Hilfe zum Thema Obdachlose in Europa?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo
Komme aus Berlin , da gibts leider sehr viele obdachlose

Viele streifen durch s und u bahn und wollen den strassenfeger oder die motz verkaufen (strassen zeitung)
Die kostet keist ca 1,50€
30 cent davon dürfen sie selber behalten ,60 cent gehen für betten und den rest an die redaktion glaube.
Man kann bettpate werden - im monat 3€ dann hat ein obdachloser einen monat nen schlafplatz

Die obdachlosenheime sind leider voll. Ich selbst war drei monate obdachlos weil der wohnungsmarkt knapp ist. Absolut niemand will sich um dich kümmern und alle schicken dich weiter weil sich niemand verantwortlich für dich fühlt.

Es ist kalt draussen.. viele werden draussen frieren. In bahn etc werden sie verscheucht..
Viele trinken ..

Traurig ist das unter den menschen unheimlich viele junge und jugendliche menschen sind

Andere von denen wissen nicht mehr wie es geht eine Wohnung zu finden , Anträge auszufüllen oder trauen sich nicht

Hygiene ist auch nicht mehr handhabbar, sie wissen nicht wo sie sich waschen sollen

Traurig das es sowas gibt

Weiss nichts ob das wissenswert für dich ist ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tiniss
26.11.2015, 19:05

liebsten dank für deine Antwort! :-)

0

Das ist ein Thema, welches schon zum Nachdenken auffordert. Warum wird man überhaupt obdachlos ? Die Gründe sind vielschichtig. Eine Familie zerfällt, man wird arbeitslos und findet keinen neuen Job. Mangelnde Ausbildung. Zahlungsunfähigkeit, Haftstrafen, Verwahrlosung. Wie das Leben der Obdachlosen aussieht ? Das dürfte überall ähnlich ablaufen, wenn man keine Unterkunft hat. Man lebt auf der Strasse, unter Brücken oder sonstwo. Aus eigener Erfahrung die ich machte. Ein diakonisches Werk hat einen Neubau erstellt, den ich als Bauleiter betreute. Als das Haus fertiggestellt war, wurde eine Zahlstelle eingerichtet an der sich die Obdachlosen jeden Tag einen bestimmten Satz an Geld abholen konnten. Ganz in der Nähe des neuen Gebäudes war ein Supermarkt. Es war zu beobachten, dass die Leute, kurz nachdem sie ihr Geld bekamen, umgehend den Supermarkt aufsuchten und  sich mit Alkohol eindeckten. Es war eine Gruppe von ca. 8-10 Obdachlosen, die eben den Tag mit Trinken verbrachten. Ist man mal auf dieser Stufe angekommen, wird es schwer sich wieder aufzuraffen und sein Leben zu ordnen. Vielen fehlt jegliche Perspektive, mit der Zeit auch jegliche Kraft und Energie etwas ändern zu wollen oder zu können. In vielen Ländern bekommen die Obdachlosen keinerlei finanzielle Unterstützung und müssen sehen, wie sie überleben können. Im Grunde unterscheiden sich die Obdachlosen in anderen Ländern nicht wesentlich von denen, die es bei uns gibt. Das sind alles persönliche Schicksale. In südlichen Ländern ist die Arbeitslosenquote weit höher als bei uns, was auch die höhere Zahl an Odachlosen erklärt. Es ist zu beobachten, dass unter den Obdachlosen sehr viele junge Leute sind. Bei 20-25% Arbeitslosigkeit, eben eine Folge davon. Ich denke, kein Land ist davon ausgenommen, dass es dort Obdachlose gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?