HILFE!!! Was sagt ihr zu meinen AUSWANDERUNGS-Plänen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, es werden definitiv Physiker ( alle Naturwissenschaftler) in den USA gesucht - aber nur die herausragend guten.

Ich weiss nicht, in welche Richtung dein Studium im Endeffekt gehen soll, aber verstehe ich das richtig, dass du direkt 3 Studienfaecher waehlen willst? Da sage ich nur: verzettel dich nicht. Nicht die Menge macht`s, sondern die Qualitaet eines einzigen Faches.

Zu deinen Plaenen moechte ich noch eine Moeglichkeit hinzufuegen, die gern genutzt wird. Vielleicht ist das auch eine Option fuer dich: Du machst einen sehr guten Master in Deutschland, evtl. zwischendrin mit einem Auslandssemester in den USA. Anschliessend bewirbst du dich in den USA um deinen PhD zu machen. Der Vorteil ist, dass du, waehrend du deine Doktorarbeit schreibst, deinen Unterhalt entweder mit Unterricht oder als wissenschaftlicher Assistent verdienen kannst. Du kommst nicht nur auf Kongressen mit fuer dich wichtigen Personen in Kontakt. Wenn du wirklich sehr gut bist, legst du da die Grundlage fuer deine Zukunft in den USA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz allgemein kann man sagen, dass 50% deiner Altersgruppe in etwa das gleiche planen.

Mach dein work&travel und bemühe dich um Kontakte an Hochschulen dort. Außerdem solltest du während deines Bachelor Studiums auch versuchen, dass das mit dem Master in den USA wahr wird.

Während des Studiums dort kannst du dich informieren, wie und wo du am Besten eine Anstellung findest. Geschafft haben das schon viele. Es gehört neben Ehrgeiz aber auch eine große Portion Glück dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Phyiker werden am ehesten in der akademischen Forschung gebraucht und dort ist es auch am Einfachsten, ein Arbeitsvisum zu erhalten. Ideal ist ein Promotionsstudium als Einstieg. Unternehmen suchen eher Ingenieure. Zum Auswandern brauchst du schlussendlich eine Greencard. Die gibt's in der DV-Lotterie oder unter bestimmten Voraussetzungen (siehe Wikipedia).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk dran das die usa nicht so toll sein wird wie du jetzt noch denkst... fehlende krankenversicherung zb ist ein großer minuspunkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stufix2000
25.10.2015, 20:54

Wer als Physiker in den USA eine Anstellung hat, hat auch eine Krankenversicherung.

Seit Obamacare Gesetz ist, ist es für jeden Pflicht eine KV zu haben ansonsten wird eine Strafe fällig. Die Anzahl der Unversicherten geht dadurch deutlich nach unten.

0

Was möchtest Du wissen?