Hilfe zur Fallbeispiel bei chris Hilfee Dringend?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Brauchst du das besonders ausformuliert oder nur die Lösungen? Hört sich stark nach Hausaufgaben an. :P

Ich schätze ein Umfeldwechsel wäre notwendig. Kinder können schlimm sein und ein schulwechsel würde bestimmt einiges ändern. Zudem wär eine Verhaltenstherapie gut, in der er lernt mit Leuten die ihm nichts böses wollen, richtig umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Chris eine Woche in einer Gastfamilie leben lassen, die ihn wie einen Sohn behandelt. Vielleicht denkt Chris dann nicht so einseitig über Fremde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du guten Kontakt mit ihm hast kannst du ihm einreden das es nicht richtig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?