hilfe zu versicherung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Rücktrittsrecht beträgt 14 Tage bei Sachversicherungen (auch Unfallversicherung und RechtsschutzVersicherung) und 1 Monat bei Renten - und Lebensversicherungen. Als Beginn der wiederrufsfrist gilt die Zustellung der kompletten vertragsunterlagen durch Postboten oder anderen Zusteller. (Datum des Poststempel zzgl 2 Tage) Darüber hinaus ist die Zahlung der Erstprämie bei allen Versicherungen vorraussetzung für das Zustandekommen des Vertrags. Verweigerst Du die Zahlung der Erstprämie wird der Vertrag rückwirkend aufgehoben.

kommen mir kosten auf?

0

Nein.... Nur das Porto. Wichtig ist aber die Form einzuhalten, schriftform = unterschriebenes FAX oder unterschriebener Brief, textform = email. Die erforderliche Form steht in der Wiederrufsbelehrung (muss der Vermittler Dir ausgehändigt haben oder ist unübersehbar im Antrag gedruckt)

0
@RudiRatlos67

als eingeschriebenen brief an die versicherungsanstalt?

habe 3 versicherungen unterschrieben sind dann alle ungültig?

0
Rücktrittsrecht beträgt 14 Tage bei Sachversicherungen

Es sei denn, es handelt sich um einen Vertrag mit sofortiger Deckung, wie es bei Kfz-Versicherungen üblich ist.

0

@Nutzer55455 Einschreiben ist nicht erforderlich kann aber hilfreich sein. Die drei von dir unterzeichneten Anträge / Anfragen sind unabhängig voneinander und müssen alle erwähnt werden.... (zb. hiermit widerrufe ich fristgerecht die von mir am 20.12.2015 beantragte Unfall- Haftpflicht- und Rentenversicherung) @ Apolon.... Auch Verträge mit sofortiger Deckung können innerhalb 14 Tagen nach Zustellung der kompletten vertragsunterlagen widerrufen werden. Sollte sich aus der vorläufigen Deckung eine gegenseitige Verpflichtung ergeben, darf der Versicherer den Zeitraum berechnen in dem der Versicherungsschutz bestand. Das ist zb. der Fall wenn jemand eine eVB benutzt hat und das Fahrzeug am bspw. 1.12. zugelassen hat und den Vertrag bei einer anderen Versicherung zum 10.12. beginnen lassen würde. In solch einem Fall hat Risikoträger 1 das Risiko für 10 Tage getragen und hat natürlich auch Anspruch auf die Beiträge für die zehn Tage. Da sich aus der vorläufigen Deckung kein Vertrag ergeben hat, kann er sogar die pauschale für eine kurzzeit Versicherung verlangen. versichert Risikoträger 2 dagegen rückwirkend zum Tag der Zulassung, hat Risikoträger 1 auch rückwirkend kein Risiko getragen und hat daher kein Recht auf Beiträge für den Zeitraum in dem er ursprünglich das Risiko getragen hat.

0
@RudiRatlos67

habe heute nachtelefoniert und mir ist gesagt worden ich soll aucj die polize warten was bis zu 2 wochen dauern kann

0

Ab dann beginnt die wiederrufsfrist ja auch erst. Ansonsten.... Auf keinen Fall den Erstbeitrag bezahlen, das kommt einem wieferruf gleich.

0

Alle Versicherungsvertreter lassen sich eine Einzugsermächtigung unterschreiben. Somit ist die Zahlung der Erstprämie schneller passiert, als man piep sagen kann. Und bei der erschreckenden Unwissenheit des Fragestellers wage ich zu bezweifeln, dass er fähig ist, seine Auszüge zu kontrollieren.

0

Dem SEPA Mandat für wiederkehrende Lautschriften kann man vorsorglich bei der einlosenden Bank wiedeesprechen, oder aber einen bankeinzug stornieren. Das sollte natürlich kurzfristig passieren. Auf keinen Fall sollte man die 6 Wochen abwarten in denen das problemlos möglich wäre.

0

Keine Angst, setzte dich hin, und schreibe das du von diesen Vertrag zurück trittst, aber zieh das nicht in die Länge, soviel ich weiß, sind 2 Wochen die Norm.

wohin schicke ich dann das?

0
@nutzer55455

An den Hauptsitz, Einschreiben mit ¹Rückschein(¹muss zwar im Normalfall nicht sein, aber sicher ist sicher).

0

Was möchtest Du wissen?