hilfe, waschmaschine rasselt beim abbumpen

7 Antworten

sieb öffnen vorher wasser ablassen,pumprad von hand drehen ob was streift,wenn nicht ist kann schraube oder nagel im trommelgehäuse sein.mal die trommel drehen und genau schauen ob was in einem loch steckt wenn nicht bleibt nur rückwand ab,heizstab ausbauen und fremdkörper entfernen

Schau mal im Flusensieb nach! Da hast du so ne art Zahrad drin die das wasser weiterbefördert wenn da was hartes drin hängt Rasselt das auch!

Hallo,nehme mal das Sieb heraus.Dann solltest du das Pumpenrad sehen/fühlen.Meistens ist dort noch Wasser drinnen.Daher fühle mal nach losen Gegenständen.Ziehe aber vorher den Netzstecker aus der Steckdose.Bei meiner Waschmaschine habe ich da schon Münzen gefunden.Wie du an den Filter kommst ergibt sich aus der Bedienanleitung.-Im übrigen finde ich,dass deine Freund evtl die Schuld hat.Er kann seine Taschen ja anständig leeren,bevor er seine Wäsche in den Wäschekorb oder die Waschmaschine legt.

Aha, diese Schuldzuweisungen sind doch bekannt. Immer die Anderen sind Schuld.

Wer legt denn die Wäsche in die Waschmaschine, na? Der- oder Diejenige hat gefälligst nach zu sehen, ob die Wäsche frei von Gegenständen ist, die weder in Taschen noch in die Waschmaschine gehören.

Übrigens, neue Waschmaschine wurde in der Frage angegeben. Daher die Frage meinerseits, ist wenigstens vor dem ersten Waschgang dafür gesorgt worden dass die sogenannte Transportsicherung ausgebaut und die Maschine exakt ins Blei gestellt wurde? Also mit Wasserwaage ausgerichtet!

Oft genug erlebt, Maschine kam an. Äußere Verpackung wurde entfernt, dann Maschine im Keller auf schiefen Boden gestellt, angeschlossen und geglaubt man dürfe nun waschen. Dümmer gehts nimmer, und wenn es dann Geräusche beim waschen gibt, wundern sich solche Leute noch.

1

Neue Waschmaschine kaufen oder alte behalten?

Hi, unsere Waschmaschine ist 12-15 Jahre alt. Sie funktioniert zwar einwandfrei, aber im Schleudergang klappert die immer mehr. Ich habe 6 Kinder und die Maschine ist immer bis oben hin mit Wäsche gefüllt, bei uns wird als in die Waschmaschine reingestopft was rein geht Rucksäcke, Schuhe, Gummistiefel, Teppiche und manchmal sogar Lego. Die Maschine ist dadurch natürlich immer ausgelastet und manchmal muss ich die auch Überladen, weil die Wäscheberge sich sonst anstauen, aber die letzten 8 Jahre hat die das so mit gemacht, nur fängt die im Schleudergang immer mehr an zu wackeln was etwas nervt, weil die bei uns im Bad steht. Wenn ich mir eine neue zulege, müsste die auch etwas aushalten können, aus meinem Freundeskreis hab ich schon mitbekommen das nach 2-3 Jahren bei manchen Waschmaschine schon Schluss ist, z.B. eben hatte ich mal die ganzen Sommerschuhe von meinen Kindern vom Dachboden geholt, weil der Sommer ja allmählich kommt und erst mal alle in Waschmaschine gestopft mit ein paar alten Kuscheltieren und Decken, damit das im Schleudergang nicht noch mehr rumpelt. Ich hab die Maschine auf 50 Grad und auf 2000 Umdrehungen gestellt, die war so voll das Schuhe schon vorne am Fenster geklebt haben. Die Waschmaschine hat das problemlos gewaschen, allerdings hat die im Schleudergang natürlich ordentlich gewackelt, deswegen hab ich 4 von meinen Kinder auf die Maschine gesetzt damit die mir nicht abhaut. Meinen Kindern haben die Vibrationen im Schleudergang so gut gefallen, die hätten den ganzen Tag durchrütteln lassen :P . Was meint ihr soll ich mir eine neue zulegen oder die alte noch solange quälen bis nichts mehr geht?

MfG

PS: Hab mal noch ein paar Bilder dran gehangen was ich meinte, das die Schuhe am Fenster kleben und sich die Maschine damit eigentlich total überladen ist.

...zur Frage

Waschmaschine schleudert nicht mehr, Elektronik-Display fällt aus....?

Hallo, meine Siemens Siwamat xl 1480, die ich seit 10 Jahren habe, hat gestern nach dem Waschen einfach nicht mehr geschleudert. Wenn ich den Schleudergang allein auswähle, zeigt mir das elektronische Zeitdisplay erst 0:700 min. an, erlischt dann aber, nachdem ich Start drücke, Display wird also schwarz, die Maschine macht dann "Abpumpgeräusche", aber die Trommel fängt nicht an, sich zu drehen. Dieses "Dröhnen" geht dann ca. 2-3 Minuten, dann schaltet die Maschine wieder ab. Einen Waschgang startet sie zwar, aber nach ca. 10 min. schaltet das Display ab, ich kann dann zwar noch auf Abpumpen stellen, was die Maschine auch macht, die Wäsche ist dann aber natürlich klatschnass in der Trommel.... Habe unten rechts schon aufgemacht, ca. 150 ml Wasser kamen raus, ansonsten nichts verstopft dort unten. Seltsam ist auch, dass das Display sofort oder nach kurzer Zeit nichts mehr anzeigt...

...zur Frage

Waschmaschine Entstörfilter Überbrücken?

Hallo!

Ich habe eine Gorenje WA 50129 S RD und sie geht nicht mehr an. Also beim Drehen des Knopfes leuchtet kein Lämpchen. Die Steckdose ist okay, denn der Fön läuft daran.

Nun möchte ich den Entstörfilter überbrücken, um zu schauen, ob dieser Schuld ist. Die Frage ist jetzt wie? 

Einfach den Blau und Braunen an die beiden Kabel die zur Platine führen mit Draht zusammenstecken?

Bitte helft mir! Danke im voraus.

...zur Frage

Waschmaschine (BEKO 16106E) klappert und rasselt beim Waschen und Schleudern

Seit ungefähr 5 Wäschen macht meine Maschine Geräusche. Sie klappert und rasselt beim Waschen und auch beim Schleudern mit der gleichen Intensität. - Verschwunden an Wäsche ist nie etwas.

Was kann das sein?

...zur Frage

Bauknecht Waschmaschine brummt beim Schleudern/Abpumpen ganz laut

Hilfe meine Bauknecht Waschmaschine brummt beim Schleudern/Abpumpen ganz laut - allerdings nicht in jedem Programm! Woran kann das liegen? Ich entkalke das Gerät regelmäßig und das Flußensieb ist auch gereinigt 😕! Ansonsten wäscht die Maschine wie gehabt - Wäsche wird sauber und trocken. Aber das Brummen ist unerträglich und tritt immer ein sobald die Waschmaschine das Abpumpen und Schleudern anfängt! 

...zur Frage

Entstörkondensator in Waschmaschine defekt?

Hallo, in meiner Waschmaschine ist ein Entstörkondensator mit Aluminiumbecher fest mit dem Metallgehäuse der Maschine verschraubt. Schalte ich die Maschine ein, löst der FI aus. Schraube ich den Kondensator ab und lege ihn in eine Kunststoffschale, funktioniert alles einwandfrei. Dann Messe ich allerdings zwischen seinem Alu-Becher und PE ca 115 Volt. Kann im Kondensator etwas durchgebrannt sein? Es handelt sich um eine AEG ÖKO-Lavamat 615. Danke schon mal vorab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?