Kann ich dagegen was tun, oder bin ich schon schwer krank?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Steiger dich da nicht unnötig rein, das vergeht schneller wieder als du denkst. Du verträgst Cannabis einfach nicht, also lass es von nun an bleiben, bis du erwachsen bist. Wegen einmal kiffen(gestern!) und ein bissl Nachwirkungen gleich von Therapie und womöglich noch Psychopharmaka reden find ich übertrieben. 99% der Leute, die ich kenne, die sowas gemacht haben, sind durch Psychopharmaka erst so richtig abgestürzt. Also bleib locker und tu nicht so, alsob du nun sterbenskrank wärst. Zumindest solltest du mal ein paar Wochen verstreichen lassen, bevor du solche Pläne schmiedest. Es ist gerade mal einen Tag her....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EniGmaa 18.06.2017, 15:36

ja oke weil beim ersten mal wo ich das hatte war es dirket weg und ich war nach 4 stunden wider ich selbst aber momnentan bin ich so bei 70% prozent und fühl mich nicht gut die angstzustände sind jetzt auch nciht mehr so stark hoffe halt das es bald vorbei ist und ich mein leben normal weiterleben kann hab ja momentan eine leher dich ich fertig machen will und nicht abrechen will oder so

0
nopoo4ever 18.06.2017, 15:59
@EniGmaa

Das wird auch dieses Mal wieder weggehen. Du darfst dich jetzt nur nicht weiter hinein steigern und den Teufel an die Wand malen. Ernähr dich gut, unternimm was, treib Sport und mach so weiter wie bisher. Sollte es dich dennoch die nächsten Tage zu stark belasten, würd ich mich einfach ein paar Tage krank schreiben und die Zeit für mich nutzen um den Kopf frei zu bekommen.

Das soll jetzt nicht böse klingen, aber du scheinst mit Cannabis nicht klarzukommen. Wenn du jedes Mal so schlecht drauf kommst, ist das ein Warnsignal und das solltest du schon ernst nehmen. Wenn du trotz dieser Warnungen weiter kiffst, fängst du dir womöglich wirklich eine dicke Psychose oder Angststörung ein.

Ferner solltest du dir auch überlegen, warum Cannabis so eine schlechte Wirkung auf dich hat. Meist sind die Gründe dafür traumatische Erlebnisse in der Kindheit, vermindertes Selbstvertrauen/Ängstlichkeit oder psychische Erkrankungen in der Familie. Kiffen kann die eigene Gefühlslage verstärken, sodass Ängste, Schüchternheit etc. sich verschlimmern. Setzt man sich zu oft diesen Zuständen aus, wird man immer ängstlicher, in sich gekehrter, paranoider usw. Deshalb nochmal... nimm die Warnungen ernst und lass das Kiffen bleiben, bis du gefestigter und mit dir im Reinen bist.

Gute Besserung, das wird wieder :)

2
EniGmaa 18.06.2017, 16:12
@EniGmaa

hat es vlt damit zutuhen das ich als kind adhs hatte bzw immer noch habe aber ganz schwach also ich brauch keine aufmerksam keit oder so was änliches

0
nopoo4ever 18.06.2017, 16:29
@EniGmaa

Könnte sein. Übernervöse Menschen tendieren dazu sich schneller in doofe Gedanken reinzusteigern. Wobei man hier auch wieder überlegen muss, warum du so verhaltensauffällig bist/warst. Das Thema ist echt vielschichtig und jede Menge Faktoren spielen da mit rein.

1

Ich hatte selbst mal eine Psychose.

Hab keine Angst. Für mich hört sich das nach einer Panikatakke gepaart mit einer Störung des vegetativen Nervensystems (gewissermaßen das Unterbewusstsein) an. 

Hattest du kurze Aussetzer und das Gefühl, irgendwie immer aus einem Albtraum aufzuwachen? Atemnot und enorme Angst (Panik)? Taubheitsgefühle? Das Gefühl die Umwelt wirkt fremd oder unreal?

Ich habe 3 Jahre lang jeden Tag geraucht und etwas derartiges schon ein paar mal bei Freunden erlebt. Ich schätze dass deine Psyche sehr empfindlich auf Cannabis reagiert. Damit will ich nicht sagen, dass du eine schwache Psyche hast. Sonder das dein Körper mit der Wirkung vollkommen überfordert war. Und das dir jetzt schwindlig ist, würde ich auch als normal einstufen. Wenn ich heute einen rauchen würde, würde ich mich am nächsten Tag total matschig fühlen. Trotz meiner Erfahrungen mit Gras. Übrigens dauert es, je nach Konsumverhalten ca. 2 Wochen bis alle Abbauprudukte verstoffwechselt wurden.


Und deine Frage ist gut formuliert, ich erkenne an dem Text zumindest keine Anzeichen einer Psychose. Alles hat einen Zusammenhang, ist nachvollziehbar.



Warum denkst du denn es sei eine Psychose? Wäre schön wenn du mir das schilderst und ich hoffe ich konnte behilflich sein :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fack717 18.06.2017, 15:27

Dazu dass es 2 Wochen dauert bis alles verstoffwechselt ist; Keine Sorge, du wirst keine 1 oder 2 Wochen etwas spüren. Es dauert nur etwas bis alle Abbauprodukte (quasi die einzelnen Bestandteile die beim THC vorher die gesamte Molekülkette gebildet haben und die Körpereigenen Moleküle, die das THC an sich binden und verstoffwechseln) komplett ausgeschieden worden sind.

Wie gesagt, nach ein paar Stunden hast du keinen WIRKstoff mehr in deinem Körper.

0
EniGmaa 18.06.2017, 15:57
@Fack717

diese psychose ist mittlerweile schon vorbei sondern ich hab momentan mehr angst das ich eine krank heit habe also das ich von dieser psychose krank geworden bin krank im dem sinne weil ich vorher halt immer noch diese angstzustände hatte dich ich mittlerweile abgeschwecht vorkommen also so ein aussetzer und angst habe das es wider begonnen hat

0
EniGmaa 18.06.2017, 16:21
@Fack717

könntest du mir vlt erklären was eine psychose ist so das ich das ein bisschen verstehen kann

0
EniGmaa 18.06.2017, 15:34

Also ich erklär die es wie es beim erstem mal war

Vor ca 1nem monat war ich und meine freunde bei seinem dealer was kaufen ganznormals lemon haze oder so weis nicht mehr sogenau

wir haben mit dem vermitler einen joint geraucht war 40-60 mischung 
so nach ca 11 zügen oder so hat er mich gefragt ob ich das verlangen hab mich hinzusetzen und ich sagte ja dan sind wir die stiegen hochgegangen und da hat er einen prank gemacht das es mit pferde betäubungs mittel gestreckt war und da hatte ich aufeinmal schreckliche panik und wusste gar nicht mehr was los ist auf eiml hat mein kopf sich eingebildet das mein freund sagt das es alle 7 sekund beginnt also dieses gefühl in einen traum zusein und jedes mal aufzuwachen und schreckliche angst zuhaben weil man denkt das man schwer krank ist also ist schwer zu erklären aufjeden fall hab ich dan tief in mir drinnen mein richtiges bewusstein gefunden und hab versucht stark zubleiben und mich aus dieser psychose rauszukämpfen aber das war nicht so einfach weil alle 7 sekunden hat es sich so angefühlt als wären wir stehen geh bliben und sie mich gefragt haben ob alles oke ist aber ich hab halt garnichts gecheckt weil ich mit mir selbst beschäftigt war wie ich wider raus komme so nach ca 25 min war ich drausen mir war übelst heis und mein herz hat gepumpt wie noch nie zuvor dan war alles gut so gestern um 19h hatte mein bester freund geburtstag und wir waren bei einen freund von und der hat dan mal 1ene gedrehet also ich so 5 züge gemacht habe hab ich gesagt das ich beim nechsten 1 bis 2 runden überspringe das ich nicht gleich übertreibe was ja verständlich ist als der erste joint weg geraucht war denk ich zumindest das es angefangen hat weil mein freund aufeinmal sich kommisch benommen hat und wir haben dan so ein art spiel gespielt wer sich länger zusamen reisen kann ab da hat diese psychose begonnen hab ich gerade festgestellt haha aufjeden fall hab ich dan diese paraneua verstärt gefüllt und hab gesagt das ich mich nicht gut fühle und rausgehen will um mir das gesicht zuwaschen das hab ich dan auchgemacht als es immer noch nicht aufgehört hat hab ich gesagt das ich nahause fahren.
Als mich mein freund bis zur ubahn begleidet hat war ich schon so halbwechs aus dieser abgeschwechten psychose wider drausen bin dan in die ubahn eingestigen und hab mich gefühlt als würden sie wissen das ich high wäre oder so haha dan war ich zuhaause und hab mit meiner mutter darüber gesprochen hab dan 1-2 mal einen heulkrampf bekommen weil ich nicht unterscheiden konnte was echt und was unecht ist dan hab ich mir ein paar filme reingezogen also dokus und hab versucht zusschlafen was ich aber nicht konnte weil ich mir im kopf vorgestellt habe das ich nie wider aufwache und in dieser psychose stecken bleibe bin dan nach 4 stunden eingeschlafen hab irgend was geträumt weis nicht mehr was haha und seit dem ich wach bin ist mir halt übelst schwindlig wen ich mich aufsachen kontzentrieren muss

ich hoffe es ist verständlich und sry wegen dein schreib fehlern haha

0
EniGmaa 18.06.2017, 15:51
@EniGmaa

Achja und ich wollt sagen die gefühle wen ich zb was angegriffen hab war ehere geschärft also viel besser als normal

0
Fack717 18.06.2017, 16:15
@EniGmaa

Mach dir wirklich keine Sorgen. Echt nicht. Ich hatte eine Psychose und habe mich lange damit auseinander gesetzt. Du hättest noch andere Symptome. Es war mit hoher Wahrscheinlichkeit, das was ich vermutet hab. 

Eine Panikattacke und eine Störung des vegetativen Nervensystem. Das haben relativ viele Leute beim kiffen. Informiere dich mal bitte was das ist, dann kannst du es vielleicht besser verstehen. Also was das vegetative Nervensystem ist und was es tut.

 http://www.onmeda.de/anatomie/vegetatives_nervensystem.html

Versuch dir die Angst, eine Psychose zu haben oder zu bekommen, aus dem Kopf zuschlagen. Ich kann das gut verstehen, daß du das was du erlebt hast nicht noch mal willst und das man dann große Angst hat. Aber wenn du jetzt die Joints aus den Fingern lässt, was du wirklich solltest, wird dir das mit großer Sicherheit nicht noch mal passieren. 

Ich empfehle dir auch dich mit deiner Psyche und deiner Gedankenwelt auseinanderzusetzen. Das ist ein langwidriger Prozess, aber es wird dir helfen dich und deinen Körper besser zu verstehen. 

Und rede,wenn du möchtest, mit deiner Mom über meine Vermutung. Vielleicht kann sie dir das in einem Gespräch besser erklären als ich.

Schönen Sonntag Abend noch.

Und vertrau mir, in 1-2 Wochen ist alles wieder wie als hättest du nie geraucht. Dein Kopf muss das erstmal verarbeiten was passiert ist. Aber das macht er von ganz allein ;)

1
EniGmaa 18.06.2017, 16:18
@Fack717

Ich danke dir für deine hilfe ich fühl mich schon viel besser als vorher ;D hab mittler weile das gefühl das ich artz werden will und diese art psychose studieren will haha hört sich kommisch an aber dieses thema ist sehr interesant.

Wünsch dir auch noch einen schönen sontag :)

1
Fack717 18.06.2017, 16:29
@EniGmaa

Belesen und informiere dich darüber im Internet, das sollte für den Anfang genug sein ;)

Vielleicht hilft es dir noch das so zu erklären; Dein Körper war mit der Wirkung überfordert. Dann wurde dir Angst gemacht und diese Angst hat sich dann Ausgebreitet. Dieses ständige aufwachen in Angst, war weil dein Bewusstsein und dein Unterbewusstsein sich abwechselnd in dem Vordergrund geschoben haben. Wenn dein Bewusstsein die Führung hatte, wusstest du zumindest ungefähr wo du bist und dass du gerade gekauft hast. Als sich dann das Unterbewusstsein in dem Vordergrund gedrängelt hat, hat es sich wahrscheinlich wie ein realer ganz komischer Traum angefühlt. 

Und das hat sich dann ab und zu wiederholt. Quasi Wach/Traum/Wach/Traum/Wach, dazu dann die Panik und die anderen Begleiterscheinungen. 

Also keine Angst, du bist nicht krank, kiffen bringt einfach nur deinen Körper durcheinander.

Ich antworte erstmal nicht mehr, meine Hände tun schon vom Festhalten des Handys weh :'D

Falls was sein sollte, kannst du mich immer über "Gutefrage" kontaktieren.

1
EniGmaa 18.06.2017, 16:32
@Fack717

Genau so war es du hast es perfekt erklärt haha ich danke dir wirklich :D

1

ich glaube du bist einfach noch verklatscht. Einfach nicht mehr kiffen und abwarten, wenn es nicht weg geht, zum Arzt gehen und ihm die Wahrheit sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EniGmaa 18.06.2017, 15:09

ja ich warte jetzt noch bis dienstag wen es nicht weg geht mach ich halt eine therapie oder so versuche jetzt auch ein bisschen ins grüne zugehen

1

Was möchtest Du wissen?