) und einem neuen Einzelstrang (z.B. mit N14). Die Schwere der DNA hat man dann immer mit Zentrifugieren gemessen.


*Am einfachsten ist das zu verstehen, wenn man sich den Vorgang mal genau aufmalt. Dabei darauf achten, dass du die N15-DNA anderst malst, als die N14-DNA. (oder Google.Bilder).

Soweit alles klar?*

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 28Seymi
11.10.2011, 21:53

danke du bist meine rettung :) sehr sehr vielen dankk....

LG z

0
Kommentar von moonrise21
15.09.2012, 16:43

Moment mal. Wenn doch eine halbschwere und eine leichte DNA ensteht, dann ist doch da die semi-konservative Replikation am Werk. Bei der konservativen Replikation würde doch gar kein halbschwerer Strang entstehen können. ..oder nicht?

0

Moonrise 21 hat Recht, das war sicher ein Versehen:

Das Experiment ist ein Nachweis der semikonservativen DNA-Replikation, nicht der konservativen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?