Hilfe, Wespennest im Rucksack

9 Antworten

Hänge den Rucksack an eine Stelle, an die die Wespe nicht kommen kann, z.B. ein verschlossenes Zimmer, wenn die Wespe aus dem Rucksack rausgeflogen ist. So lange noch kein Nest im Rucksack ist, hast du nichts weiter zu befürchten. In ein paar Tagen, die der Rucksackdraußen war, dürfte das der Fall sein. Wachsreste aus dem Rucksack könntest du mit dem Bügeleisen und einer Unterlage, die das Wachs aufnimmt, wenn es heiß wird, z.B. ein Löschblatt, entfernen.

Also eigehtlich legen welpen nicht bevor das nest vertig ist eier. Du solltest erstmal noch ein paar tage warten bevor du mal reinschauen kannst. aber vorsichtig. Wenn du zu viel angst hast geh mal zu einem imker der kennt sich warscheinlich auch mit wespen aus.

Welpen legen ,soviel ich weiss,eh keine Eier.

0

Wenn die Wespenkönigin erst den Anfang eines Nestes gebaut hat, dann hat sie dort noch keinen Nachwuchs herangezogen. Es dürfte sich somit nur um eine leere Nesthülle mit einer kleinen leeren Wabe handeln. Entferne das Nestmaterial wenn die Wespenkönigin unterwegs ist und pack den Rucksack weg und alles ist gut.

Freizeitpark, wo ist handy am sichersten?

Ich besuche dem nächst einen freizeitpark (u.a. mit meinem handy;))und hab jetzt eine frage... wo kann ich mein handy aufbewahren ohne das es bei achterbahnfahrten rausfliegt oder aus meinem rucksack geklaut wird(kann ja passieren) ? Vieleicht hat irgendjemand ein paar tipps

Danke im vorraus :)

...zur Frage

Waschmaschine .. erst flog FI beim Schleudern raus, nun blockiert die Trommel, wenn ...?

Hallo,

meine Waschmaschine steht in meinem sehr kleinen Bad und wir hatten jetzt eine knappe Woche Arbeiter im Bad, die die Wand aufgestemmt haben um an die Wasserrohre zu kommen. Diese mussten repariert und teils gewechselt werden (es waren gleich alle Wohnungen über und unter uns betroffen).

Die beiden großen Löcher in der Wand, nah an der Waschmaschine, waren mehrere Tage offen und es war eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit im Bad, mehrmals trat Wasser aus und verteilte sich über den Boden bis zur Maschine hin, was wir jedesmal natürlich wegwischten, wenn wir es bemerkten.

Die Maschine ging noch, bevor die Arbeiter kamen. Lief wie eine 1 und wir haben diese schon Jahre und hatten noch nie ein Problem mit dieser.

In der Zeit wo die Arbeiter da waren, habe ich die ganze Zeit nicht gewaschen.

Nun sind die Arbeiter weg. Ich wollte anfangen zu waschen das 1.Mal nachdem die Arbeiter da waren, aber nun ist der Wurm drin. Sobald die Maschine hochtourig zu schleudern anfing, knallte der FI raus.

Ich habe dann mehrmals ausgemacht und neu versucht, aber der FI haute immer wieder raus. Ich habe dann gegoogelt was es sein könnte und fand heraus, daß sowas passieren kann, wenn sich in der Maschine Feuchtigkeit gesammelt hat. (Gleichzeitig vertelte sich auch überall so ein ganz feiner gelber Staub, in den Tagen wo die Arbeiter zugange waren.)

Komischerweise roch es beim 1.Mal auch so komisch angeschmort aus der Rückwand der Waschmaschine und der Deckel oben war sehr warm.

(Denselben Geruch hatte ich schonmal wahrgenommen, als bei meiner Kaffemaschine schonmal sowas war. Auch ein Schaden wegen eintretendem Wasser ins Innere der Maschine und auch da gab es diesen Geruch.) Der Stecker ist okay. Andere Geräte gehen am selbigen.

Jedenfalls glaube ich, daß die Arbeiten etwas damit zu tun haben, daß die Maschine nicht mehr geht.

Nur komisch ist auch, als ich gerade den Stecker gewechselt habe, und die Maschine nochmal startete, daß sie nun nicht mehr den FI raushaut beim Schleudern, sondern nun fängt sie kurz an zu drehen, aber sobald die Drehrichtung sich ändert, blockiert die Trommel, dann dauert es ein paar Sekunden und DANN knallt die Sicherung raus. (Per Hand kann man die Trommel in alle Richtungen drehen.)

Kann das was mit den Arbeiten zu tun haben, die fast 1 Woche im sehr kleinen Bad ohne Fenster stattfanden? Wie gesagt, mehrmals trat Wasser aus, Luftfeuchtigkeit war sehr hoch und die Arbeiter machten auch nie den Luftabzug an, was wir IMMER machen sobald es feucht ist im Bad. (Und dieser massenweise, gelbe sehr feine Staub, der sogar immer wieder in der Luft hing und sich in der ganzen Wohnung verteilte.)

Ich habe igdwie den Eindruck, daß vielleicht Nässe das Problem ausgelöst hat und da anfangs nur beim Schleudern der FI rausflog, und jetzt ist es aber noch schlimmer geworden.

Wär toll, wenn jmd RAT wüsste, was denn sein kann. Die Maschine war einwandfrei vorher.

Lieben Dank im Voraus und liebe Grüße.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?