Wer kann bei der Chemie-Berechnung helfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich verstehe Deine Rechnung in der Zeile nicht. Es ist doch einfach

m(Fe₂O₃) = n(Fe₂O₃)·M(Fe₂O₃) = n(Fe)/2 · M(Fe₂O₃) = 27mol·160g/mol = 4320g,

und dieses 3000g/(56g/mol) gehört da nicht noch mal herein, denn das sind ja die 54mol Fe. Diese 54mol sind aber gerundet. Genauer ist

m(Fe₂O₃) = M(Fe)/(2·m(Fe))·M(Fe₂O₃) = 3000g/(2·56g/mol)·160g/mol
                 = 3000g · 160/112 = 3000g · 10/7 = 4285,7g

Zu jeder stöchiometrischen Aufgabe in der Chemie gehört die Reaktionsgleichung.

4 Fe + 3 O2 ==> 2 Fe2O3

4 • 56 -----------> 2 • 160

3000 ------------> x Damit ist der Dreisatz formuliert

x = 3000 • 2 • 160/ 4 • 56 = 4285,7 g Eisen(III)oxid

??

Fe2O3 ... 2 Teile Eisen, 3 Teile Sauerstoff..

Verhältnisgleichung...

160/m = 2*56/3kg

m = 4, 286 kg

wie kamst du auf die 4.286?

0
@YuukiSasa

molare masse / masse = molare masse / masse

einfache verhältnisgleichung... obwohl zweimal die molare masse von eisen, weil es zweimal drin ist und du nur den zuwachs an masse durch den zusätzlichen sauerstoff wissen willst ;)

0

Was möchtest Du wissen?