Hilfe, wie soll ich es meinen Eltern sagen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

An deiner Stelle würd ich erst zu deinen Eltern gehen .(wenn du dir wirklich sicher bist das du manisch-depressiv bist und ich glaub nichts , dass das was mit deiner oma zu tun haben kann ) Sag ihnen einfach was deine Probleme sind , sie sollten dich schon ernst nehmen ( du bist immerhin ihre Tochter)

Ich bin auch erst 15 Jahre alt und ich glaube, ich habe das selbe Problem. Wenn deine Eltern menschen sind, die dir zuhören & dich nicht abschieben, denke ich, kannst du doch zu ihnen gehen.. ich versuche derzeit selbst damit fertig zu werden. Meine Freunde halten mich für krank, zu krank um es verstehen zu können, immer diese 0915 menschen, die einen auf friede freude eierkuchen machen, und jeden als unnomal hinstellen, weil man nicht ist wie alle anderen. Ich hoffe jemand in deinem umfeld hat verständnis für dich, viel glück ._.

unicornius 13.03.2014, 22:57

Danke <3

0

Wende dich an deine Eltern, rede offen darüber, das du denkst das du eventuellerweise manisch-depressiv bist. Wenn sie von deiner Vermutung erstmal wissen dann könnt ihr zsm überlegen wie ihr weiter vorgeht :) Viel Glück!(:

Mit 15 bist du noch mitten in der Pubertät. Die wird oft mit einer psychischen Erkrankung verglichen, deshalb ist sie auch so belastend. Während dieser Entwicklungsphase treffen oft alle Symptome aller psychischen Störungen auf völlig gesunde Jugendliche zu. Aber es kann ein Vorbote eine Erkrankung sein, die du im Erwachsenenleben möglicherweise ausbildest. Bei mir war es zumindest so, auch wenn ich in dem Alter nicht reif für die Psychiatrie war, erste viele Jahre später war es dann soweit ;o)

Manisch-depressiv ist eine Diagnose, die nur der Fachmann sicher stellen kann !

Du nimmst einige Symptome an dir wahr und hast eine Vermutung.

Das ist ja grundsätzlich auch gut so, sich mit seiner Gesundheit zu beschäftigen.

Allerdings bringt es oft nichts, darüber mit Freunden oder Eltern zu sprechen.

Besser wäre zunächst ein Gespräch mit dem Hausarzt. Dann sieht man weiter.

Alles Gute !

Wende dich mal an einen Psychologen und rede mit ihm darüber. Der kann das genau einschätzen und sagt dir auch, was du weiter machen kannst.

Viel Glück.

unicornius 13.03.2014, 22:55

Danke. Sollte ich da speziell zu einem Jugendpsychologen gehen oder zu einem ganz normalen?

0
webya 14.03.2014, 08:30
@unicornius

Ich würde eine Jugendpsychologen bevorzugen, aber die Wartezeiten sind oft sehr lang. Sonst zu einem normalen Psychologen.

Viel Erfolg.

0
Heidrun1962a 14.03.2014, 08:31
@unicornius

Jugendpsychologe ist sicher besser, probiere einen zeitnahen Termin zu bekommen. Alles Gute.

0

zuerst lass dich von deine kinderarzt untersuchen, er ist facharzt für kinderheilkunde UND jugendmedizin

Was möchtest Du wissen?