Hilfe: Was tun gegen Wespen (Wildbienen) im Blumenkasten?

3 Antworten

Ich kann leider keine Antwort darauf geben----hab nur selber das Problem, dass ich auf meinem Grundstück zwischen den Platten im Hofeingang lauter kleine Löcher hab in denen sich eine Wespenart niederlässt und dabei kleine Sandhügel aufschüttet. Das sieht unmöglich aus, und wenn man sie entfernen will,dauert es nicht lang und an anderer Stelle sind sie wieder da. Wer weis was das ist und was man da machen kann.

Wenn es nicht viele sind und ganz sicher Erdbienen - dann kannst Du die ruhig drin lassen, die tun ir wirklich nichts. Ansonten - die scheinen sich ja in Deiner Umgebung recht wohl zu fühlern - denke eventuell mal darüber nach, Ihnen in einer stillen Ecke ein paar Brutröhren anzubieten:

http://www.schwegler-natur.de/Insektenschutz/I_Nisthilfen.htm

"Wichtig! Alle Arten sind sehr friedliebend und völlig ungefährlich gegenüber Menschen und Haustieren!" - Hinweis von der obigen Seite...

Umsiedeln... Ruf nen Imker, einen Kammerjäger ( entfernt und lässt am Leben ! ) oder , wenn nichts mehr geht, weils hier die meisten so wollen ... Die Feuerwehr... Ich bin j anach , wie vor der Meinung, die haben Besseres zu tun...

Was stimmt mit den Wespen dieses Jahr nicht? Wie betäubt!

Hallo. Es ist nun im umkreis schon der 4. Wespenangriff ohne schaden, die wespen setzen sich einfach auf die Kleidung, stechen aber nichtund sind ab da wie betäubt und fliegen nur. Es sind aber wirklich WESPEN! Ist dieses Jahr irgendwie eine Plage von vergifteten wespen oder betäubten? Es sind nebenbei auch viel mehr unterwegs als sonst.

...zur Frage

Was ist das für ein Insekt - wespenähnlich?

Sieht nach einer Wespe aus aber irgendwie auch nicht

...zur Frage

Wildbienen im Blumenkasten umziehen

Hallo,

auf meinem Balkon im Blumenkasten haben sich bei mir vor ein paar Jahren Wildbienen niedergelassen. Wiki sagt es sind Blattschneiderbienen. Ich seh sie immer Blätter transportieren und dann in der Erde verschwinden.

Jetzt ziehe ich demnächst um.

Und ob der noch nicht gefundene Nachmieter auch so tierlieb ist wie ich, ist fraglich. Drum möchte ich Sie gerne mitnehmen.

Ich ziehe ein paar Häuser weiter, somit wäre es noch die gleiche Umgebung.

Kann mir jemand ein paar Tips geben?

Ich hatte vor die komplette Erde so gut wie möglich vom jetzigen Blumenkasten (fest installiert) in einen anderen zu geben. Möglichst ohne die Struktur zu zerstören.

Habe von dem Ganzen aber keine Ahnung und wäre für Hilfe sehr dankbar.

Schöne Grüsse

Wolfgang

...zur Frage

Meine Jungpflanzen Palmera Abanico werden von den Spitzen gelb und braun,was tun?

Hallo Liebe Leute!

Ich habe mir letztes Jahr einige Palmensamen der Sorte "Palmera Abanico" aus Spanien mitgebracht.Am Anfang dieses Jahres habe ich die Samen in einem Blumenkasten mit Anzuchterde ausgesäht und auch gute Ergebnisse erzielt.Die Jungpflanzen habe ich dann umgetopft in Kunststofftöpfe mit Palmenerde.Von Frühling bis in den Spätsommer standen die Jungpflanzen bei mir auf dem Balkon.Ich hatte diese meistens im Halbschatten stehen und nur wenig gegossen. Derzeit habe ich das Problem,dass die Jungpflanzen von den Spitzen braun und gelb werden.Die eine Pflanze mehr die andere weniger. :-(

Könnte das sein,dass ich einen Fehler gemacht habe bzw.die falsche Erde (Nährstoffe)benutzt,zu viel Sonne bekommen(verbrannt),zuviel Wasser,oder Schädlinge????Sind diese Pflanzen noch zu retten??Ich habe da mal ein paar Fotos zur Ansicht hinzugefügt.

Kann mir da unter euch Botanikern einen hilfreichen Rat geben wie ich da jetzt in dieser Situation agieren sollte??

Ich bedanke mich für Euren guten Rat! :-)

...zur Frage

Wespen im Rolladenkasten! Hilffeeee

Letztes Jahr waren bei mir Wespen im Rolladen kasten, jetzt sind sie weg, besteht die Gefahr, dass sie wieder kommen? Und wie kann ich das Nest entfernen?

...zur Frage

Was tun mit Kraut- und Braunfäule verseuchter Erde?

Hallo an alle Gärtner hier! Ich habe im letzten Jahr in einen selbstgebauten Pflanzkübel hunderte Liter Erde gefüllt und ihn dann mit verschiedenen Gemüsesorten und Kräutern bepflanzt. Leider haben meine drei Tomaten Kraut- und Braunfäule bekommen und ich habe sie erst nach einiger Zeit (ich war im Urlaub) aus dem Kasten entfernt. Nun fürchte ich, dass auch die Erde verseucht ist. Ich kann aber nicht dieses Jahr schon wieder mehrere hundert Euro für Erde ausgeben... Was kann ich also tun? Kann ich die Erde "entseuchen"? Oder gibt es Gemüsesorten, die ich darauf pflanzen kann, die dagegen resistent sind? Schon mal ganz lieben Dank an die, die mir helfen können :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?