Wie kann ich mehr über GOTT erfahren?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also, Gott ist nicht jemand oder etwas, sondern die Quelle aus dem alles entsteht, es ist Das! Was ist Das? Das ist was ist! Was ist? Das hier und jetzt! Um das vorher gesagte zu erfahren ist es wenig hilfreich in die Welt zu gehen und danach zu suchen, denn es ist bereits in Dir! Ja, es ist in Dir und du du kannst es erfahren! Wie? Lausche in dich hinein. Irgendwo dort drinne in Dir ist die Quelle allen Glueckes und du kannst dich mit ihr verbinden und dann hast du keine Fragen mehr. Alles Gute!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieh dich in der Natur um! Alles, was dort wächst und gedeiht, was lebt und wieder vergeht, was uns fasziniert und auch wieder abstößt – z.B. der ewige Vernichtungskampf der Tiere – alles ist Gottes Werk. Warum Er das so eingerichtet hat, warum auch das Böse und die Gewalt in der Welt sind, wissen wir nicht. Wir stoßen hier an unübersteigbare Grenzen unserer Vernunft. Der Bereich hinter den Dingen, das „Metaphysische“, bleibt uns verschlossen. Der Philosoph Kant hat das näher begründet, warum wir über das Übersinnliche (die Ewigkeit, die Existenz Gottes, Leben nach dem Tode, Unsterblichkeit der Seele) keine Vorstellungen entwickeln können. Aber der metaphysische Bereich und Kräfte, die aus diesem „unentdeckten Bezirk“ (Hamlet) auf uns einwirken, sind vorhanden; dafür gibt es Belege, wenn nicht Beweise. Siehe die Zeit, die ins Unendliche, vor uns zurück, verläuft, die gewissermaßen aus der Ewigkeit in die Ewigkeit läuft – oder die Lebenskraft, die alle Lebewesen in Gang hält, ihre Bewegungen, ihre Bedürfnisse, ihr Denken und Fühlen verursacht – diese Lebenskraft ist letztlich unerklärlich. Genauso unerklärlich ist die Herkunft der Naturgesetze. Selbst der Agnostiker Ernst Haeckel musste zugeben: das Naturgesetz ist Gott!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte höre nicht auf die Menschen, die dir einreden wollen, dass Gott nicht existiert.
Es gibt ihn und es ist wunderbar, dass du dich für ihn interessierst.

In der Bibel steht: "Wer sucht, der wird finden."

Also bitte suche ihn!

Ich möchte dich ermutigen, den Weg Richtung Gott zu gehen.

Ließ bitte die Bibel. Am besten jeden Tag. Fange dazu mit einem Evangelium deiner Wahl an, Ich finde Johannes am Schönsten.

Bete. Mit Gott kannst du immer sprechen und dir sicher sein, dass er zuhört. Du kannst mit ihm reden, wie mit einen guten Vater. Respektvoll, schließlich ist er der Erschaffer des Universums, aber auch voller Vertrauen.

Ließ Bücher über ihn.
Ich empfehle dir den CLV-Verlag. Die Bücher dort sind sehr sehr günstig, da die Gründer wollen, dass jeder Mensch etwas über Gott lernen kann. Außerdem wird im CLV-Verlag genau geprüft, ob die Bücher wirklich bibeltreu sind.
Ein sehr gutes Buch ist "Ist die Bibel Wahrheit?" von William McDonald.
Du wirst staunen!
Es gibt es auch als Hörbuch, falls du nicht gerne liest.

Ansonsten ließ dir mal die Antwort von JensPeter auf die Frage:
"Warum glauben Menschen an Gott. Ich bin seit meinem 12. Lebensjahr Atheist... " von nycron durch.

Kennst du vielleicht andere Christen, die wirklich an den Herrn Jesus glauben?
Rede mit ihnen! Wie sind sie gläubig geworden? Was für Tipps können sie dir geben?

Zum Schluss:
Gott wird sich finden lassen, wenn du ihn suchst.
Vertrauen dich ihm an und dein Leben wird nie wieder dasselbe sein!

Ich werde für dich beten.
Mit ganz lieben Grüßen,
Cassie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr über Gott erfährst Du, wenn Du die Bibel liest. Dort ist Gott beschrieben, wie er ist, wie er mit Menschen handelt, und auch kannst Du dort nachlesen wie der Mensch entstanden ist und was aus ihn geworden ist seit her. Gott lebt nicht nur, sondern alles lebt durch ihn. Es wird von Menschen berichtet, die Kontakt mit Gott hatten und ihr Leben mit ihm gelebt hatten.  http://www.der-grosse-kampf.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da müßtest Du erstmal sagen, um welchen Gott es geht. Zeus, Odin, Ra, die Regenbogenschlange, das Nudelmonster, Godzilla, die Zahnfee oder mich.

Verlässliche Aussagen lassen sich aber eh nur über mich treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schaue mir manchmal Videos auf youtube an, da berichten Menschen von ihrer Begegnung mit Jesus. Der Kanal heißt "mensch Gott". Auch stehen erfüllte Prophezeiungen in der Bibel.
Ich glaube also an Gott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realsausi2
29.10.2015, 19:38

Ich schaue mir manchmal Videos auf youtube an, , ... glaube also an Gott.

Das ist wirklich überzeugend. Erst neulich habe ich einen 3000 Jahre altes Video gesehen, das mich echt beeindruckt hat.

1

Es gibt keinerlei Anzeichen dafür, daß Gott existiert. Wenn du mehr über ihn erfahren willst, lies doch mal etwas von Christopher Hitchens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott kann man nicht beweisen. Entweder du glaubst an ihn liebst und lebst mit ihm ( so wie ich) oder du glaubst nicht ann ihn. Lies die bibel da sind viele gründe warum gott exestiert. Die frühere exestens von jesus ist bewiesen. 😊👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Existenz eines Gottes ist nicht im naturwissenschaftlichen Sinn beweisbar (Beschreibung von Versuchaufbau und Vorhersage des Ergebnisses, Versuch nachgebaut und auf das selbe Ergebnis gekommen wie vorhergesagt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?