Hilfe! Werde gemobbt! Was soll ich tun?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus der Ferne betrachtet, es ist mit Ferndiagnosen immer so eine Sache, sieht das so aus, alle "netten" Mitschüler, welche Du hier beschreibst, eint letztlich eine Sache sicherlich. Sie fühlen sich gegenüber Dir benachteiligt.

Der Johannes fällt etwas aus dem Rahmen, alle anderen sind jedoch, so wie das aussieht, allesamt nicht gerade die hellsten Birnchen im Leuchter - der Johannes, ich würde sagen, der ist akzeptiert von dieser Gruppe und verhält sich aufgrund dessen auch so, wie der Rest seiner Kumpanen, um die Akzeptanz zu erhöhen bzw. nicht zu verlieren.

Zu gut Deutsch, alle bis auf einen sind eher blöde.

Und nun kommst Du daher und schlägst sie alle um Längen, das auch noch, ohne was dafür zu können, viel dafür tun zu müssen. Während man die zum Lernen zwingen muß, würdest Du sie ohne jede Vorbereitung locker in die Tasche stecken. Neid!

Das kratzt gewaltig an deren Ego, kleine Jungs sind gerne die Größten und diesen Rang machst Du ihnen streitig. Wenn jemand an anderer Leute Ego kratzt, dann wird der zum Feindbild. Der weiß doch alles.... Der kann alles besser.....

Allen voran der erstgenannte Jonas, der "Vordenker", der Oberblöde eigentlich, der durch großspuriges Verhalten und Angeberei zum Vorreiter dieser Zusammenkunft zukünftiger Verlierer wurde, mit einschlägigen Erfahrungen auch bereits. Der verhaut Dich um vor anderen als stark dazustehen. Ein ganz erbärmlicher Knecht, denn er traut sich wohl nicht, jemand körperlich gleichwertiges anzugreifen und nimmt sich die Schwächeren vor.

Ich würde ihn nicht als Soziopath ansehen, normalerweise ist so jemand eher ganz einfach nur skrupellos. Der weiß genau, was er da macht, der kann sich schon in Dich reindenken, was ein Soziopath nicht könnte. Dein Leid ist seine Freude und die Möglichkeit, sich vor anderen als toll darzustellen.

Alles kannst Du besser? Nicht alles! Aha! Und genau da greift man an, am wunden Punkt.

Nur eine Sache, eventuell durch die Unsportlichkeit auch ein bischen bedingt, sicherlich jedoch durch Dein Auftreten erkennbar, ergibt sich ein wunder Punkt. Du trittst schwach auf.

Ich nehme an, du wehrst Dich nicht, wenn der die verhaut, was Dich noch schwächer erscheinen lässt. Je schwächer er Dich erscheinen lassen kann, um so mächtiger wird er selbst und diese Macht, die gefällt ihm.

Und genau da läge jedoch der Punkt, in Zukunft Ruhe zu haben. Wenn Du den knackst, dann ist Ruhe, denn auch der hat einen schwachen Punkt, seine Überlegenheit.

Die macht ihn überheblich. Wer überheblich ist, der ist zu selbstsicher, damit zu leichtsinnig und rechnet niemals mit ultimativer Gegenwehr, und genau das ist seine Schwachstelle.

Zudem ist der ganz klein, wenn man ihn von seinem Podest runterholt. Zudem ist dieser Menschenschlag eher feige, das ist ja der Grund, warum der auf schwächere losgeht, weil er rundweg feige ist und Gleichstarke meidet.

Ich bin normalerweise gegen Gewalt, aber unter Jungs in dem Alter, mit dem Hintergrund.....

Du musst eine Möglichkeit finden, den Hauptmobber im Falle eines seiner Verhauspielchen auf die Matte zu schicken. Ein einziger Schlag, volle Kraft, total und voll im Ziel und der liegt. Erledigt.

Das braucht natürlich Vorbereitung, denn dazu brauchst Du die notwendige Technik, Kraft und vor allem das Selbstvertrauen, zudem auch eine gewisse Portion Skrupellosigkeit, dies zu tun.

Zudem solltest Du vorbereitet sein, geht Dein erster Schlag fehl, dann solltest Du auch noch weiterleben können und trotzdem mit ihm fertig werden.

Und daher, lerne einen Kampfsport. Karate z.B.

In Karate wird viel Selbstverteidigung gelehrt. Man wird Dir dort zu etwas körperlicher Fitness verhelfen undd Dir auch beibringen, wei man im Ernstfall ein überhebliches Großmaul in seine Schranken verweist. Man wird Dir beibringen, wie Du stehst, fällst und auch wie Du schlägst - und auch wohin.

Und sage das niemand.

Nach einigen Monaten weißt Du ganz genau, wo der Hammer hängt und dann, ohne Vorwarnung, wenn der kommt und dich verhaut, nutze die Überaschung und bretter ihm eine, mit allem was Du hast, voll rein. Ein Tritt, ein Schlag nur Sekundenbruchteile darauf und der macht gar nichts mehr für eine Weile.

Dann dreh Dich zu seinen Kumpels um und frag: "Na, will noch einer von Euch Maulhelden auf den Boden?".

Niemand will. Alles große Maulhelden, mehr nicht. Dann geh ganz normal weg, ohne zu rennen.

In Zukunft dann, schau ihnen in die Augen, fest und starr, wenn sie Dir begegnen. Zeig Selbstbewusstein und versuche so auszusehen, als ob Du das jederzeit mit jedem dieser Knechte nach Belieben wiederholen könntest.

Normalerweise hast Du dann Ruhe.

Und kommt da irgend ein Ärger, dann zeige ruhig auf, was Du in den Monaten davor mitgemacht hast - und keiner Dir helfen wollte. Du hast es ja zunächst auf die nette Art probiert. Nachdem das nicht ging, hast Du dem halt gezeigt, wo er hingehört.

so würd ich aber auch nicht meine abi gefährden wollen ;) so typen wollen einem es oft auch heimzahlen auch wenn sie dann zu einem lehrer gehen und fast heulen müssen nur damit der "schläger" ärger bekommt...außerdem gibt es zeugen wenn die freunde dabei sind und die werden einen sicher auch verpfeifen

0

Den Michael hat er doch auch noch als intelligent beschrieben, Sogar fast so intelligent wie er, und damit auch der hellste in der Gruppe, noch vor Johannes. Den hast du vergessen. ;-)

0

deine antwort in allen ehren aber ich halte das für eine kamikaze aktion :/ verständige lieber deine Eltern, Lehrer, im schlimmsten fall die Polizei

0

Ignorieren ist doch scheiße (als ob sie dadurch aufhören) und schlagen genauso. Mach Druck beim Rektor und Lehrer, wende dich an deine Eltern, an Vertrauenslehrer, Schulpsychologen oder an die Polizei. Mobbing ist strafbar (ich weiß nur nicht, ob die was machen könne, da noch alle strafunmündig sind, aber wenn die Polizei bei denen zuhause steht, wirkt das vlt). Fang ein Mobbingtagebuch an, in dem du aufschreibst, wann wer was getan hat, dann kannst du vorm Rektor konkrete Beispiele bringen und du hast das Recht dich nicht beleidigen lassen zu müssen. Und vorallem: Lass dich nicht unterkriegen. Du bist denen keine Rechenschaft schuldig, warum du in irgendwas nicht gut bist. Das wichtigste ist, dass du es dir nicht gefallen lässt und wenn du dich durch Gewalt und Durchsetzungsvermögen nicht wehren kannst, musst du es eben so tun, wie ich dir gesagt habe. Viel Glück ;)

hallo xyz,

vorweg : ich bin kein psychater oder sowas. ich hoffe ich gebe dir keinen falschen rat, also entscheide mit bedacht was du davon hältst.

ich bin inzwischen 32 und habe das selbe wie du durch. es wird dir nichts bringen, bei den lehrern zu petzen - videos aufzunehmen... in der regel machen sie dann eher noch beim gemobbe mit, den es ist leicht ein gemeinsames opfer in der klasse zu haben, als sich schützend vor dich zu stellen und auch zum gespott zu werden. ja durch einen gemeinsamen aussenseiter den man mobben kann, kommen sie den anderen schülern nur noch näher - und du wirst noch mehr zum außenseiter.

natürlich gibt es auch gute lehrer - aber die wüssten längst von deinen sorgen und du würdest hier nicht schreiben.

nach vielen jahren habe ich begriffen was gegen gemobbe und isolation hilft. andere soziale kontakte - sprich freundschaften aufbauen, auch wenn dir dies langweilig vorkommt. freundschaften sind für uns aspis oft sinnlos, oder mühsam - ich weis. gerade in jungen jahren steckt man voller tatendrang und will sich nicht aufhalten lassen von den kids die noch spongebob guggen ... du weist schon. ABER

z.b. es gibt in der regel in einem klassenverbund nicht nur einen aussenseiter, denn wenn du nicht da bist - muss man sich ja trotzdem abreagieren als soziopath oder übergewichtiger. schnapp dir die, die in der nahrungskette noch unter dir stehen und steh ihnen bei. zb bei den hausaufgaben. und wenn du nicht der schmalste bist - dann stell dich schützend vor sie. sie werden es dir ewig danken, und andere werden sehen das du ein guter mensch bist, der auch soziale inteligenz besitzt.

soziale inteligenz ist eh dein stichwort. natürlich ist es gut sich zu akzeptieren so wie man ist, und keinem eine show vorzuspielen - aber - mit etwas mühe - ist es mir z.b. gelungen 2-3 freunde in der schule zu bekommen - auch so ca mit 13 - und seit dem war ich nicht mehr alleine und viel schwieriger zu mobben.

denn jeh mehr verbündete DU hast, desdo schwieriger ist es für christoph lukas und co, überhaupt erst ein puplikum zu haben für ihr mobbing.

sätze wie "ach ist das so? komisch , ich hatte gar nicht erwähnt das ich eine furchtbar furchtbar furchtbar furchtbar ... pause ... furchtbar langweilige geschichte hören will lukas, aber danke dir... " kannst du solche kleinen kinder aus dem konzept bringen, und dazu noch anderen deinen souveränden umgang mit solchen idioten vorleben.

ich denke eh du bist schon sehr wortgewandt, und die kids haben einfach nur angst vor dir, weil du ebend anders bist.

notfalls schnapp sie dir einzeln - und konfrontiere sie mit ihren schwächen. geh auf sie zu und sag das du das akzeptierst das sie dich hänseln, aber das du eigentlich gar nichts gegen sie hast, und du ihnen das nicht übel nimmst. sei großmütig. lass dich nicht ärgern und nicht aus der ruhe bringen lassen.

noch zum abschluss : es gibt keinen gewinner in deinem streit - wenn du zurückschlägst - egal welchen plan du hast - sobald du sie für ihr verhalten bestrafst - wird das spiel nur fortgesetzt.... will sagen : rache ist keine lösung.

zu einem streit gehören immer 2. einen der sich streitet - meist, weil er irgendwelche komplexe auf dich abladen will - und einen anderen - in dem fall du - der sich ärgern lässt. hör einfach nicht hin sondern mach was spannenderes.

und noch was : schule is ein ding - die geht nicht ewig. das leben wird besser wenn du aus dieser anstalt rauskommst, die dich nur kompatibel zur welt machen will.... wirklich was lernen tust du dort eh nicht - zumindest nichts fürs leben.

halt die ohren steif, und schreib mir gern zurück bei erfolg oder misserfolg.

sorry für die rechtschreibfehler - hab n laptop auf dem bauch und muss leise tippen - meine liebste schläft schon.

Ist sie Asperger Autist?

Ich habe ein Mädchen in einer Klasse und glaube das sie asperger Autist ist... Bin mir aber nicht sicher... Also sie ist immer alleine... Wird zwar nicht richtig "gemobbt"... Aber sie ist neu bei uns und hat so ein gutes Gedächtnis... Sie ist Klassenbeste und auch ne Streberin... Naja sie hat keine Freunde... Und sitzt Pausenlang in der Bibliothek... Sie ist irgendwie gruselig... Sie geht nie auf Partys oder Geburtstage 🎂 🎝 Sie ist immer nach der schule weg... Beim Psychologen vielleicht... Ist sie Asperger Autist?

...zur Frage

Wie kann man Mobber effektiv aufhalten?

In meinem Schulbus gibt es ein Mädchen, das dauernd von zwei "ach so coolen" gleichaltrigen Kindern gewölbt wird. Da ich bei diesem Thema höchst sensibel bin und weiß wie sie sich fühlt kann ich es kaum mit ansehen, wie sie damit leben muss. Das ich heute morgen gesehen habe, dass sie sich ritzt hat mir wirklich den Rest gegeben (mir ist bewusst, dass ich nicht weiß warum sie es macht aber das tut nichts zur Sache und ich gehe davon aus, dass das auch ein nicht unwesentlicher dazu beitragender Grund ist). Es liegt schon länger in meinem Interesse ihr zu helfen aber ich habe Angst um sie, dass sie dadurch noch weiter und stärker gemobbt wird. Mir ist klar, dass die beiden über mich dadurch auch blöde und respektlose Kommentare abgeben aber da stehe ich drüber und mir liegt es wirklich am Herzen ihr zu helfen. Nun weiß ich jedoch nicht, wie ich es am besten angehen soll, damit die beiden sie wirklich inruhe lassen und aufhören sie zu Mobben und über ihr Fehlverhalten nachdenken. Falls es wichtig ist, es geht beiden um Oberflächlichkeit, dass sie "zu fett und hässlich" sei. Außerdem wollte ich fragen, ob es möglich wäre die beiden im Falle, dass es nicht aufhört anzuzeigen, damit sie wirklich mal nachdenken, dass ihr Verhalten auch ordentliche Konsequenzen haben kann. Vielen Dank schonmal für Tipps und Antworten :)

...zur Frage

Was ist eigentlich mit unserer Gesellschaft los,wie wird jeder Mensch, der nicht so tickt, wie die Mehrheit direkt als krank angesehen..?

Ich kapiere da so einiges nicht. Es gibt heutzutage so viele Meschen, die irgendwie anders sind. Die Probleme in der Schule haben oder so, aber anstatt einfach einzusehen, dass sie es nicht drauf haben, betteln Eltern lieber tausendmal um irgendeine Diagnose. Ich denke nicht,dass es adhs, autismus und all diesen Quark nicht gibt, aber ich glaube nicht, dass all diese Kinder wirklich krank sind.

Wieso müssen einem Menschen direkt irgendwelche Tabletten verschieben werden. Wieso dürfen Menschen nicht anders sein und anders ticken.

Das ist es doch, was eigentlich krank ist. Menschen sind unterschiedlich. Mit unterschiedlichen Potentialen, Einstellungen, Meinungen, Verhaltensweisen,...

Das ist doch irgendwie normal.

Wieso vermittelt man schon Kindern und Jugendlichen , dass sie in irgendeiner Form gestört sind?

...zur Frage

Welcher Sport für Unsportliche ?

Hallo (: ich bin 16 Jahre alt und seeeehr unsportlich (bin die langsamste aus der Klasse und so) aber würde trotzdem gerne mal Sport machen, weil ich denke dass es Spaß machen würde wenn man es auch könnte. Ich hab mal Fußball gespielt da war ich 7 aber wurde von allen ausgelacht weil ich nichts konnte, außerdem war ich dort das einzige Mädchen. Ich war dann mit 10 beim Karate und das hat mir eigentlich auch Spaß gemacht, aber da war es genau das selbe und da ich wirklich sehr schüchtern bin, habe ich mich auch nie getraut dort zu schreien, wenn ich es sollte und habe deshalb auch „Ärger“ bekommen was auch ein Grund ist weshalb ich aufgehört habe. Also kennt ihr eine Sportart bei der man auch mitmachen kann wenn man nicht sportlich ist, bei der man sich nicht blamieren kann und die Spaß macht? Kann man überhaupt noch wirklich sportlich werden wenn man kein Kind mehr ist?  

Danke!

...zur Frage

Was erreichen Menschen mit Schule ,die gemobbt werden?

Hallo,
Ich und ein paar Menschen,die ich kenne werden/wurden jahrelang gemobbt . Ein paar von ihnen sind mittlerweile 18 Jahre alt und haben mit 16 die Schule abgebrochen ,weil sie dem nicht mehr stand gehalten haben . Zwei von den Menschen die ich kenne ,sind wie ich Autisten ,einer HF Autist und einer Asperger Autist,wie ich . Der HF Autist wurde in der Grundschule gemobbt und ab der weiterführenden Schule nicht mehr ,der Asperger bis zu seiner Fachoberschulreife,hat dann aber aufgrund des Mobbings mit einem 1,9er Schnitt die Schule abgebrochen und is erstmal untergetaucht . Es heißt auch immer ,wenn ich einen nach Jobs frage ,die für mich geeignet sind ,ach ja IT ,ordnen ,Buchhaltung,ohne wirkliche Kontakte ,dies das . Manchmal will ich nach der 10 die Schule abbrechen und einfach nichts machen ,weil ich eh als so ein IT ,null Empathie Mensch abgestempelt werde .
Ich würde gerne einen Beruf machen ,wo man mit Menschen kommuniziert ,ihnen hilft ,usw .
Mein Vater hatte mir anfangs angeboten ,bei Vodafone zu arbeiten  oder dort mein Praktikum zu machen .
Warum verstehen viele Menschen auch nicht ,dass man Mobbing einfach sein lassen soll .
Denkt ihr ,dass ich auch Asperger untypische Berufe machen kann?
Mit freundlichen Grüßen ,
Luca

...zur Frage

Braucht meine eine Erlaubnis von den Eltern um mit 13 einen hamster zu kaufen?:)

Hey:) Bin 13 Jahre alt und will unbedingt einen Hamster ich wollte mir einen kaufen gehen braucht man da eine Eltern Erlaubnis?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?