Hilfe: Weiß jemand hier etwas über Herzerkrankungen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Ursula, ich bin gerade mal 36 Jahre alt wurde aber schon vier mal wegen verdacht auf Schlaganfall ins KH eingeliefert.Ich hatte sämtliche Symptome eines Schlaganfall kurios war nur das nach 8-10 std. sämtliche Symtome wieder verschwunden waren.Und noch heute weis keiner wie oder woher das kommt.Seit meinem letzten Anfall treibe ich Sport (Tang Soo DO)seit dem geht es mir besser und habe keinerlei Beschwerden mehr.

Alles Gute für Dich! Und Danke für die Antwort!

0

das nennt sich dann eine TIA (transitorische ischämische attacke), die einfachste form des schlaganfalls.

0

Laut Psychrembel(medizinisches Wörterbuch) ist ein Schlaganfall meist eine Embolie(bei arterielle E. ist v. a. das linke Herz Ursprungsort)ausgehend von arteriosklerot. Veränderungen oder vom Herzen(kardiale Embolie).Mein Onkel (67 Jahre) hatte letztes Jahr Weihnachten auch ganz plötzlich einen Schlaganfall, ebenfalls vom Herzen kommend. Wir haben große Sorgen gehabt. Die Ärzte haben uns immer wieder beruhigen können, weil er früh genug in die klinik eingeliefert wurde. Heute ist er wieder völlig gesund. Kopf hoch. Bestehe jedoch auf ärztliche Kontakte. Ich wünsch Euch alles Gute

Danke!

0

Der Schlaganfall wurde möglicherweise durch ein Gerinnsel verursacht, dass durch die Erweiterung der Vorhofkammer das Herz passieren konnte. Oder dadurch entstand.

Schlaganfälle können glücklicherweise heute ganz gut therapiert werden. Macht Euch nicht zu viele Sorgen.

Ich schließe mich imbecillitas Ausführungen an. Die Sache mit dem vergrößerten Vorhof dürfte normalerweise beherrschbar sein. Grundsätzlich: Du hast ein Recht darauf, umfassend informiert zu werden. Auch wenn Klinikärzte meist sehr unter Streß stehen. Gib dem Arzt ggf. zu verstehen, daß Du nicht seine Diagnose oder Maßnahmen in Frage stellst, sondern einfach Bescheid wissen willst. Da sind die "weißen Halbgötter" manchmal etwas empfindlich. :-) Euch alles Gute!

Na ja, ich will da auch nicht zu streng sein. Die sind alle total im Stress. Und seit der Patient in diesem Krankenhaus ist, geht es von Tag zu Tag aufwärts mit ihm. Da will ich nicht groß herummeckern. Aber solche Sorgen, das Herumrätseln, das frisst einen glatt auf. :-( Danke für die guten Wünsche!

0

frage selber den Arzt, Schlaganfall ist verschluss einer Ader, das kann auch am herzen sein

Das ist ja das Problem! Der ist ja immer gerade beschäftigt bzw. im Stress. Hat keine Zeit für Gespräche. Wir wissen nicht mal, wie er heißt! Vielleicht kennt sich ja hier jemand mit dem Begriff "Erweiterung der Herzvorhofkammer" aus?

0
@Ursula08

Besteht auf ein Gespräch mit dem Arzt und zwar mit Nachdruck, dann soll er sich die Zeit nehmen, ansonsten geht eine Stufe höher

0

Dann ist es aber kein Schlaganfall, sondern ein Herzinfarkt!

0
@flamingstar

Nein, Infarkt im Kleinhirn. Deshalb wundere ich mich ja über die Herzdiagnose!

0

wenn ein erweiterter linker vorhof vorliegt, kann es sein, daß das blut sich in bereichen dieses vergrößerten vorhofs nicht mehr ausreichend bewegt und daher zum gerinnen kommt.

die blutgerinnsel können anschließend ins gehirn getragen werden und den infarkt auslösen.

ich würd die ärzte einfach anrufen und mich, wenn sie grad keine zeit haben, einfach zurückrufen lassen. das wird jeder arzt machen, wenn er etwas später mal seine ruhigen 5 minuten hat und ist dann auch bereit euch alles zu erklären. nur keine hemmungen.

alles gute für deinen angehörigen.

Danke! Das wäre natürlich eine Erklärung! Wie sind denn die Aussichten mit einer erweiterten Herzvorhofkammer?

0
@Ursula08

ah. kann man so pauschal nicht sagen.

erstens liegt dieser erweiterung meist eine ursache zu grunde, die viel gravierender ist. z.b. eine stenose der mitralklappe oder eine herzinsuffizienz. möglich wäre auch eine bakterielle besiedlung der herzklappen und vieles andere. man müßte eine ganze menge tests durchführen um die herzfunktion im ganzen abzuklären. außerdem ist nicht unbedingt bewiesen, dass die vorhoferweiterung die ursache des schlaganfalls ist.

patienten die eine erkrankung des gefäßsystems haben, haben oft noch viele andere, z.b. eine verengung der halsschlagadern oder in diesem fall eher der vertebralarterien.

0
@Imbecillitas

Ist es möglich, dass eine wenige Tage vor dem Schlaganfall beendete Ausräumung einer Zahnfistel mit der Sache zu tun hat? Weil Du gerade von der bakteriellen Besiedelung schreibst... Jedenfalls trat kurz nach der Zahnbehandlung etwas Fieber, Schwindel und Unwohlsein auf, ging dann aber wieder weg.

0
@Ursula08

ja. das würde gut passen. es könnte halt sein daß die klappen durch arteriosklerose leicht vorgeschädigt oder verkalkt sind. gerade zahnoperation, aber auch schon zähneputzen verursacht oft eine bakteriämie, d.h. die bakterien aus der mundhöhle gelangen ins blut. auf geschädigten herzklappen können sie sich leicht festsetzen und vermehren. das nennt man dann eine bakterielle klappen-endokarditis. die symptome sind zuerst meist relativ unspezifisch wie fieber, müdigkeit, leistungsschwäche... solche bakterien-blut-pfropfen können sich dann lösen und irgendwo im körper einen infarkt verursachen.

feststgestellt werden solche klappen-vegetationen im herz-ultraschall.

0
@Imbecillitas

um diesem vorzubeugen gibt man zum beispiel auch allen patienten mit bekanntermassen geschädigten herzen bei zahneingriffen eine antibiotika-prophylaxe.

0
@Imbecillitas

die symptome (fieber, unwohlsein) nach dem zahneingriff müssen jetzt aber nicht unbedingt hierfür sprechen sondern können auch anderer natur sein, wie z.b. eine reaktion aufs lokalanästhetikum etc.

0

eine erweiterung des vorhofs führt außerdem häufig dazu, daß es zu herzrhythmusstörungen kommt. z.b. klassischerweise das vorhofflimmern, wobei die vorhofmuskulatur völlig unkoordiniert zusammengezogen wird und es daher keinen eigentlichen schlag dieses vorhofs gibt, das blut hat daher noch weniger flußgeschwindigkeit und gerinnt leichter.

0
@Ursula08

sind eigentlich zu wenig informationen um dazu was aussagekräftiges zu sagen.

die vorhoferweiterung ist nicht zwangsläufig die ursache und selbst wenn gäbe es halt mehrere möglichkeiten inwiefern sie es wäre. ausßerdem ist es halt nur ein puzzleteil in einer kette von veränderungen und man müßte einfach das gesamtbild betrachten.

eine vorhoferweiterung an sich hat eigentlich keinen krankheitswert. wenn es durch sie jedoch zu symptomen kommt wie diese blutgerinnsel, kann man zuerst einmal die blutgerinnung hemmen. wenn es zu rhythmusstörung kommt kann man diese mit medikamenten, herzkatheterverfahren oder sogar operationen behandeln.

0

Da mußt du konkret einen Arzt befragen. Der kann Dir am besten darüber eine Auskunft geben.

Ein Schlaganfall ist eine Gehirnblutung (möglich durch eine Aneurysma) oder durch Verkalkung der Gefäße, die schnellstens behandelt werden muss. Sonst sterben zu viele Gehirnzellen an dieser Stelle ab. Eine Herzkrankheit hat damit gar nichts zu tun. Diese gehört aber auch behandelt, weil durch die Erweiterung das Blut nicht richtig durchgepumpt werden kann und immer wieder zurückfließt und staut.

Es wird ja im Krankenhaus behandelt. Und dem Patienten geht es zum Glück wieder viel besser. Ich frage mich nur, wie es sein kann, dass jemand, der vor zwei Wochen noch ohne schweres Atmen bergauf mit dem Fahrrad fahren konnte, nun plötzlich herzkrank sein soll?

0
@Ursula08

Das passiert sehr schnell und urplötzlich. Leider! Ich wünsche euch Kraft und dem Patienten gute Besserung!

0
@Ursula08

So etwas wundert mich auch immer wieder. Z.B. Hochleistungssportler, die laufend untersucht bzw. gescheckt werden, kippen plötzlich um und sind tot!?

0

die antwort hat ihre aussagen zu unrecht bekommen.

herzbeschwerden sind mitunter die ersten dinge, die bezüglich eines schlaganfalls abgeklärt werden sollten.

0
@Imbecillitas

Davon steht in meiner Antwort nichts drin! Ich habe lediglich die Unterschiede aufgezählt, nicht die Untersuchungsmethoden!

0
@flamingstar

du hast geschrieben eine herzerkrankung hätte damit nichts zu tun, jedoch ist genau das sehr sehr oft der fall.

25% aller schlaganfälle werden durch embolie verursacht und diese entstammen hauptsächlich dem herzen oder einer carotisstenose.

aber ist auch egal. wollt dich da nicht angreifen, sondern nur darauf hinweisen.

0
@Imbecillitas

Und die restlichen 75% ? Ich fühle mich nicht von dir angegriffen und bin immer für jeden Hinweis dankbar!

0
@flamingstar

70% arteriosklerose mit folgender thrombose. also im endeffekt das gleiche, nur bildet sich das gerinnsel direkt im hirn, durch das aufbrechen eines arteriosklerotischen plaques und wird nicht ins hirn gespült wie bei einer embolie.

5% "seltene ursachen"

0
@Imbecillitas

zu den seltenen ursachen zählen wiederrum infarkte unter einwirkung bestimmter spezieller herzfehler.

0

schlaganfall und herzinfarkt haben gemeinsame ursachen:gefäßverengung, hoher blutdruck schau mal nach auf: http://www.kardionet.de

Der Betreffende (74) hat in seinem Leben nie geraucht, faktisch nie Alkohol getrunken, ist schlank und hat eher niedrigen Blutdruck. Außerdem war er bisher immer super fit. Mir geht es hauptsächlich um den Begriff "Erweiterung der linken Herzvorhofkammer". Was ist das, was hat das für Folgen?

0

Was möchtest Du wissen?