Hilfe zum Satzbau im französischen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du sollst etwas methodisch vorgehen, sonst kommt du nicht weiter.

Wenn Frz. aus dem Deutschen zu übersetzen wäre, dann würde das auch bedeuten, dass du aus dem Frz. übersetzt, wenn du Deutsch spricht. Ist das der Fall? Glaub ich kaum.

Jede Sprache hat ihren eigenen Regelapparat.

Grundsätzlich ist die französische Syntax gar nicht so flexibel wie die deutsche. Daher deine Verwirrung bei der Stellung von parfois, toujours usw.

Die Grundregel ist : Subjekt / Verb / Ergänzungen.

Was parfois, toujours, peut-être angeht, hast du schon meine Antwort. Da siehtst du auch, dass ein Adverb vor dem Subjekt stehen kann, es erscheint  da aber "hors construction", mit einem Komma, das diese Trennung vom Satzganzen signalisiert. Bei peut-être muss in diesem Fall die Syntax verändert werden (peut-être que...)

Après: wenn die Präposition selbständig ist, kann sie vorne oder hinten stehen.

Wenn sie Basis einer Präpositionalgruppe ist (zB "après le français"), gibt es auch zwei Möglichkeiten, aber die Bedeutung spielt da eine größere Rolle.

Ferner sollst du systematisch vorgehen:

Wie funktioniert das mit dem Pronomen?  Mit den Nebensätzen ? usw.

Ohne eine gute, übersichtliche französische Grammatik geht das nicht. Im Internet findest du schon eine Menge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2000coolmann
06.03.2016, 17:13

Was meinst du mit Ergänzungen ?

0

Es ist viel komplizierter, es gibt sehr viele ausnahmen in der französischen sprache aber oft ist es bei kurzen sätzen wie Je vais à la maison( ich gehe nach hause) gleich wie im deutschen zuerst das subjekt danach das verb und zum schluss dass objekt. Wenn aber ein dativ objekt in der deutschen sprache hinzukommt (paul schenkt SEINEM FREUND einen fussball) ist es im französischen nach dem objekt. Das war jetzt nur sehr grob erklärt und wie gesagt es gibt sehr sehr viele Ausnahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?