hilfe zu bruchteilen beim erbrecht?

5 Antworten

Die Enkel bekommen nur etwas, wenn a) das testamentarisch von "eine frau" so verfügt wäre oder b) ihr Elternteil als Kind der "Frau" vorverstorben wäre.

Dann müssen sie sich aber den Anteil des verstorbenen Elternteils
als gesetzl. Erbin der Großmutter, in dessen Erbrecht sie eintraten, teilen.

Ich vermute b) gesetzliche Erbfoge ohne anderslautendes Testament und Vorverstreben einer Tochter oder eines Sohnes, der selbst 2 Kinder hat (hier "Enkel" genannt).

Dann waren urspünglich 3 Kinder zu je 1/3 als Erben berufen; die 1/3-Erbquote des vorverstorbenen Geschwisterkindes entfiel auf dessen Kinder ("Enkel") anteilig hälftig, also zu je 1/6 - passt also.

G imager761

Die Aufteilung ist nur dann richtig, wenn die beiden Enkel Kinder eines schon verstorbenen Kindes des jetzigen Erblassers sind.

die Kinder bekommen je 2/6 und die Enkel je 1/6. (2x2/6 = 4/6 + 2/6 = 6/6) Bruchrechnen ist so einfach.

Schwiegermutter will Haus an Ihren Enkel übertragen?

Mein Schwiegermutter hat vor Ihr Haus an unseren Sohn (ihren Enkel) zu übertragen.

Sie selbst wird dort wohnen bleiben und hat vor sich eine Nießbrauch einzutragen.

Meine Schwiegermutter hat 2 Kinder und einen Enkel (Sohn von Kind A). Weitere Enkel gibt es nicht.

Was ist hier zu beachten?

...zur Frage

Welchen Erbanspruch haben Kinder, wenn die Eltern noch leben und selbst Erben der 3. Ordnung sind?

"Ich hätte eine Frage zum Erbrecht. Diese ist für meinen Nachbarn, der Rat in Sachen Erbe für seine Nichten und Neffen sucht.

Die Mutter meines Nachbarn hatte einen Bruder, dieser wiederum einen Sohn ( Cousin des Nachbarn) der wiederum keine eigene Kinder hatte.

Jener Cousin, dessen Eltern und deren Geschwister sind allesamt verstorben, gem. der Erbfolge würde nun mein Nachbar ( als Cousin) und dessen Schwester (als Cousine) in die Erbfolge eintreten, ich denke, das ist die 3. Ordnung gem. Erbfolge.

Die Schwester ist nun in 3. Ehe verheiratet, die Männer aus 1. und 2. Ehe leben noch und aus den ersten beiden Ehen auch je 2 Kinder, die jeweils bei den Vätern aufgewachsen sind.

Die 3. Ehe besteht nun 2 Jahren, wurde allerdings im Ausland geschlossen, in dem Heimatland des 3. Ehemanns, der auch sodann mit ihr hier lebt.

Diese Schwester (Cousine) will das Erbe entweder antreten, bekommt allerdings ebenso wie der 3. Ehemann Transferleistungen oder aber, was wir uns nicht vorstellen können, will sie das Erbe für einen obligatorischen Euro an den neuen Ehemann verkaufen, damit die Kinder, die Ämter und die ersten beiden Ehemänner leer ausgehen, so ihre Aussage...

Nun meine Fragen:

  1. Kann sie das Erbe überhaupt an den neuen 3. Ehemann abtreten?

  2. Haben die Ehemänner der 1. und 2. Ehe Anspruch, denn diese wollen es für die Kinder und Enkel verwenden?

  3. Haben ihre leiblichen Kinder auch ohne ausschlagen des Erbes durch deren Mutter ( die Schwester des Nachbarn) einen Anspruch auf einen Erbteil?

  4. In wie weit ist der 3. aktuelle Ehemann überhaupt erbberechtigt, der keinerlei Verwandtschaftgrad zu dem Erblasser hat?

  5. Wird das Nachlassgericht generell über solche Sachverhalte informiert, womit gemeint ist, dass die Nachlassnehmer auch noch Kinder haben, sofern diese überhaupt erbberechtigt sind?

...zur Frage

Polnisches Erbrecht-Erben Enkel verstorbenerAbkömmlinge?

Poptisches Erbrecht- Erben Enkel verstorbener Abkömmlinge ? Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zum polnischen Erbrecht. Ich besitze die doppelte Staatsangehörigkeit (DEUTSCH-Polnisch). Meine Mutter lebt in Polen in einer Eigentumswohnung und ist Verschuldet. Wie sieht die Erbfolge aus? Ich hatte zwei Geschwister die bereits verstorben sind. Mein Vater ist auch bereits verstorben. Wer ist Erbberechtigt? Sind die Kinder der verstorbenen Abkömmlinge (Enkel) Erbberechtigt? Wer erbt die Wohnung wenn kein Testament vorliegt? Was ist mit den Schulden? Für Ihre Antwort danke ich im voraus.

...zur Frage

Familie Mann, Frau 2 Kinder, am Anfang der Ehe Mann erbt Haus Ehe Zugewinn, Ehemann stirbt, was gehört der Frau und was bekommt sie da zu und was die Kinder?

...zur Frage

Erbrecht als Schwiegersohn?

Meine Frau ist bereits verstorben. Wir haben keine Kinder. Meine Frau hatte keine Geschwister. Die Eltern meiner verstorbenen Frau leben noch. Der Vater meiner verstorben Frau hat außer seine Frau keine lebenden Verwandte mehr. Bin ich neben der hinterblieben Ehefrau erbberechtigt, wenn der Vater stirbt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?