Hilfe, zu viele Zeitungen! Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also dann musst du halt mehrmals fahren. Mit 13 darfst du maximal 2 Std. arbeiten (§5 Abs. 3 JArbSchG). Solltest du (erheblich) länger brauchen informiere den Vertrieb. Die meisten Vertriebe stellen dir Fahrradtaschen, einige sogar Fahrradanhänger und die wenigsten sogar Zustell-Fahrräder. 255 Exemplare sind jedoch nicht viel. Wenn du natürlich mehrere Medien hast wird es natürlich ganz schön anstrengend.

Kündigen kannst du natürlich jederzeit. Die Kündigungsfrist solltest du jedoch einhalten (meistens 4 Wochen - schaue in deinen Vertrag!), damit der Vertrieb eine Nachfolge für dich organisieren kann.

Aber unter uns, generell kannst du auch fristlos kündigen. Wenn es wirklich nicht zumutbar ist ruf an und sag du hast keine Lust mehr. Jeder vernünftige Vertrieb akzeptiert (wenn auch ungern) fristlose Kündigungen, da die Angst vor Entsorgung seitens des Zustellers zu stark ist.

Am besten rufst bei dem Vertrieb an, der dich eingestellt hat. Nummer sollte in den Vertragsunterlagen stehen, oder auf dem Spitzenpaketen deiner Zeitungen / Werbebeilagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GwennyIsInLove
05.10.2011, 18:40

Danke für deine Hilfe! Deine Antwort hat wirklich einen Stern verdient.! Ich werde morgen anrufen und kündigen. Die Leute da gehen mir auf'n Keks;D

Danke nachmal!

LG, Gwenny

0

Du hast den Job angenommen. Die Aufgabe dafür ist ja vorher klar gewesen. Von daher stellt sich die Frage "Wie denken die sich das?" gar nicht. Die denken sich, daß einer, der den Vertrag annimmt, sich schon im Klaren darüber ist, wie er seine Aufgabe erledigen kann. Man stellt Dir die benötigte Anzahl zur Verfügung. Die Zeitungen kosten den Verlag ja auch Geld in der Herstellung. Also, nicht jammern, sondern reinhauen. Und hinterher stolz sein, etwas gemacht zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche Verantwortung zu übernehmen! Du hast dir den Job ausgesucht und kannst ihn auch kündigen. Bis zum Termin der Kündigung solltest du allerdings deiner Pflicht nachkommen. Die Leute warten auf ihre Zeitungen und ggf auch auf die Prospekte. Grade ältere Leute freuen sich über die lokalen Neuigkeiten und die Hefte, in denen sie schauen können, was grade im Angebot ist.

Wer sich verpflichtet so einen Job zu machen, übernimmt die Verantwortung, dass alles pünktlich dort ankommt, wo es hin soll. Wenn nicht alles aufeinmal in deinen Wagen passt, dann musst du eben mehrere Touren machen, so wie die Briefträger auch. Einmal volladen mit sagen wir mal 100 Zitungen, Prospekten und Flyern und eine Runde machen und dann die nächsten 100 und die nächsten Straßen abarbeiten.

Pflichten und unangenehme Dinge gehören auch zum Leben und wenn man zuschnell aufgibt und alles hinschmeißt nur weil man grad keine Lust darauf hat ist nicht gut. Durchhaltevermögen gehört zum Erwachsenwerden dazu und schult einen fürs weitere Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GwennyIsInLove
05.10.2011, 14:19

MEIN GEBIET IST ABER SCHEIßE. Ich brauche über 3 stunden für eine runde!!! und die ist nichtmals in meiner Gegend! ICh muss mit der vollen Karre erstmal eine halbe stunde laufen! Das geht nicht:'( Aber du hast recht........

0

255? Das ist doch echt Pillepalle. Ich hab damals 400 x 10-20 Prospekte ausgetragen. Die musste man am Abend zuvor alle zusammenlegen und dann haben immer nur 20-30 in die Rucksäcke gepasst, was hieß, dass ich ständig heim und nachladen musste.

Also zeig ein bisschen Arbeitswillen für dein Geld. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du eben deine Tour so legen, dass du zwischendurch nachladen gehen kannst.

Und wenn man so eine Job übernimmt, sollte man sich schon im Klaren darüber sein, dass man nicht nur bei Sonnenschein austragen muss. Auch bei Regen.

Zieh Regenklamotten an und ab geht´s.

Und natürlich hast du eine Kündigungsfrist. Du hast schließlich einen Vertrag mit dem vertrieb abgesschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

melde dich bei deinen arbeitsgebern und sag ihenen dass es zu viel für dich alleine ist, kinderarbeit ist ja erlaubt aber nicht chinesen arbeit(klische)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gehört zum Berufsleben, dass man nicht einfach nur dann arbeiten kann, wenn es einem gerade in den Kram passt und es nicht regnet. Es ist Dein Job, also mach ihn gefälligst auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GwennyIsInLove
05.10.2011, 13:59

haha wie denn bitte?

0

Einfach so kündigen, wird wohl nicht gehen, da du einen Vertrag eingegangen bist. Wenn du schnell aus der Sache rauskommen möchtest, suche dir einen Nachfolger. Wenn du der Firma, über die du die Zeitungen beziehst einen Nachfolger bringst, lassen sie dich bestimmt ohne Kündigungsfrist aus dem Vertrag raus.

LG koma1980

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann musst du deine Tour 2x machen, dann hats Platz. Nicht aufgeben. Jetzt kannst du dich bewähren, das kommt dir später zu gute, auch wenn du es jetzt nicht so siehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GwennyIsInLove
05.10.2011, 14:00

Geht nicht, die tour dauert über drei stunden und um 6 muss ich fertig sein!

0

Nicht jammern. In der Zeit könntest Du schon einen Teil weg haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was soll das Gejammere? du fährst mehrmals, habe ich früher als Schüler auch gemacht - und was heisst es regnet? du wirst noch bei ganz anderen Wetterbedingungen austragen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?