Hilfe:| was hilft gegen eine blasenentzündung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo hannahsdl,

eine Blasenentzündung kann unter gewissen Umständen durchaus ansteckend sein. Die Gefahr angesteckt zu werden ist bei Achtung auf die Hygiene allerdings sehr gering. Es ist wichtig immer gut die Hände zu waschen. Eine Türklinke führt mehr zu einer Ansteckung als die Klobrille....

wichtig:

  • viel trinken (ca. 2 Liter am Tag am besten Wasser)
  • den Drang aufs Klo zu müssen nicht verkneifen
  • falls die Beschwerden länger als zwei oder drei Tage anhalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden
  • nicht auf kaltem Untergrund sitzen
  • dich insgesamt warm halten
  • Cranberry-Saft oder Cranberry-Tabletten können bei einer leichten Blasenentzündung helfen

Gute Besserung an dich und deine Schwester.

Gruß, Alex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannahsdl
02.07.2014, 19:25

Danke:)

0

Hallo,

Nein, das ist nicht ansteckend. Ich habe mich mal extra wegen einer Arbeitskollegin deshalb bei meiner Ärztin informiert, weil die Kollegin der Meinung war, sie hätte sich bei mir angesteckt und mich dumm anmachte!!

Es ist definitiv nicht ansteckend!!

Zum Arzt wirst Du müssen, ebenso Deine Schwester. Ohne Antibiotika kann daraus auch ein schöner Nierenstau werden und dann geht es ab ins KH.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele kranke Leute, die nicht zum Arzt wollen, aber MÜSSEN. Denkst du, du wärst dabei eine Ausnahme?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

viel tee trinken, nicht auf kalten sachen sitzen, nicht frieren, nicht ins schwimmbad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso kann es nicht sein, dass du deine Regel hast ? Ansonsten ab zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Folgendes kannst Du machen:

  • 2-3 Liter stilles Wasser und Blasentee trinken. KEINEN Schwarztee! Nur Kräutertee z.Bsp: - Brennnesselblätter, Goldrutenkraut, Schachtelhalmkraut, Birkenblätter.

  • Trinke täglich drei Tassen Bärentraubenblättertee. Nicht öfter als dreimal im Jahr anwenden.

  • evt. ein Bad umd Deinen Unterleib zu wärmen. Aber nicht zu heiß machen. Und wenn Du Fieber hast oder erhöhte Temperatur, dann evt. kein Vollbad nehmen, sondern nur ein Sitzbad. Mit japanischem Heilöl oder Teebaumöl. Das desinfiziert.

  • Senfölverbindungen sollen bei einer unkomplizierten Blasenentzündung ebenso gut wirken wie ein Antibiotikum. Die in diesen Senfölen enthaltenen Glukosinolate hemmen das Bakterienwachstum und töten die Keime ab. Reich an Senfölen sind Kapuzinerkresse und Meerrettich.

  • Ansteigendes Fußbad - Bereite Dir in einer großen Schüssel ein Fußbad zu, so dass beide Füße bis zu den Knöcheln bedeckt sind, und stelle ein Gefäß mit etwa 1 l kochendem Wasser in Reichweite. Gieße nach wenigen Minuten etwas von dem heißen Wasser hinzu, und wiederhole diesen Vorgang ungefähr 15 Minuten lang. Trockne Deiene Füße anschließend trocken, und ziehe ein Paar Wollsocken an. Füße warm! Dann Restkörper auch warm! Gut für die Genesung.

  • Eventuell Arnika - In Apotheke nach Arnika-Globullies nachfragen.Da heut Sonntag dann erst morgen. Die sind gut gegen Entzündungen jeglicher Art. Helfen aber nicht bei ganz starken Geschichten. Zumindest bei mir nicht.

  • Mache dreimal am Tag ein Sitzbad mit warmen Wasser und Teebaumöl.

  • Einen Esslöffel getrocknete Löwenzahnblätter und -wurzeln mit einer Tasse kaltem Wasser ansetzen, zum Sieden bringen und eine Minute kochen lassen. Nach 15 Minuten abseihen. Täglich zwei Tassen trinken.

Hier noch ein Video

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cranberrysaft trinken, Wärmflasche, zum Arzt Antibiotika holen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde damit zum Arzt gehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh lieber schnell zum artzt Blut im Urin ist eine ernste Sache das kann einiges sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?