Hilfe wie soll ich meiner Freundin sagen das ihr Pferde abgestumpft ist

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was ist gegen ein gebissloses Zaumzeug einzuwenden? Kein Pferd reagiert auf sinnloses im Maul rum gereiße, warum sollte es auch? Da kann sie genau so gut eine "weiche" gebisslose Zäumung verwenden, das wird nichts an der Situation ändern.

Das Problem liegt nicht in fehlender Konsequenz sondern in reiterlichem nicht-Können. Also schlag ihr doch einfach gemeinsamen Reitunterricht vor, oder geht auf einen Kurs. Nimmt deine Freundin denn gar keinen Unterricht? Was sagt der/die Reitlehrer(in) dazu?

Fanny100 08.03.2014, 10:17

Sie hat keinen Reitlehrer seit sie ein eigenes Pferd hat zahlt ihr Vater ihr den Reituntericht nicht mehr und sie hat es ja auch bei sich Zuhause stehen und das heißt das der Reitlehrer zu ihr kommen müsste (was natürlcih noch teurer ist) und sie hat auch keinen Reitplatz sie muss immer im Gelände reiten und ich muss hinzu sagen sie hätte echt gerne wieder Reituntericht. Und das ist genau das Problem sie merkt eben nicht das ein Gebissloseszaumzeug nichts für sie und ihr Pferd ist. Sie reitet schon mit einer doppelt gebrochenen Trense (ohne Sperrrimen)

0
sunnysammy 08.03.2014, 22:23
@Fanny100

Dann sprecht halt mit ihrem Vater, immerhin will er auch nicht, dass sie sich am Ende noch verletzt. Allerdings finde ich nicht, dass es schlecht ist mit einem doppelt gebrochenen Gebiss ohne Sperriemen zu reiten, das machen doch viele. Bei uns im Reitverein gehen alle Pferd ohne Sperriemen und einige auch mit doppelt gebrochenem Gebiss.

0
Fanny100 09.03.2014, 09:34
@sunnysammy

es ist ja nicht schlecht ich will damit nur sagen das das Pferd gemerkt hat das es machen kann was es will.

0

habe mal hier unten gelesen.. Du weißt schon was abgestumpft heißt ? Und was es heißt "man kann im maul rumreißen wie man will es stört sie nicht" ?

Das hat absolut GAR NIX mit Konsequenz ect zu tun, und wenn man das denkt dann tut es mir schon sehr leid - für das Pferd !!

Was du beschreibst passiert NUR wenn der mensch obendrauf nicht reiten kann und eben zu viel im maul rumreißt ect. - das was NICHT sein sollte und Tierquälerei ist übrigens !

Ich nehme mal an das ihr beide nur dieses typische reitschulkönnen habt - reiten klappt ganz und gar nicht so eig sollte man so zügelunabhängig wie möglich sein und in der lage sein das Pferd notfalls auch einfach NUR mit den beinen überall hinzulenken , durchparieren, antreiben !

  1. Gebisslose Zäumung ist gut ! Dann kann sie dem Pferd wenigstens nicht im maul rumreißen und wenn sie glück hat, wird es irgendwann mehr auf das Gebiss reagieren (wenn es RICHTIG genutzt wird !) ; ABER auch mit einer gebisslosen Zäumung kann man Pferde abstumpfen und weh tun, die sind auch an der nase empfindlich !

Das was ihr BEIDE machen solltet -. GUTEN Reitunterricht nehmen und euer wissen auch so ein wenig auffrischen !

Jetzt zu deinem Problem :

Sag ihr ganz lieb das du sie jz nicht angreifen willst damit und es auch nicht böse meinst, aber dir ist aufgefallen das das Pferd ganz schön abgestumpft ist und das sollte nicht sein und heißt das dringend guter Reitunterricht nötig ist, außerdem sollt jeder pferdebesitzer noch einen guten RL an seiner seite haben, man will ja auch weiterkommen reiterlich mit dem Pferd (GEMEINSAM!) .

Du wolltest sowieso für dich schauen das du was nettes findest, ob sie nicht lust hat das mit dir zusammen zu machen. Sie und ihr Pferd und du und eine RB oder ein schulpferd (was auch immer du zur verfügung hast) und dann könnt ihr zusammen Reitunterricht nehmen. Das macht ja auch spaß und man lernt viel und das wiederrum ist immer gut , außerdem sammelt man Erfahrung ,die man später sowieso gebrauchen kann.

versuch ihr das etwas schmackhaft zu machen und sei dabei einfach nett und sachlich !

bei pferdeleuten ist das leider immer so ne Sache, gerade bei so welchen die denken dann man will ihnen was und nein danke ich kann das, ich mach das schon

Fanny100 08.03.2014, 10:12

okey abgestumpft war das falsche Owrt wusste aber nicht wie ich das beschreiben soll es ist so das das Pferd gut ausgebildet wurde (Western) und sie es dann gekauft hat sie ist immer mit Wassertrense geritten (ohne Sporen und gerte) da hat das Pferd gemerkt das es machen kann was es will es frisst einfach und geh nicht immer in den gewünschten Gangarten. Also wenn man Anhalten will und man die Signal dafür gibt ( Ma zügel zupfen und so...) bleibt es nicht mehr stehen auch wenn man fester Anzupft und wie gesagt wenn es nicht traben will dan trabt es auch nicht und wenn man dann die Gerte einsetzt (nur ein leichtes Antippen) schlägt es dannach aus.

0
Fanny100 08.03.2014, 10:20
@Fanny100

aber danke für deinen Tipp . Ich versuch mal mit ihr zu reden abermit dem Reituntericht gibt es da so seine Problem, wie ich unten schon erklärt hab

1
LunaLisa345 08.03.2014, 19:36
@Fanny100

das ist natürlich schwierig und absolut mist wenn sie nur im gelände reiten kann und keinen RL haben kann... Das Pferd umstellen kommt nicht in frage ? Gibt es in der Umgebung nicht einen stall wo man halle oder platz mal mitnutzen kann ?

Und auch wenn man nicht volljährig ist kann man nebenbei etwas arbeiten und ggf dann Taschengeld und alles in Reitlehrer stecken. Außerdem sollte sie echt nochmal mit dem vater reden... Ansonsten schaut ihr euch um ob ihr vlt jmd kennt der weiter ist und ein wenig helfen würde ...

das was du oben geschrieben hast ist definitiv abgestumpft. Und hier gibt es ein ganz großes rang Problem bei den beiden. Es ist nicht nur recht hart im maul , es kann machen was es will, wird nicht richtig geritten und es wird falsch eingegriffen wenn es macht was es will.

Schlag ihr auf jeden fall mal vor erstmal viel bodenarbeit zu machen. Es muss sich ein (faires!) Respekt und Vertrauensverhältnis aufbauen. außerdem solltet ihr das Pferd an die gerte gewöhnen einfach das es keine angst und keine abwehrhaltung zeigt dadurch ! Allerdings ist die Situation im sattel nohcmal was ganz anderes als vom boden.

Um Reitunterricht kommt aber nicht rum wenn man das Problem lösen will und selbst wenn ihr es schaffen solltet (was ich zu 99.999% bezweifel ) , werden andere Probleme auftreten glaubt mir.

1
Fanny100 09.03.2014, 09:32
@LunaLisa345

Mit Bodenarbeit hat sie schon angefangen, da klapp alles super. Sie hatte schon einen Platz auf dem sie reiten kann aber im Moment ist es so das sie ein zweites bekommen hat (man kann ja nicht eins alleine halten) und deshalb brauch sie immer jemanden der mit ihr dorthin gehen kann. (Aber des schaffen wie trotzdem). Aber ich weiß ja nicht wie ich ihr des sagen soll das ihr Pferd keinen Respekt vor ihr hat sie ist so Stolz auf ihr Pferd und ich will sie nicht verletzen!!!

0
LunaLisa345 09.03.2014, 13:15
@Fanny100

na da müsst ihr gucken wie ihr das regelt aber ohne wird's nicht klappen glaubt mir

Da muss man einfach ganz nett drauf los reden und immer wieder betonen das es ja nicht bös gemeint ist undso und es heißt ja auch nicht das die zwei nicht passen oder so aber das man da defintiv was ändern sollte und das es doch auch für sie besser und angenehmer wäre wenn sich das (positiv) ändert und fürs Pferd wäre es auch super außerdem hat es dann mal was neues.

probiers, viel glück !

0

Schlag ihr doch guten Reitunterricht vor, vielleicht gemeinsam.

sag es ihr einfach. wenn pferde so schlecht behandelt werden dass sie abstumpfen dann ist das tierquälerei. sag ihr sie soll sich gefälligst besser um ihr tier kümmern oder es verkaufen weil es hat besseres verdient

Fanny100 07.03.2014, 18:28

sie behandelt es ja nicht schlecht , dass Pferd hat es echt super bei. Sie kann sich einfach nicht durchsetzten und ist nicht konsequent genug.

0
Zarra002 07.03.2014, 21:26
@Fanny100

scheinbar so schlecht dass es abgestumpft ist und das sollte nicht passieren

0
LunaLisa345 08.03.2014, 09:51
@Zarra002

reiterlich hat es das Pferd NICHT super bei ihr.

Und mit durchsetzen und kosequenz hat das zum teufel ABSOLUT nix zu tun !

Wie würdest du dich denn in so einer Situation noch durchsetzen wollen ? Noch mehr im maul ziehen ?

Sorry aber abgestumpft ect bedeutet das das Pferd so malträtiert wurde im maul das es maultot ist und deshalb nicht mehr reagiert ! Das hat nix damit zu tun das es mit ihr macht was es will ect, das bedeutet einfach das sie VIEL zu grob im maul ist und das Pferd mittlerweile nicht mehr auf diese schmerzen reagiert.

erkundigt euch beide mal bitte genaustens über Gebisse, Zügelführung und Wirkung !

DRINGEND !

0
Fanny100 08.03.2014, 10:26
@LunaLisa345

okey abgestumpft war das falsche wort wusste aber nicht wie ich das beschreiben soll. es ist so das das Pferd gut ausgebildet wurde (Western) und sie es dann gekauft hat sie ist immer mit Wassertrense geritten (ohne Sperrimen, Sporen und gerte) da hat das Pferd gemerkt das es machen kann was es will es frisst einfach und geh nicht immer in den gewünschten Gangarten.

0
Fanny100 08.03.2014, 11:09
@Fanny100

es hat einfach keinen Respekt vor ihr und "nutz sie aus"

0

Was möchtest Du wissen?