Hilfe, was kann ich gegen meine Unsicherheit tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Leg die Unsicherheit einfach ab wie ein zu klein gewordenes T-Shirt. Du bist nicht schuld daran. Oftmals liegen die Ursachen dafür in Erziehungsfehlern in der frühen Kindheit, wenn geschimpft oder getadelt wurde, aber nie gelobt. Das kann, muß aber nicht die Ursache sein.

Dabei gibt es sicher vieles an dir, was lobenswert wäre, schon allein dein sprachlicher Ausdruck, die Orthographie, die Grammatik -  ganz wunderbar. Was man da manchmal hier liest, du weißt es selbst. Also kannst du schon deshalb mit stolzgeschwellter Brust einhergehen; und so wird es sicher noch viel mehr Eigenschaften an dir geben, die du anderen zeigen solltest.

Gib jedem, der dir das wert ist, auch die Gelegenheit, dich wahrzunehmen und dich kennenzulernen. Jeder Mensch ist einzig in seiner Art. Versuch einfach mal, den einen oder anderen, der dir begegnet, ob bekannt oder nicht, anzulächeln. Da kommt ein Lächeln zurück - und das wird dich froh machen.

Und so legst du langsam dein altes T-Shirt ab.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Croko
09.02.2016, 21:28

Ja, das war wirklich in meiner Kindheit so, wie du es gerade hier beschrieben hast..Leider :-(  Und ich versuche auch immer wieder gegen diese verdammte Unsicherheit anzugehen; Ich hab damit nicht so ein Problem, die Menschen anzulächeln..Das mach' ich sogar sehr gern :-))

Aber das reicht ja nicht, um besser klar zu kommen.

Habe leider wenig Selbstbewußtsein und kaum Selbstwert..

0

doch chatte ruhig weiter :D aber geh auch mal mehr raus und rede trau dich mal glaub an dich selbst kann doch nichts schief gehen :)

musst nur mehr an dich selbst glauben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So: Du bist attraktiv, hast Mut, bist wortgewand, bringst auf den Punkt, bist gebildet, weisst wo du Probleme teilen kannst.

Diese Liste lässt sich garantiert fortführen. Negatives hat hier mal keinen Platz.

Finde heraus, was andere klasse an dir finden. Schreibe ein Loblied auf dich selbst.

Schick den Angsthasen in den Keller und schmeiss den Schlüsse weg.

Ab und zu gibst du dem Penner (Angsthase) etwas Zuhören, aber nur das Nötigste.

Lege dir Sprüche zurecht, die dich in blöder Situation retten

(Bsp. Entschuldige wenn ich grad nicht antworte, mein Hirn ist gerade mit Mülltrennung total beschäftigt nach dem, was du so alles gesagt hast.)

Du bist doch super! Wetten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?