Hilfe-Wie behebe ich den Jojo-Effekt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Wombattaze! Diät ohne Sport ist meistens der Weg in den Jo-Jo und auch nicht gut für die Haut. Je mehr Dein Abnehmen über Sport erfolgt desto besser für Deine Haut und gegen Jo-Jo.

Die Haut macht leider zu schnelle Veränderungen nicht mit und sieht dann aus wie ein Faltenrock.

Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle".

Mal diese Antwort lesen, alles Gute.

http://www.gutefrage.net/frage/diaeten-fake#answer73550135

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst wahrscheinlich jetzt erst mal in den sauren Apfel beissen und zunehmen. Lass dir dein Grundumsatz ausrechnen und schau, dass du niemals darunter isst. Bekommt der Körper weniger, merkt er sich das. Am besten schaust du, dass du alle 3 std was isst aber dein Kcal bedarf im überblick hast.So bekommt der Körper das Gefühl das er nicht mehr hungern muss aber trotzdem hast du die Kcl im Blick. Ist mühsam aber die Suppe hast du dir selbst eingebrockt. Hoff ich habe dir geholfen. LG Finger weg von Diäten !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der jojo effekt taucht nur auf wenn du eine falsche diät gemacht hast, stell deine ernährung wirklich um und iss regelmäßig und richtig und du nimmst wieder ab und wirst dann auch dein Gewicht halten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dich mal bei einem Ernährungsberater beraten lassen. Bei mir hat er sozusagen "ausgerechnet", wie viele Kalorien, wieviel Eiweiß und wieviel Kohlenhydrate ich am Tag höchstens brauche, um nicht wieder zu zunehmen. Da muss man sich natürlich dran halten. Ist am Anfang umständlich, immer diese Werte sich rauszusuchen und wie viel man dann davon essen kann, aber mit der Zeit bekommst du das Auge dafür und musst irgendwann nicht extra das alles zusammensuchen, weil du es eben schon erahnen kannst, wie viel du da essen kannst und wieviel in welchen Lebensmitteln steckt. So war das bei mir zumindest. Ich erlaube mir trotzallem einmal die woche eine Dose Cola und alle Zwei Wochen esse ich an einem Tag (meistens Sonntags) was ich will und worauf ich lust habe und soviel ich davon will. Und ansonsten wird sich an den Plan gehalten und es funktioniert wunderbar ohne zuzunehmen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als erstes Glückwunsch zu den Traummassen ;) den Jojoeffekt kannst du wirklich leider nur mit einer Ernährungsumstellung erreichen. Das Problem ist, das bei jedem Menschen der Stoffwechsel anders funktioniert, das liegt schon in unseren Genen! Ich habe ein Ernährungsprogramm gemacht, welches speziell auf mich und meine Gene personifiziert ist. Damit habe ich super Erfahrungen gemacht, kein Jojoeffekt und kann es nur weiter empfehlen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo liebe Wombattaze, erst einmal herzlichen Glückwunsch zu deinen erreichten Traummaßen :)

In den meisten Fällen tritt der Jojo-Effekt nach einer zu schnellen Diät/ Crash-Diät auf. Um diesen JoJo-Effekt im Anschluss einer Gewichtsreduktion zu vermeiden, wird empfohlen, nicht zu schnell abzunehmen, maximal 2kg pro Monat. Mir sind leider keine Daten bekannt wie viel Gewicht du in welcher Zeit abgenommen hast, was eine Urteilung deiner Situation natürlich erschwert. Ich kann dir an dieser Stelle aber ans Herz legen, dir deinen Grund- bzw. Gesamtkalorienbedarf auszurechnen, um auf diesen Weg eine Grundlage zu schaffen, an welcher du deine tägliche Nahrungszufuhr orientieren kannst.

Allgemein gesprochen: Um nach einer erfolgreichen Gewichtsreduktion sein Gewicht nun auf langfristige Sicht konstant zu halten, sollte die Kalorienzufuhr dem Kalorienbedarf entsprechen. Mit regelmäßig sportlicher Betätigung abwechselnd aus Ausdauer- und Krafteinheiten in Kombination mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, welche zu 55-60% aus Kohlenhydraten, 30% aus Fetten und 10-15% aus Eiweißen besteht, ist ein konstantes Gewicht absolut möglich. Gewichtsschwankungen von 1-3kg sind aber durchaus normal, und sollten einen nicht aus der Fassung bringen lassen.

Viel Erfolg und liebe Grüße wünscht Mareike vom MetaCheck-Expertenteam!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?