Hilfe ,wer kann guten Anwalt für Sozialrecht empfehlen(Wiesbaden,Mainz,Frankfurt)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im Sozialgerichtsverfahren braucht man normalerweise keinen Anwalt. Da die Anwälte für diese Verfahren sehr schlecht abrechnen können, hält sich ihr Interesse in sehr engen Grenzen, hier etwas zu tun. Selbst wenn du in dem Fall obsiegst, müsstest du den Anwalt selbst bezahlen (weil du ja eigentlich keinen brauchst), Also läuft der dann auch noch Gefahr, dass er dir mit seiner Rechnung hinterher laufen muss. Das dämpft seinen Tatendrang natürlich noch mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nighthawk101
06.10.2011, 21:19

Wenn der Widerspruch erfolgreich ist, findet § 63 SGB X Anwendung... Das der Anwalt selbst bezahlt werden müßte, ist schlicht falsch. Wichtig ist lediglich, dass die Hinzuziehung des bevollmächtigten Anwaltes durch Durchsetzung des Rechtsanspruchs erforderlich war...

0

Ihr solltet auf jeden Fall nicht direkt in der Großstadt nach einem Anwalt suchen, denn diese sind zu verwöhnt von großen Aufträgen und Honoraren, außerdem sind solche Fälle für sie meistens nur pillepalle. Konzentriert euch auf einen Anwalt am Stadtrand oder evtl. in einer angrezenden Stadt. Nehmt euch evtl. einen jungen Anwalt, denn die haben noch den Kampfgeist und die Verbissenheit zwinker. Ich weiß wovon ich spreche. Den Widerspruch macht erst mal bis dato selbst, mit Einschreiben. Ihr müsst den Widerspruch noch nicht begründen! Wichtig ist, dass er erstmal eingelegt wurde und dass das Wort "Widerspruch" auch im Text steht. Schreibt rein, dass eine Begründung noch folgt und dass ihr eine Rückantwort über den Erhalt des Widerspruches erwartet und zwar in schriftlicher Form. Wäre ja blöd, wenn es am Ende hieße, der Widerspruch wäre nie eingegangen und im Einschreiben wäre nur ein Zettel gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nighthawk101
06.10.2011, 21:15

Ín dem Widerspruch muss nicht das Wort "Widerspruch" auftauchen. Gem. § 133 BGB ist der wirkliche Wille der Willensabgabe zu erforschen. Wenn Angst besteht (das ein Widerspruch nicht entsprechend eingeht), kann der Widerspruch auch zur Niederschrift erhoben werden...

0

Sorry, aber diese Suche wird wohl erfolglos verlaufen. denn "fähige", das ist der Unterschied zu "guten" Anwälten wirst Du mit Alg2 nicht finden. Gute und auch fähige Anwälte machen für das zu erwartende Honorar selten oder nicht, einen Finger krumm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gute anwälte spezialisieren sich nicht auf sozialrecht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne einen guten Anwalt in Wiesbaden. Und zwar Jörg Wingenroth in der Willi-Brandt-Allee 6. Er kennt sich gut im Sozialrecht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnuggitucki
19.02.2014, 20:21

den kennen wir und dort waren wir auch meine frage war schon von 2011

0

Was möchtest Du wissen?