HILFE! Wurzelspitzenresektion...Zahn ist entzündet, wirkt die Betäubung?PANIK

5 Antworten

Hallo. Normalerweise bekommst Du ein Antibiotika, damit eine Entzündung noch abheilen kann. Erst dann kommt es zu WSR. Ich habe schon eine hinter mir und hatte keine Scmerzen. Weder vor noch während, noch nach der Op. Falls es Dich tröstet, ich habe auch noch 2 WSR vor mir diesen Monat. Kopf hoch, wird alles gut laufen.

Ja, die Betäubung wirkt sehr gut. Bei mir war der Zahn total enzündet und es hat trotzdem geklappt. Ich habe (trotz panischer Angst) nur einen Druck gespürt, aber gar keinen Schmerz. Ich habe aber auch einen Superkieferorthopäden. Also keine Angst, solltest du trotzdem etwas merken, wird eben nachgespritzt. Alles Gute für dich.

Betäubt er denn ganz nocmal in die Wange??? oder irgendwie ander??

0
@Lyra1987

Er betäubt alles um den Zahn herum. Das ist im ersten Moment unangenehm, aber danach spürst du nicht den kleinsten Schmerz. Wenn die Betäubung nachlässt ist es nicht mehr so schön, laß´ dir gute Schmerzmittel aufschreiben.

0

Mach dir keine Sorgen. Die heute gebrauchten Anästestika sind mit denen von früher nicht zu vergleichen. Die wirken auchin entzündeten Gewebe. Das du bei der wurzelbehandlung manchmal noch was gespührt hast liegt an den kleinen Seitenästchen welche den Zahn/Nerv versorgen. Da ist manchmal noch ein "Restleben" da. Doch der Zahn ist jetzt tot und bei der WSR wird nur die Wurzelspitze entf. und die Entzündung. Laß es aber auf jeden Fall machen, da so ein Zahn ohne WSR nicht zu halten ist und auch die Bakterien die er in deinen Körper streut nicht gut sind. Gute Besserung. Ich hab übrigens selber schon 5 WSR bei mir bekommen.

Werden gleich meine Zähne weh tun während der Operation?

Habe gleich ein Termin weil meine oberen Weisheitszähne raus müssen ( sie sind noch nicht raus ) ich kriege Betäubung aber habe trotzdem Angst vor Schmerzen.. Werde ich zu 100% keine Schmerzen haben mit Betäubung? Könnte die Betäubungs Spritze Risiken haben??

...zur Frage

Wie wirksam ist eine Wurzelspitzenresektion und welche Alternativen gibt es?

Ich habe ganz schön viel Angst vor einer bevorstehenden Wurzelspitzenresektion bei meinem wurzelbehandelten Zahn.

Ich hätte vielleicht nicht googlen sollen, wie das ganze abläuft ^^"

Gibt es irgendwelche Alternativen, welche vielversprechend sind? Wie vielversprechend ist es, wenn man die Wurzelbehandlung wiederholt? Kann so die Infektion der Wurzelspitze verschwinden?

Oder ist meine Angst lächerlich? Wie lange dauert eine WSR überhaupt?

Hat man dabei Schmerzen? Bringt eine WSR überhaupt etwas, wenn man die Wurzelbehandlung nicht wiederholt?

Hat eine WSR irgendwelche negativen Folgen?

...zur Frage

Zahnschmerzen nach Zahnarztbesuch(Füllung)?

Ich hatte letztes Wochenende plötzlich schmerzen am Zahn der eine Füllung vor ca. 2 Jahren bekommen hat. Am Montag war ich beim Zahnarzt und die Füllung ist neu gemacht worden. Als die Betäubung nachließ habe ich leichte Schmerzen nich am Zahn gehabt bis gestern. Ich hab gemeint das kommt halt von der neuen Füllung. Seit heute habe ich so schlimme Schmerzen am Zahn (Oberkiefer) und auch am Unterkiefer links, also unter dem Zahn. Und ich habe die Schmerzen nicht immer, nur plötzlich und das immer nur paar Minuten. Dann hört es auch wieder auf. Mir wurden auch meine Zähne gesäubert mit einer kleinen Bürste und es wurde dann auch ein gel aufgetragen gegen Kälte Empfindlichkeit. Mir ist auch heute auf gefallen das überall sich mein Zahnfleisch löst. Ganz komisch das hatte ich noch nie, nächste Woche habe ich noch einen Termin, aber da ich so starke Schmerzen habe weis ich nicht ob ich so lange warten soll, oder ist das normal nach der neuen Füllung?
Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Wurzelspitzenresektion wurde vor 5 Tagen durchgeführt - nun noch leichter Aufbissschmerz am Zahn?

Ich habe vor 5 Tagen eine Wurzelspitzenresektion an einem oberen, rechten Backenzahn über mich ergehen lassen. Nun versuche ich, mein Kauen der Speisen von links auch langsam nach rechts zu verlagern bzw. zu verteilen. Hierbei bemerke ich, dass ich, wenn ich rechts kaue, einen leichten Druckschmerz am behandelten Zahn (Zahnkrone, wurde vor vielen Jahren schon wurzelbehandelt) spüre. Eigentlich müsste der Zahn doch tot sein.

Vor 4 Wochen hatte ich im Zahnfleisch oberhalb dieses Zahnes eine heftige Entzündung mit Fistelbildung außen am Zahnfleisch. Damals nahm ich Antibiotika, womit die Entzündung auch verschwandt. Jetzt nehme ich im Rahmen der Nachbehandlung der WSR auch Antibiotikum. Nun meine Fragen:

Ist es normal, dass der behandelte Zahn nach 5 Tagen einen leichten Aufbissschmerz verursacht? Bin ich zu früh beim Belasten des Zahnes? Kann es sein, dass das Gewebe um die gekürzte Wurzelspitze noch gereizt und ggfs. entzündet ist? Der überkronte und behandelte Zahn fühlt sich etwas gelängt an. in 3 Tagen bekomme ich die Fäden gezogen.

Muss ist mir ernsthafte Gedanken und Sorgen über den Erfolg der WSR machen und bin ich einfach zu ungeduldig?

...zur Frage

Wie lange kann es nach einer Wurzelspitzenresektion bluten?

Hey Leute :(

Ich hatte heute um 15:30 Uhr einen Termin beim Kieferchirugen und um 17 Uhr hab ich dann meine Betäubung für die WSR bekommen.

Soweit so gut. Nun sitzt ich hier mit Schmerzen und es blutet leider immer noch und hört auch nicht auf. Wie lange blutet das denn normalerweise? :(

Bin schon die ganze Zeit am kühlen aber das scheint nix zu bringen angst Ich nehm gleich noch ne Tablette und versuch zu schlafen ... :(

Wann sollte man wieder zum Arzt? Ich will das es aufhört zu bluten. Kann kein Blut mehr sehen bzw. schmecken bah

Hat der wer Erfahrung?

...zur Frage

Nach einer Wurzelbehandlung wird der Zahn faulig?

Mein Zahn wurde heute repariert, aber der war schon recht im kritischen Zustand für meine Verhältnisse. Es kann sein, dass der Zahn sich trotzdem noch entzündet, sie meinte, dass sie dann eine Wurzelbehandlung machen müsste. Ich hab mal gehört, dass der Zahn dann anfängt zu faulen.. stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?