Hilfe, wie überzeuge ich meine Eltern von einem eigenen Pferd?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Finanziell sieht es bei euch gut aus. Aha.

D.h. du gehst also locker davon aus, dass deine Eltern das zu finanzieren haben. Ca 500 Euro im Monat. Aha. Etwas reichlich egoistisch, oder. Vielleicht wollen die ja ihr eigenes Geld für was anderes ausgeben als nur für das Töchterlein. Hast du noch mehr Geschwister? Die können nämlich dann zu den Eltern gehen, die Hand aufhalten und sagen: "Ich auch." Das wäre ja nur gerecht.  Und dann sind wir schnell bei 1000 und mehr Euro im Monat.

Vielleicht wollen deine Eltern aber keine 500 Euro aufwenden, weil sie vielleicht für eine Weltreise sparen  - ohne dich - oder für andere Dinge. Warum sollen sie das ganze Geld nur in dich stecken?

Etwas sehr verwöhnt, oder?

Verdiene doch einfach selbst 500 Euro jeden Monat, dann hast du ein gutes Argument für deine Eltern parat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von araberpony2606
05.06.2016, 19:23

Hab einen Nebenjob, mit dem ich mir ein Pferd komplett finanzieren könnte, ja ich hab da Erfahrung, und ja ich hab viel gerechnet.

Geschwister hab ich keine

0

Bei solchen Fragen denke ich mir immer - wenn du schon SELBST keine Argumente hast, dann haben deine Eltern vielleicht auch einfach recht.

Bei "euch" sieht es finanziell gut aus? Bei wem genau? Bei dir, oder verplanst du munter das Geld deiner Eltern? Wie wäre es wenn du arbeiten gehst und dir das Tier dann auch wirklich selbst finanzieren kannst?

Ist dir vollumfänglich bewusst welche Kosten da auf dich zukommen? Futter, Unterstand, Ausrüstung, Hufschmied, Tierarzt, ... - was ist, wenn das Pferd ernsthaft krank wird, wer bezahlt das?

Wie verlässlich ist die Vertretung überhaupt?

Mit 16 gehst du sicherlich noch zur Schule - was ist danach? Ausbildung? Studium? Wo und was? Kannst du daneben überhaupt noch genügend Zeit einrichten? Auf jeden Fall kannst du es eben nicht garantieren. Was passiert dann mit dem Pferd?

Und auch mal in die andere Richtung: Was spricht denn objektivgegen eine weitere Reitbeteiligung?

Wenn du diese Fragen alle beantworten kannst, kannst du deinen Eltern den Plan ja nochmal vorlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von araberpony2606
05.06.2016, 17:53

Danke für die schnelle Antwort :)

Ich hab schon einen Nebenjob, mit dem ich mir das Pferd komplett selbst finanzieren könnte (j, ich habe viel gerechnet), meine Eltern wollen es trotzdem nicht

0

Aha, alles passt bis auf die Zustimmung der Eltern.

Damit fehlt dir doch das Wichtigste überhaupt. Und die Zustimmung der Eltern lässt sich nicht erzwingen. Deine Eltern werden gute Gründe für ihr fehlendes Einverständnis haben.

Ein eigenes Pferd kann man sich als Erwachsener immer noch kaufen  ohne dass man jetzt, wenn die Eltern nicht wollen, glaubt, man müsse jetzt völlig verzweifelt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Argumente soll es geben damit deine Eltern 500 Euro im Monat ausgeben ohne das sie davon irgendetwas haben? Hmm ... ich würde sagen keine.

Meine Eltern hätten mir nie ein eigenes Pferd gekauft, das habe ich mit 21 selbst gemacht. Genau das empfehle ich dir auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst warten bis du 18 bist, und fängst am besten schon an zu sparen, damit du dir dann ein eigenes Pferd kaufen kannst. Wenn deine Eltern es nicht wollen, musst du das akzeptieren. Und selbst wenn sie das Geld haben, ist es ihr Geld und sie sind nicht verpflichtet, dir deine teuren Hobbies zu finanzieren. Du kannst sie nicht zwingen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?