hilfe! Ziege hat ein halbes Blatt Rotedendron gefressen! : /

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Blätter sind hochgiftig, auch Kirschlorbeer. Hier ist die Aussage von einer jungen Frau, deren Ziegenbock 3 Blätter verzehrt hat, bevor sie eingreifen konnte. Sie hat sofort den Tierarzt alarmiert:

"Wir haben mit unserem Ta telefoniert und der hat noch mal seine Lehrbücher gewälzt. Er meinte bei einer so geringen Menge stehen die Chancen ganz gut das gar nichts passiert. Sein Wort in Gottes Gegörgang!!!

Bis jetzt geht es dem Bock gut, Temperatur 38,0 normale Atmung und munter. Er hat sich sofort wie ein Wilder auf das Stroh gestürzt obwohl er Draußen das selbe hat. Wenn sich irgend etwas verändert kommt der Ta sofort zu uns raus. Unser Ta meint wir können erst was tun wenn er wirklich Vergiftungserscheinungen hat, alles andere würde unnütz verpuffen. Also versuchen wir ihn warm zu halten und ihm so viel warmes Wasser wie möglich zu geben."

Du wirst sicher Glück haben, das mag dich trösten.

Heute ging es ihr auch wie immer.Sie war munter,hat gefressen und alles.

Wann sollten die Syntome denn kommen?

Kann ich mir jetzt schon sicher sein,dass sie es überstanden hat oder kommen die manchmal auch erst nach 30-48 Stunden oder noch später?

Danke:)

0

Ich würde mal sagen, geh zur Sicherheit mit ihm zum Arzt.

Zur Sicherheit?

Ja mach ich! Aber schwebt sie durch das Blatt in Lebensgefahr?

kann das halbe Blatt sie töten oder was es eine zu geringe Menge?

Danke:)

0

Hey, ich hab zwar keine Ziege aber ich habe 3 Meerschweinchen! Sie haben schonmal im Garten gestanden (also im Käfig) und ich hab nicht bemerkt das dort diese Blätter drin waren! Wie ich sie wieder rein holen wollte hab ich gesehen wie sie genüßlich daran fraßen! Ich hab ihnen auch die Blätter aus dem Mund gerissen! Sie haben anscheinend sehr viel gefressen, aber jetzt ist ein halbes Jahr vergangen und ihnen ist nichts schlimmes passiert...

Geh trotzdem lieber zum Arzt! Nur um sicher zu gehen!

http://www.ziegen-treff.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=10979 Lies mal in diesem Thread, das klingt ziemlich alarmierend, was der User "sanhestar" da schreibt. Du solltest unbedingt Kontakt zu einem Tierarzt aufnehmen oder mit einer Tierklinik. Mit etwas Glück ist einer bei der Hand, der sich mit Ziegen gut auskennt. Alles Gute, q.

Danke:)

0
@Tierfreund97

TD Ziegen (p.o.): 0.1% des Körpergewichts frische Blätter.

http://www.vetpharm.unizh.ch/giftdb/pflanzen/0076_vet.htm

rechne mal aus, wieviel die Ziege für eine tödliche Dosis hätte fressen müssen:

Wenn die 30 kg wiegt sind 0,1 % davon 300 Gramm, das wäre also die tödliche Grenze (was natürlich nur ein Anhaltspunkt darstellt.)

So ein Paket mit zwei Romasalaten wiegt etwas mehr als 300 Gramm, aber das wär in Rhodedendronblättern auch eine ganze Menge. Also hast du wohl rechtzeitig eingegriffen. Wenn deine Ziege natürlich winzig klein ist ... rechne nach.

0
@koch234

Hej koch234,

fundierte Antwort mit Zitat + gute Erläuterung + hervorragendes Beispiel =

beste Antwort

Schade, dass ich Dir dafür nicht einmal ein DH verleihen kann.

LG

Achim

0

Hallo,

habe mal ein bisschen recherchiert und das, was ich im Netz gefunden habe, weist darauf hin, dass Rhododendron nicht giftig ist. Das deckt sich auch mit dem, was ich bisher über Rohodendren wusste. Schau doch mal bei Pflanzlich.de, da wird diese Frage quasi in einer tabellenartigen Übersicht beantwortet. da es sich dort ja um Pflanzenprofis handelt, denke ich, du kannst dich auf die Richtigkeit der Übersicht verlassen:

http://www.pflanzmich.de/seiten/entscheidungshilfen.html

Alles Gute für deine Ziege!

Mach dir keine Sorgen, als ich letzte Woche mit meiner Giraffe draußen war ist dasselbe passiert, und die lebt immer noch

x/ ich mein es ernst,ich mach mir total den Kopf. :/

Ich hab so schiss,das ihr etwas passiert :'(

0
@Tierfreund97

"Tiergiftig: Rhododendron ist giftig für Pferde, Rinder und Kühe, Schafe, Schweine, Ziegen sowie für Hunde und Katzen, für Nager, wie Hasen und Kaninchen, Hamster und Meerschweinchen sowie für Vögel. Eine Vergiftung äußert sich durch Magen- und Darmentzündung, verstärktem Speichelfluss, Krämpfe. Am Ende kommt es zu Lähmungen, der Tod kann durch Atemlähmung eintreten. Landschildkröten können bereits nach 24 Stunden durch die Aufnahme nur einer Blüte oder weniger Blätter verenden; die Vergiftungssymptome sind ähnlich wie beim Menschen."

aus: http://www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung/Rhododendron/rhododendron.html

Entscheidend für mich,wenige Blätter, Mehrzahl, da denke ich, daß ein halbes Blatt nicht so schlimm ist

0
@Argelius

Als ich das gesehen hab,hab ich ihr das so aus dem Mund gezogen,da hatte sie schon die hälfte weg

Danke:)

0

Meines Wissens nach ist Rhododendron nicht giftig!

Ich habe im Internet geguckt und da stand,das das total giftig ist.Ich habe solche Angst :( Ich könnte heulen,und ich fühl mich so schuldig! :/

0

Was möchtest Du wissen?