Hilfe wie näher ich mich an eine fremde Katze an?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Eigentlich kannst Du nicht mehr tun, als die Katze weiter zu füttern und für frisches Wasser zu sorgen. Ich denke, dass sie selber kommt, wenn sie das möchte. Wenn sie mal anfängt, um Deine Beine zu streichen, kannst Du versuchen, sie mal zu streicheln, allerdings nicht vorher. Lass ihr einfach die Zeit, die sie braucht.

Du solltest dich mal einen ganzen Mittag lang auf den Boden zu ihr setzten. Wenn du ihre Aufmerksamkeit hast und sie dich anschaut, blinzle sie an. Das gilt unter Katzen als Aufmunterung und Freundschaft. Wenn sie zurückblinzelt einfach mal leise rufen und nicht bewegen, vielleicht kommt sie dann ja.

vielleicht kriegt sie immer schläge oder mal tritte, daher mag sie das nicht mehr und meidet jeden Kontakt zu einem Menschen.

Vielleicht quält der Vermieter gar die Katze, wenn er zu betrunken ist. Da ist nicht verwunderlich, das die Katze von jedem, sogar von gleichgesinnten aus dem Weg geht.

Ich würde die Katze in ein Tierheim bringen, und dem Mann sagen, das die Katze überfahren wurde. Damit die Katze endlich ein schöneres Leben haben kann.

Und wenn das nicht so ist, weil du das genau weisst.

Dann würde ich nicht versuchen, sie anzulocken, sondern dich einfach hinsetzen und ruhig verhalten. Immer ihren Namen leise ausprechen und sagen, komm hier her, ich mache dir schon nichts. vielleicht das du auch mal ein Leckerli dort hinstellst, wo sie sich verkrochen hat. sie merkt dann schon, das du gar nicht so schlimm bist.

kristallvogel 20.04.2011, 13:18

Die meisten Drogensüchtigen, die sich Haustiere halten, sind zu den Tieren weitaus besser als zu anderen Menschen, weil das sozusagen ihre Bezugs"person" ist. Und einfach davon auszugehen, dass jemand eine Katze schlägt nur weil sie nicht zu jedem herkommt ist weder gegenüber dem Nachbarn noch gegenüber der Katze fair.

0
taigafee 20.04.2011, 20:16
@kristallvogel

man kann die katze natürlich nicht einfach wegbringen. aber im auge behalten würde ich das ganze schon. drogensüchtige sind auch nicht immer herr ihrer handlungen. unser nachbar hat seine katze oft geschlagen. irgendwann hat er sie am schwanz gepackt und an einen großen stein geschmettert. da war´s dann zu spät. ein anderer hat seine einfach mal aus dem 3. stock geschmissen. wenn drogen im spiel sind, muss man immer aufpassen.

0

wenn du eine Katze hast, die die andere nicht leiden kann & vmtl nach ihr riechst, dann kann sie dich auch nicht leiden, denk ich mal..
Also dusch am besten wenn du zur anderen Katze gehst, ich glaub die riecht das dann trotzdem noch, aber vlt nicht so arg.. (:

ansonsten dauert es einfach, bis sie sich an dich gewöhnt.. denn vlt ist sie auch ein bisschen traumatisiert, kann ja sein, dass der Vermieter sie im Alkohol&Drogenrausch geschlagen hat & so & kann deswegen nicht so leicht Vertrauen fassen.

 xxx

Nicht jede Katze lässt sich von jedem streicheln. Bei der Katze unserer Nachbarin bin ich sozusagen der Lieblingsgast, ihr Kater ignoriert mich aber wo er kann - er ist einfach deutlich scheuer. Und diese Katzen kennen mich schon seit nem knappen Jahr, und wir füttern beide auch immer wieder mal.

Du könntest dich auf den Boden setzen und ihr was vorlesen, vll auch leise was vorsingen. Dabei dich möglichst wenig bewegen und nicht nach der Katze schauen.

Ansonsten: lass die Katze in der Wohnung. Katzen sind Gewohnheitstiere, die sehr an ihrem Revier hängen.

Ich möchte dem Vermieter ja nichts unterstellen, aber vielleicht ist es die Katze gar nicht gewohnt, dass sie gestreichelt wird, dass mit ihr gespielt wird und deshalb ist sie auch nach einer Woche so scheu, obwohl du ihr ja das Fressen bringst ...

Ich würde mich einfach ruhig auf den Boden sitzen oder legen (in Augenhöhe des Tieres) und ganz leise und lieb mit ihr sprechen, beruhigend. Vielleicht hast du ein paar Leckerlis dabei, die du ihr zuwerfen kannst ... falls sie verspielt ist, dann befestigen einen Knopf oder Kork an einer Schnur und wirf das zu ihr, die meisten Katzen haben auch wenn sie älter sind noch ihren Spieltrieb ... falls das alles nichts nützt, dann lass sie einfach in Ruhe.

Gib ihr das Fressen und setze dich irgendwohin und sprich einfach mit ihr ... auf jeden Fall muss die Katze entscheiden, ob sie sich dir nähern will oder nicht.

Ich glaube nicht, dass der Duft deiner Katze an dir hängt und sie deshalb so scheu ist!

da sich die beiden Katzen nicht mögen kannst Du nicht erwarten, dass Du an die Katze ran kommst, da die Katze natürlich den Geruch der Dir dadurch anhaftet nicht mag. Lass sie in Ruhe, die kommt schon alleine aus.

Da kannst du nicht viel tun,fütter sie weiter und setz dich still hin und beobachte sie besorg dir Leckerlie oder frag was sie liebt und leg sie neben dich , aber nicht zu dicht  verringere den Abstand Tag für Tag..Katzen sind sehr mißtraurisch,sie müßen kommen.

Aber ich glaub die Zeit wird dafür zu knapp.

Viel Glück

nimm sie zu dir in die wohnung ...dann hast du sie einen ganzen tag lang bei dir =) aber schau das dich niemand erwischt, sonst bekommst du noch schwierigkeiten!

andrea2405 19.04.2011, 22:52

Nein, auf keinen Fall aus ihrer gewohnten Umgebung reißen ... dann ist sie nur noch gestresster, Katzen wollen keine Ortwechsel!!!

0
MMiiZZii 19.04.2011, 23:00
@andrea2405

meinst du? nun ja, vllt wechselt sie gerne ihre wohnung, weil sie nur heroin zum fressen bekommt.. xD

0
taigafee 20.04.2011, 05:46
@MMiiZZii

katzen wechseln sehr gern ihre umgebung, wenn sie sich nicht wohl fühlen. manche suchen sich sogar ein neues zuhause.

0

für den zustand der katze ist es ein schlechtes zeichen, dass sie so scheu ist, es sei denn, der halter hat sie als verwilderte katze aufgenommen und sie kennt niemand anderen. 2 oder 3 wochen alleine zu sein, ist für eine katze schon erträglich, da musst du dir keine sorgen machen. was ist der vermieter für ein typ? meinst du, er misshandelt die katze?

 

kristallvogel 20.04.2011, 13:15

Also unser Nachbarkater ist auch scheu, und die Besitzerin ist eine sehr tierliebe Frau ... von der Scheuheit auf einen Missbrauch zu tippen ist also sicher nicht ganz richtig.

0
taigafee 20.04.2011, 20:12
@kristallvogel

ja, ich kenne das auch, aber wenn eine katze nach einer woche überhaupt nicht auftaut, macht mich das schon stutzig.

0

Hallo,in der Katze steckt das Raubtier,und wenn du dich näherst,ändert sich nichts dran,denn ein Raubtier wird es nie einfallen Opfer zu spielen

probier's mal mit Brekkies, die lieben alle Katzen

Was möchtest Du wissen?