Hilfe! Wer kennt diese Münze? Alte Römische Münze.

Vorderseite  - (Münzen, Antik, Sammler) Rückseite  - (Münzen, Antik, Sammler)

4 Antworten

das ist ein follis aus bronze auf jeden fall eine spätrömische münze wert nicht hoch römische münzen gibts auf dem markt im überfluß da das römische reich extrem groß war  und lang exiestierte es gab natürlich extrem viele münzstätten und es gab extrem viele kaiser im lauf der jarhunderte und von fast in jeder münzstätte wurde für den kaiser geprägtkaiser waren manchmal über 20 jahre und auch länger Kaiser und wenn extrem viele münzstätten über die jahre prägendas war extrem viel mann kann  solche follis beim numismatiker schon für ein paar euro kaufen und inerhal des römischen reiches kann man münzen im überfluß finden gerade auch in rheinland pfalz

des flußgöttern ham man münzen geopfert über jahrhunderte wie in Trier in der Mosel an der römerbrücke hat man schon insgesamt über eine millionen römiche münzen gefunden

also  so eine münze hat kein besonderen prei aber historischen wert da wo du sie gefunden hast ist die einem römer höchstwarscheinlich abhanden gekommen kann ein reisender händler oder auch ein Legionär gewesen sein hoffe ich hab die weitergeholfen

Darf ich dir meine Freunde vorstellen: . , ! und natürlich auch ?

0

Da ja keine gehaltvollen Antworten kommen:

Du hast hier einen spätrömischen Follis. Den genauen Kaiser kann ich dir mit diesen Bildern nicht bestimmen, aber die Rückseiten-Legende ist mit ziemlicher Sicherheit GLORIA EXER-CITVS , damit lässt sich das schon gut eingrenzen. Prägestätte vermag ich auch nicht zu sagen, hier würde ich dich einfach mal bitten mit guten Bildern unser Forum zu besuchen( numismatikforum. de ) . Dort kann dir noch besser geholfen werden als ich das hier tun kann. Einen hohen Wert kannst du übrigens nicht erwarten, die genannten 8 Euro sind vermutlich sogar zu hoch angesetzt, ich würde nicht mehr als 2 Euro für diese Erhaltung zahlen... PS: Hier ist ein Exemplar, dass möglicherweise deiner Münze entspricht, aber wie gesagt, festmachen kann ich das nur mit besseren Bildern: http://www.acsearch.info/search.html?id=1905997

Grüße

Hast recht.

Das ist die Münze.

Zumindest mal ist es nicht mehr die 3.Cäsar Prägung,wenn von der eine Gefunden wird würde es mich wundern😉!

0

Ein Follis von Constantin, mehr weiss ich nicht. Aber ist glaube ich einen der Bekanntesten. Sollte also nicht schwer sein den zu finde und ist leider nicht wertvoll.

Woher ich das weiß:Hobby

Den Wert schätze ich mal auf 8 € wenns hoch kommt ! Behalte es einfach als Glücksbringer

Er hat sie bei nem Kloster gefunden das gerade renoviert und die Erde wurde überall aufgebaggert.dort hat er sie am Boden in der Erde gefunden. Denk schon das die also mehr wert ist als 8 Euro. Haha

0
@luccas

Erwarte dir nicht zu viel, wirst schon sehen, vielleicht schreibst du nachträglich rein wie hoch der Wert wirklich ist würde mich interessieren !!!

1
@IQuQI

Huhu,du schau mal die Prägung = Cäsar.

Diese Münze habe ich schon in mehreren Museen gesehen (z.B. Im Südtiroler Museum = ,,Ötzi Museum").

Dort war diese Münze aus dem Jahre 1760,abgeschafft wurde diese Münze aus dem Geldkreis im Jahre 1849!

Ich zeige ein Bild von einem Schein aus dem Jahre 1934 oben.

0
@SchoolofDragons

Habe nochmal nachgeforscht.

Mit viel Glück ist es die ,,3. Caesar" Prägung!

Die 3.Prägung stammt aus dem Jahre 44 v. Christus!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wenn es die 3.Prägung ist ist sie bis zu 1 Miliarden Euro wert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich fasse es nicht,wenn es die 3.Prägung ist.

Das wer der Fund des Jahres 2015!

0
@luccas

Und weil sie an einem Kloster im Boden lag, steigt ihr Wert? Sorry, aber deine Erklärung entbehrt jeglicher Logik.

Eine Münze, die keinen Kurswert mehr hat, hat nur noch Sammler und Materialwert. Deine Münze hat einen Materialwert von wenigen Cent. Sammlerwert ist entscheidend nach nachfrage, existenter Stückzahl und Zustand.

Hier ging etwas vergleichbares aber im deutlich besseren Zustand für 0,86€ an einen neuen Besitzer:

http://www.ebay.de/itm/CONSTANTINUS-GLORIA-EXERCITVS-Ancient-Roman-Coin-/231450244138

1
@SchoolofDragons

Die Antwort lautet "Kein Museum gibt dir 1500€ dafür und auch sonst niemand auch nur 1/100 der angesprochenen Summe. Wenn du 1/1000 bekommst, kannst du froh sein."

1
@Fraganti

Ich hoffe ihr wollt mich veralbern!

Außerdem,lest mal genau ,,Es könnte die 3.Cäsar Prägung sein!"

0
@SchoolofDragons

Ja, genau ich habe ebay gefälscht, nur um deine Fantasie zu widerlegen, so wird es sein....

In der Frage ist ein Follis zu sehen. Das ist eine Münzart, die es erst ab der Spätantike gab, erstmalig unter Diokletian ca. 295 n.Chr. geprägt. Auf der Münze der Frage ist eine Abbildung aus der konstantinischen Kaiserzeit (306-363n.Chr) und damit ist sie eine Münze aus der größten Inflationswelle der Antike - das Zeug zeichnet sich kein bisschen durch Seltenheit aus, das kannst du eimerweise in Italien und nahem Osten ausgraben und das im deutlich besseren Zustand. Selbst Goldmünzen dieser Zeit in Toperhaltung sind keine 10.000€ wert.

Die Rückseite mit den 2 Personen und Labarum in der Mitte wurde ab etwa 335n.Chr. verwendet. Damit kommen dann noch die Kaiser Konstantin I. (Konstantin der Große), Constans und Constantinus II. in Frage.

Nachdem, was ich auf dem Foto erkenne, halte es für einen Follis des Constantius II. - regierte 337-361n.Chr. Lange Thronzeit = viele Münzen.

Zu den teuersten Münzen der Welt(ab 500.000€) zählt übrigens keine einzige römische Münze. Die teuerste Münze der Welt ist der 1794 "Flowing Hair" Silber Dollar für etwa 8,5 Millionen €.

1
@Fraganti

Du hast mich missverstanden:

Ich meine es so:,,Es hätte die Prägung sein können"

(Es war nicht so gemeint:,,Es könnte immer noch die Prägung sein")

0
@SchoolofDragons

Private Nachricht erhalten.

Ich bin dir nicht feindselig gestimmt. Ich verstehe zwar nicht, was ein 34er Reichsmarkschein, eine Gaius Julius Cäsar Münze oder irgendetwas aus dem Ötzimuseum von 1849 damit zu tun hat aber ich nehme das doch keinem übel! Ich kapiere es nur einfach nicht und wundere mich ;)

Auf dieser Plattform weiß man immer nicht so recht, wer etwas ernst meint und wer absichtlich Antworten gibt, die die Fragesteller vollkommen in die Irre führen. Manche machen sich da einen Spaß draus.

Leider ist nicht alles etwas wert, nur weil es alt ist. Es ist ein nettes Fundstück und eine Erinnerung, die für immer bleibt aber das ist nur ein ideeller Wert, den niemand anderes bezahlt.

1
@Fraganti

Ich weiß das es viele gibt die,die Fragesteller veralbern.

z.B. (Ein nicht ganz so krasses Beispiel,wie es gibt)) ,,Wie komme ich schnell an 1000€?"(Frage von matzebiker)

Eine der Antworten:

,,1000 Leute nach einem 1€ fragen"

------------------------------—--------------------

Wenn man sich die 3.Prägung anschaut,ist sie ähnlich...

Der Schein war ein Altersbeispiel...

Die Münze aus dem Ötzi Museum ist zu 90%iger Sicherheit die Münze aus der Frage...


Ich weiß zwar nicht ob du es so meintest:

,,Ich weiß nicht was die 3.Prägung,usw. mit der Frage zu tun hat(Ich denke du hast es so gemeint).

0

Was möchtest Du wissen?