HILFE! Werde von Animes depressiv?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke du kannst natürlich weiterhin Anime schauen aber vielleicht solltest du es immer nur in einer gewissen zeit tuen. Du solltest anfangen nur noch am Wochenende oder so zu gucken und dich auch für andere sachen zu interessieren. Das klingt bestimmt unvorstellbar aber mit der Zeit wird es immer einfacher und du wirst merken dass du dich viel besser fühlst

also es ist ja nicht so dass ich nichts zu tun hätte... :) Ich reite, spiele 2 Instrumente und spiel Basketball...und nebenbei gehe ich auch noch zur Schule :D

0

für mich wirkst du eiglich gar nicht "depressiv". glaub mir, ich denke auch manchmal so: "wieso hat sie das und das gemacht?" "wieso muss ich zur schule? ich will manga lesen! " und das schlimmste: " wieso ist mein leben kein manga heul?" xDDD aber cih glaub es ist fast bei jedem so, dass man einfach über die geschichte, sei es von anime oder einem buch, nachdenkt und dann etwas trarig wird. probier nach diesem drama anime einfach mal comedy aus xD

Ähm, depressiv bedeutet was anderes, du hast einfach die Spannung und willst unbedingt wissen, wie es weiter geht. Das ist eigentlich nciht schlimm, dafür sind die ja da. Sonst würde man langweilen und nicht weiter gucken ;)

ist doch egal, wenn sie dir gefallen bin auch otaku und das kann mir niemand ausreden.

Was möchtest Du wissen?