Hilfe zum Thema Russisch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich, frag doch deine Eltern, wenn man schon Muttersprachler im Hause hat.... was Besseres gibt's doch nicht.

Ansonsten helfen sicher auch Hörbücher, falls deine Eltern einen starken Dialekt sprechen sollten und du sozusagen Hochrussisch lernen willst.

Gibt sicher auch von Langenscheidt `Russisch einfach zu lernen´.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nikiboytoy 18.10.2016, 12:46

Ja ich frage dann erstmal meine Eltern.. Nein die können perfekt russisch ob reden, schreiben oder lesen... :)

0
PicaPica 18.10.2016, 13:59
@nikiboytoy

Ja, etwas Besseres kannst du doch gar nicht haben. Andere müssen für so eine Methode viel Geld ausgeben, die Sprache von einem Muttersprachler lernen zu können.

1
dimawowaputjew 18.10.2016, 19:31

Der Witz mit dem Dialekt war gut! Echt lustig.... wie soll der denn heißen bitteschön? Ukrainisch? Belorussisch?

0
PicaPica 18.10.2016, 19:34
@dimawowaputjew

Kenne mich da nicht aus, könnte mir aber vorstellen, dass sie da auch Dialekt sprechen, ist schließlich ein weites Land.

0
dimawowaputjew 19.10.2016, 11:46
@PicaPica

Es gibt keine Dialekte im Russischen. Die regionalen Unterschiede sind marginal. Geringer als zwischen dem Hamburger Geest-Platt und dem Reinfelder Platt.

0
PicaPica 19.10.2016, 17:55
@dimawowaputjew

Du scheinst vom Fach zu sein und von daher glaube ich dir mal. Danke für die Aufklärung.

0

Immer noch die beste Methode ist es sich Filme und Fernsehen anzuschauen. Filme kannst du nehmen mit deutschen Untertitel und welche, die du schon kennst. So lernst du schneller weil du die Handlung kennst und den Bezug der Wörter zu derm Geschehen herstellen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du wohl mal deine Eltern in die Pflicht nehmen. Ich fände es peinlich, wenn ich meine Muttersprache (im wahrsten Sinne des Wortes) nicht könnte... und Als Elternteil würd ich mich schämen, wenn mein Kind meine Sprache nicht könnte. Egal, ob ich seit -zig Jahren in Spanien, Schweden oder China wohnen würde...

Jetzt hast du unheimlich viel aufzuholen. Und das wird wohl nur mit nem Sprachkurs und viel Praxis gehen. Dort erklären die dir, was es mit dem R aufsich hat, naja und so einiges mehr...

Umd deinen Akzent wirst du wohl nicht mehr weg bekommen. Der Zug ist abgefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?