Hilfe, wie rate ich ihr am besten von Hufeisen ab?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Problem ist, es ist das Pferd einer Bekannten, richtig?

Die Leute sind immer sehr sehr eigen, was das eigene Pferd betrifft. MIt INfos muss man vorsichtig umgehen. Sobald ein Ratschlag - sei er auch noch so gut gemeint - irgendwie besserwisserisch rüber kommt oder sie ihn in den falschen Hals kriegt, kannst du es schon fast vergessen, dass sie auf dich hören wird.

Euer Verhältnis scheint auch nicht so super zu sein, das verringert nochmal die Chance, dass du Gehör findest.

Verusch erst mal, etwas versöhnlicher mit deiner Bekannten umzugehen. Ruhig mit ihr zu reden, ohne Vorwürfe. Rede von DIR und deinem Pferd. Nach dem Motto "Seit der Huforthopäde zu uns kommt sind die Hufe ja SO VIEL besser geworden!"... (tu ruhig so als hättest du auch so ein Problem gehabt, das bringt euch näher zusammen) und nicht "du machst das schlecht, du solltest das anders angehen!" - denn dann gibts wieder taube Ohren und du kannst auch mit dem Sattelschrank reden.

Du kannst mal googeln nach difho oder allgemein "Huforthopädie". Mach dir vielleicht eine "Mappe" mit Infos und Adressen drin, schau dass sie ein wenig zerfleddert und gebraucht aussieht ;-) (dass es nicht aussieht, als ob du es für sie gemacht hast) und dann kannst du ja - wenn ihr euch etwas besser versteht - die Mappe aus deinem Sattelschrank zaubern und ihr erzählen, wie toll das ist.

Ob sie dann tatsächlich einen Huforthopäden holt - ist aber ihre Sache. Da musst du dir dann gefallen lassen, wenn sie einen eigenen Kopf hat und sich für was anderes entscheidet. Wie heißts so schön - man kann nicht alle retten ;-)

und warum soll das pferd jetzt keine eisen tragen? was hat das mit der art und weise zu tun, wie sie mit ihrem pferd umgeht?

klar hat jeder seine ansichten was huforthopede, hufpfleger, schmied etc angeht. aber das muss man dann nicht jedem anderen aufdrängen? warum soll ihr gedanke eisen zu schlagen damit zusammen hängen, dass das pferd stolpert? wird mir irgendwie nicht klar.

Sesshomarux33 26.06.2013, 20:34

Ich kenne sie jetzt schon länger und somit auch ihr Pferd und die ganzen schon sauer gerittenen anderen ebenfalls. Ich denke dass das Pferd Schmerzen hatte und deswegen gestolpert ist und ich verstehe nicht wieso sie nicht absteigen kann. Deiner Meinung nach ist Eisen eine Lösung? Oder wie meinst du es?

0
blacksoul123 26.06.2013, 20:55
@Sesshomarux33

nein ein eisen hat gar nix damit zu tun, dass das pferd gestolpert ist. und sie hat ja deiner aussage nach vorher gesagt, dass sie eisen will

0
Sesshomarux33 26.06.2013, 21:07
@blacksoul123

Sie hat ja noch nicht mal Eisen dran. Entschuldige wenn ich etwas unverständlich geschrieben habe. Ich denke es lag eher daran, dass sie mit einem gesplittertem Huf geritten ist. Und deswegen zum Eisen zu greifen ist ebenfalls nicht korrekt so und ich suche nun nach einer Lösung, die ich netterweise erst einmal bekam.

0
FrauWinter 26.06.2013, 20:56

Ich gebe dir insofern Recht, dass man das nicht jedem aufdrängen sollte. Es muss jeder für sich entscheiden.

Auf einen brüchigen, splitternden Huf nun Eisen zu nageln wäre nicht gerade das Ideal.

Aber sicher könnte sie das trotzdem tun.

1

und ich möchte das mir echt nicht antun sowas jeden Tag zu sehen.

Kommt mir ein bisschen egoistisch vor. Es ist viel schlimmer dass das dem Pferd angetan wird** nicht** dass du dabei zusehen musst!

Ich wüsste jetzt nicht ob es sowas irgendwo gibt. Abertrotzdem. Lg

Sesshomarux33 26.06.2013, 19:33

Kommt dir so vor, war nicht so gemeint ich möchte natürlich zum Wohl des Pferdes handeln nur kann ich das auch nicht mitansehen. Dane, deine Antwort war echt hilfreich ironie off

0
1asil1 26.06.2013, 20:03
@Sesshomarux33

JA, mir ist klar dass du das nicht so meintest wie in meiner Antwort, nur du hast das halt nicht so gut formeliert ( nicht böse gemeint). Es tut mir leid dass ich dir nicht witerhelfen konnte. Lg

0

Oh das ist wirklich schrecklich :-/ wie wäre es wenn du reitest wenn sie fertig ist oder bevor sie anfängt? :-) dann musst du die nicht ansehen wie sie ihr pferd quält...:-(

Sesshomarux33 26.06.2013, 19:58

Kam das jetzt wirklich so egoistisch rüber? Es geht mir wirklich darum, dass das Pferd ein schönes Leben hat. :x

0
Mandy1210 26.06.2013, 21:13
@Sesshomarux33

Hä ich bin egoistisch ?! :O aber das ist doch ihr pferd und sie darf bestimmen was sie mit ihrem Pferd mache. Möchte ;-) und (ist überhaupt nicht böse gemeint!) du brauchst dich da jetzt nicht einmischen oder so....ihre Entscheidung wenn sie ihr pferd quälen muss....du bist nach 5 Wochen nicht mehr auf dem Hof, und du brauchst es dir auch nicht mehr ansehen wenn du wie gesagt reitest wenn sie nicht reitet ;-)

0
Sesshomarux33 26.06.2013, 21:17
@Mandy1210

Nein, dass bezog sich auf mich >o< kann mich denn hier keiner mehr verstehen ^-^ Mir geht es aber nicht darum, sondern mir geht es um das Wohlbefinden des Pferdes, nur weil es ihres ist heißt das ja noch lange nicht dass es mir herzlich egal ist was sie mit dem Tier macht. Und dass ist für mich Tierquälerei und das möchte ich nun beenden.

0
Mandy1210 27.06.2013, 17:13
@Sesshomarux33

Jaaa....aber willst du sie jetzt anzeigen oder was?^^ ich weiß ja wie du dich fühlst...das hatte ich auch mal nd immer wenn ich dieses pferd bei. Reiten sah, dachte ich mir auch immer, wie kann man nur so mit diesen wundervollen Tieren umgehen?!?! Aber soweit ich weiß kann man da nichts dran machen es ist schließlich ihr Pferd und sie darf mit ihrem Pferd machen was sie möchte verstehst du? ;-) auch wenn es dir sehr schwer fällt....wenn sie nein sagt musst du das halt akzeptieren und ich glaube sie mag dich jetzt eh nicht weil du ihr ja deine Meinung (die sie anscheinend schlecht fand^^) gesagt hast und sie sowieso nicht mehr auf dich hört oder?^^

0

Was möchtest Du wissen?