Hilfe, wohin kann eine Mutter mit Ihrem 8 Monate altem Baby, nach einer Trennung mit Ihrem Ex-Partner vorübergehend hin ziehen (so schnell wie möglich)?

7 Antworten

Hol deine Schwester und Neffen zu dir. Ich hatte mich auch mal bei einem Anwalt erkundigt, wegen Sorgerecht. Er kann dir ganz schwer das Kind weg nehmen weil Punkt eins die Babys in den meisten Fällen IMMER bei der Mutter bleiben und Punkt zwei, er arbeitet Vollzeit. Er könnte sich also nicht um das Kind kümmern und einfach den Job kündigen, nur dass er es „könnte“ funktioniert auch so gut wie garnicht (das hatte mir der Anwalt erklärt), da stecken auch noch paar andere Paragraphen dahinter aber auf jeden Fall hol die beiden zu dir und dann sofort auf zum Anwalt....

ich wünsche euch viel Glück für die Zukunft.....

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich danke dir für deine hilfreichen Erfahrungen, das ermutigt mich auf jeden Fall und es klingt auch logisch, ich hoffe es klappt alles. Dankeschön

1

Geh zur ihr, packt alles zusammen was sie braucht für sich und das Kind, und auch wichtige Unterlagen mitnehmen. Und dann nimm sie erstmal bei dir auf. Ihre Sachen nachholen könnt ihr dann noch.

Den Umzug verbieten kann er nicht.

seit dem lässt Er Sie noch dort wohnen

Dazu ist er ohnehin verpflichtet während der Trennungszeit.

Sie sollte sich umgehend an einen Anwalt wenden der prüfen soll, ob es Sinn macht einen Eilantrag zu stellen, damit sie bis zur Scheidung die Wohnung zugesprochen bekommt.

Es ist nämlich egal ob er alleiniger Mieter ist oder nicht! Während der Trennungszeit handelt es sich immer noch um die "eheliche Wohnung" aus der er sie auch nicht rauswerfen kann.

Zudem muss sie ja auch Unterhalt für das Kind und für sich klären. Bevor sie nun also irgendwelche Ämter abklappert, soll sie zum Anwalt gehen!

Hat sie kein Geld, dann soll sie zum Amtsgericht gehen und sich einen Beratungsschein holen.

Vielleicht ein Mutter Kind heim sowas haben wir bei uns in der Nähe ich weiß nicht ob es das auch bei euch gibt , ich wünsch euch noch viel Glück und hoffe das es euch bald besser geht

Um einen WBS und ALG 2 Antrag hat Sie sich schon gekümmert, leider dauert dass sehr wahrscheinlich noch ein ganzes Stück ehe das durch ist und Wir brauchen eine schnelle Hilfe, da das so auf keinen Fall weiter gehen kann, für Sie nicht und natürlich auch für das Kind nicht (da dieses diesen ganzen Stress mitbekommt)

Es muss doch irgendeine Einrichtung geben in die eine Mutter mit ihrem Baby in so einem Fall vorübergehend (bis Sie eine eigene Wohnung hat) hinziehen kann? Ich bitte um Hilfe, falls sich hier Jemand ein wenig auskennt oder sogar einen ähnlichen Fall mit erlebt hat. Wir sind ratlos!

(PS. Ich als Ihre Schwester wohne leider in einer anderen Stadt, zu mir kann Sie deswegen leider auch nicht, da Ihr Ex Partner das verbietet)

Natürlich kann deine Schwester zu dir!

Er hat ihr den Umzug nicht zu verbieten!

2
Ich als Ihre Schwester wohne leider in einer anderen Stadt, zu mir kann Sie deswegen leider auch nicht, da Ihr Ex Partner das verbietet

Sorry, aber was ist das für ein Schmarrn? Wieso sollte der (Ex)Partner bestimmen können, wo man sich aufhält?? Wenn es so schlimm ist, dann schnapp dir deine Schwester mit dem Baby und hol sie da raus!

1

Warum sollte sie nicht zu Dir ziehen dürfen?

1

Was möchtest Du wissen?