HILFE! Ziterweise, wissenschaftliche Arbeit. Vergleich (vgl.) oder nicht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, in der Tat. "zitat" ist nur für Wörtliche 1:1 übernahmen. Eigenformulierte Sätze, die auf Wissen anderer Quellen beruhen, werden ohne " gesetzt und am Ende mit einer Fußnote gekennzeichnet. und da steht dann auch das vgl. davor.

Wenn es eine Zusammenfassung von einem Originaltext mit Originaltext ist, wirst du ihn trotzdem in "" setzen müssen und mit auslassungszeichen (...) kennzeichnen.

0

ich denke schon das in so fällen "vgl." angebracht ist, da du die textstelle nicht direkt sondern nur in vergleichbarer weise verwendest. der leser wird kein genaues zitat finden, sondern nur den in der quelle entahltenen und herausgearbeiteten sinn.

soll heißen, wenn der leser ohne "vgl" auf eine quelle verwiesen wird, rechnet er wahrscheinlich damit auf ein genaues zitat zu stoßen.

Wenn du bestimmte Abschnitte zusammenfasst solltest du Vgl. ''Buch, Autor, Auflage'' S. ?? angeben. Wenn es wörtliche Zitate sind sind diese mit '' '' zu kennzeichnen und wiederum mit Buch... anzugeben. Außerdem wird Vgl. meistens nach einem Abschnitt angegeben währen ein Zitatnachweis immer direkt nach dem Zitat folgt.

Was möchtest Du wissen?